Wesseling Wesseling 1

May 1, 2018 | Author: Anonymous | Category: N/A
Share Embed


Short Description

Download Wesseling Wesseling 1...

Description

Leben, wohnen und arbeiten in der Stadt am Rhein

Wesseling Infos, Tipps und Adressen

 Stadtplan im Innenteil

JÜRGEN KEILHAU

REPARATUR IN GRÜN. Die Vorgaben des Gesetzgebers sind streng. Die Umweltgarantie von IDENTICA ist strenger. Ob lösungsmittelarme Lacke oder Reinigungsmittel auf Wasserbasis: Bei allen Arbeiten kommen umweltverträgliche GREENTEC-Materialien zum Einsatz. Die fachgerechte Entsorgung der Abfälle gehört selbstverständlich dazu. Doch auch wirtschaftliches Arbeiten kann einen Beitrag leisten. So geht bei IDENTICA Reparieren vor Austauschen. Das schont den Geldbeutel und die Ökobilanz.

Jürgen Keilhau Peter-Henlein-Straße 6 · 50389 Wesseling Tel. 0 22 32/57 98 - 0 · Fax 0 22 32 / 57 98-18 [email protected] · www.identica-keilhau.de

DIE KAROSSERIE- UND LACKEXPERTEN

Wesseling W esseling Inhaltsverzeichnis  Grußwort

4 Stadtwerke Wesseling GmbH – Eigengesellschaft der Stadt Wesseling  Eigengesellschaft der Stadt Wesseling

Seite 1

Impressum

4

Branchenverzeichnis

5

1 Wissenswertes über Wesseling  Sicher leben mit dem Kommissariat Vorbeugung Rhein-Erft-Kreis Geschichte der Stadt Wesseling Wesselings römische und fränkische Vergangenheit Baudenkmäler  Hoheitszeichen/Logo  Städtepartnerschaften Ehrenbürger – Ehrenring – Ehrennadel – Ehrengaben – Kulturplakette  Rheinpark  Naherholungsgebiet Entenfang

6 11 11 16 18 20 31 32 39 47 48

2 Der Rat der Stadt Wesseling  Allgemeines Bürgermeister Ratsmitglieder Ausschüsse des Rates Ortsbürgermeister Vertreter/-innen der Stadt in besonderen Einrichtungen Ausländerbeirat Seniorenbeirat

49

3 Der Bürgermeister der Stadt Wesseling  Allgemeines Stadtverwaltung Bürgeramt Dezernate und Bereiche Das Schiedsamt Einwohnerfragestunde Bürgerantrag

56

49 50 51 52 53 54 55 55



60 60

5 Entsorgungsbetriebe Wesseling  Bereiche Abwasser, Abfall, Straßenreinigung und Betriebshof Erftstraße Müllabfuhr und Abfallentsorgung Altglas Altöl Bio-Tonne Grünabfälle Leichtstoffe – gelbe Tonne/gelber Sack Müll- und Jutesackverkaufsstellen Papier/Pappe – blaue Tonne Restmüll – graue Tonne Schadstoffmobil Sperrgut Weihnachtsbäume Elektrogroßgerätesammlung Elektrokleingerätesammlung Wichtige Adressen

61

6 Gesundheitswesen  Krankenhaus Apotheken (Fach-) Ärzte

64

7 Tageseinrichtungen für Kinder/ sonstige Kinderbetreuung  Tageseinrichtungen für Kinder (Kindertagesstätten/Kindergärten) Sonstige Kinderbetreuung Ansprechpartner und/oder Anschrift Kinderspiel- und Bolzplätze

56 57 57 57 59 59 59

1 61 61 61 61 61 62 62 62 63 63 63 63 63 63 63 63

64 65 65

70

70 71 71

Wesseling W esseling Inhaltsverzeichnis 8 Kultur  Archiv der Stadt Wesseling Artothek Ausstellungen Kulturelle Veranstaltungen Büchereien Musikschule Konzerte Museum Theatergruppen

72

9 Religion  Pfarrämter Evangelische Pfarrämter Katholische Pfarrämter Sonstige Glaubensgemeinschaften

76

10 Schulen  Gymnasium – Realschule – Hauptschule – Grundschulen Förderschule mit der Förderbedarf Lernen (Jugend)-Musikschule Volkshochschule Berufsbildende Schulen Sonstige Bildungseinrichtungen Ferienordnung

77

11 Soziale Einrichtungen/Hilfsorganisationen  Altenheime/Alten- bzw. Krankenpflege Häusliche und stationäre Alten- und Krankenpflege Seniorenklubs und -begegnungsstätten Jugendzentrum der Stadt Wesseling/Jugendheime Hilfsorganisationen Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen Erste-Hilfe-Kurse

81

72 72 72 73 74 75 75 75 75

76 76 76 76

77 78 79 79 79 79 79

81 81 82 83 83 84 85



1

12 Sport  Turn-, Sport-, Gymnastikhallen/Aulen Sportplätze Schwimmbäder Städtische Schießstandanlage Tennis- und Squashanlagen Sonstige Sportanlagen

86

13 Kreditinstitute/Rechtsanwälte/Notare  Rechtsanwälte Notar

89

14 Medien  Redaktionen

91

15 Vereine und Verbände  Orts- und Heimatvereine Dorfgemeinschaften Fördervereine Ausländische Vereine Gesang- und Musikvereine Gewerkschaften Heimat/Natur/Umwelt Hilfsorganisationen Jugendvereine und -verbände Karnevalsvereine Kirchliche Vereine Partnerschaftsverein Politische Vereinigungen und Verbände Schützenbruderschaften und Schießsportvereine Sportvereine Sonstige Sportvereine Tiervereine Selbsthilfegruppen Sonstige Vereine und Verbände

92

86 86 87 87 88 88

90 90

91

92 92 92 92 93 94 94 95 95 96 98 98 99 100 100 102 103 103 104

1

Wesseling W esseling Inhaltsverzeichnis 16 Was erledige ich wo?  Wegweiser durch die Stadtverwaltung

105

Wochenmarkt Wesseling-Zentrum Notruf Versorgung

105

117 117 118

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Energiekosten senken!

Pelletsheizung - Wärmepumpen Solar- und Brennwerttechnik

Impressum In Zusammenarbeit mit der Stadt Wesseling wird die Informationsbroschüre „Leben, wohnen und arbeiten in Wesseling” herausgegeben. Änderungswünsche, Anregungen und Ergänzungen für die nächste Auflage dieser Broschüre nimmt die Verwaltung oder das zuständige Amt entgegen. Titel, Umschlaggestaltung sowie Art und Anordnung des Inhalts sind zugunsten des jeweiligen Inhabers dieser Rechte urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Übersetzungen sind – auch auszugsweise – nicht gestattet. Nachdruck oder

Reproduktion, gleich welcher Art, ob Fotokopie, Mikrofilm, Datenerfassung, Datenträger oder Online nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Redaktion: Stadt Wesseling – Der Bürgermeister

Bürgermeisterbüro:

WEKA info verlag gmbh



Iris Neitzel, Bettina Bussmann, Elmar Dahmen,

Lechstraße 2

Peter Adolf, 50389 Wesseling

D-86415 Mering Telefon +49 (0) 82 33 / 3 84-0 Telefax +49 (0) 82 33 / 3 84-1 03

50389050 / 6. Auflage / 2008



[email protected] • www.weka-info.de

Wesseling W esseling Branchenverzeichnis

1

Liebe Leser! Hier finden Sie eine wertvolle Einkaufshilfe, einen Querschnitt leistungsfähiger Betriebe aus Handel, Gewerbe und Industrie, alphabetisch geordnet. Alle diese Betriebe haben die kostenlose Verteilung Ihrer Broschüre ermöglicht. Abbruch Altenpflege Autoservice Banken Bauen Baufinanzierung Brunnenbau Chemische Industrie Dialysezentrum Elektrounternehmen Energieversorger Erdwärmebohrung Finanzberatung Fitness – Gesundheitssport Geschenkartikel Glas Heizung Karosseriefachbetrieb Krankenhäuser

Krankenpflege

110 80 96, Stadtplan 8, 106, U 4 107 106 112 8, 13 66 108 118 112 8, U 4 66 5 5 4, 108 U 2, 96 64, U 3

Landschaftspflege

110

Pflegedienst

80

Physiotherapie

66

PKW-Dienstleistung Raffinerie Rechtsanwälte Reifenservice Sanitär

U 2, 96 15 90 96, Stadtplan 4, 108

Sportclub

88

Steuerberater

90

Tiefbau

110

Umweltschutz

110

Vermessungsbüro

108

Wohnen

107

U = Umschlagseite



80

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Wesseling – die Stadt am Rhein Foto: Fotostudio Querbach

Wesseling auf einen Blick Zahlen und Fakten Postleitzahl Telefonvorwahl

50389 0 22 36 (02232/Berzdorf)

Geografische Lage Höhenlage

50 Grad, 49 Min. nördlicher Breite, 6 Grad, 49 Min. östliche Länge höchster Punkt 62,7 m über NN (Dickopshof), niedrigster Punkt 42,5 m über NN (Rheinwiesen) Stadtgebiet 23,37 km2 Bevölkerung 36.692 Einwohner (Stand: 31.12.2007); davon 18.001 männlich, 18.691 weiblich Einwohnerdichte 1.570 Einwohner/km2 Verleihung der Stadtrechte 03.10.1972 Eingemeindung nach Köln 01.01.1975 Wiedererlangung der Selbstständigkeit 01.07.1976 Bundesautobahnen A 555 A 553

Köln-Bonn; Anschlussstelle Wesseling/Bornheim und Wesseling-Nord/Köln-Godorf Köln-Euskirchen; Anschlussstelle Brühl-Ost an der Stadtgrenze

Landstraßen L 300 (ehemals B 9)

Neuss–Köln–Bonn–Koblenz

L 150

Verbindung A 555 (Abfahrt Wesseling-Nord) und B 51/A 553 in Brühl

L 182 n

Verbindung L 184 (Brühler Straße) und L 150

L 184

Verbindung A 553 (Abfahrt Brühl-Ost) und B 9/A 555 in Wesseling

L 190

Wesseling/Eichholz–Sechtem

L 192

Wesseling–Bornheim



Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Kreisstraßen K 31 K 60

1

Wesseling/Berzdorf (Langenackerstraße/Kurfürstenstraße)–Wesseling/Keldenich (Rodenkirchener Straße/Eichholzer Straße bis L 190) Wesseling/Keldenich–Bornheim/Sechtem (Sechtemer Straße)

Öffentlicher Personennahverkehr Stadtbahnlinie 16 Kölner Verkehrsbetriebe AG, Stadtwerke Bonn Verbindung: Köln–Wesseling–Bonn–Bad Godesberg Auskunft: Fahrplan und Tarife Tel.: 0 18 03/50 40 30 (9,3 Cent/Min., Telekom Festnetz) Regionalbuslinie 990 Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH (REVG) Verbindung: Erftstadt–Brühl–Wesseling; Anbindung an das Regionalbusnetz im Rhein-Erft-Kreis Auskunft: Tel.: 0 22 34/95 45 00 Stadtbuslinie 721 Stadtwerke Wesseling GmbH verkehrt in den Stadtteilen Wesseling, Keldenich und Urfeld Auskunft: Tel.: 0 22 36/9 44 20

Dank der Mitarbeiter des Betriebshofes hat Wesseling die schönsten bepflanzten Kreisel in der Region. Foto: Meik Kuhl



Seit Jahrzehnten werden von diesem Standort Schleifmittel in alle Welt geliefert. Saint-Gobain Abrasives GmbH Ein Teil von Wesseling.

An diesem Standort werden mit 240 Mitarbeitern Qualitätsprodukte von flexiblen Schleifmitteln wie z.B. Breitbänder, Fiberscheiben für die industrielle Produktion produziert und weltweit vertrieben. SAINT-GOBAIN Abrasives GmbH

Birkenstraße 45-49, D-50389 Wesseling CORA: Tel. 0 22 36/70 3-1, Fax 0 22 36 / 70 3-3 67 NORTON: Tel. 0 22 36/89 96-0, Fax 0 22 36 / 89 96-10 http://www.saint-gobain.com, E-mail: [email protected]

Überblicken Sie Ihre Finanzen? Wenn nicht, erhalten Sie mit einer Expertenanalyse Ihr persönliches Finanzkonzept.

Einblick: Ihre gesamten Finanzen stellen sich einer umfassenden Ist-Aufnahme mit der Finanzanalyse.

Durchblick: Ihre individuelle Finanzsituation – mit allen Chancen und Risiken – sehen Sie anschließend auf einen Blick: in dem professionellen Finanzgutachten.

Ausblick: Die maßgeschneiderte Lösung für Ihre ganzheitliche Finanz- und Vorsorgeplanung berücksichtigt alle staatlichen Fördermöglichkeiten und überzeugt Sie als Finanzkonzept. Sprechen Sie mir Ihrem Postbank-Finanzberater – dem Experten für Ihre Finanzen. Fordern Sie Ihre persönliche Postbank Finanzberatung Plus an. Jetzt!

Postbank Finanzberatung AG · Beratungscenter Wesseling Verkaufsleiter Michael Kemper Bahnhofstraße 33, 50389 Wesseling Tel. (0 22 36) 4 90 83 -35 und -36, Fax 4 90 83 37 E-Mail: [email protected]



1

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

Öffentlicher Personennahverkehr Anruf-Sammeltaxi Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH (REVG) (Linie 781) verkehrt im gesamten Stadtgebiet Wesseling, abends ab 20 Uhr auch Verbindung nach Brühl; Fahrten nur auf Anforderung mind. 30 Minuten vor fahrplanmäßiger Abfahrt Auskunft: Tel.: 0 22 36/1 97 31 Öffentlicher Schiffsverkehr (Anlegestellen im Rheinpark) Personen-Rheinfähre Stadtwerke Wesseling Auskunft: Tel.: 0 22 36/94 42-12

Verbindung:

Wesseling-Lülsdorf

Stadtwerke Niederkassel Auskunft: Tel.: 0 22 08/9 46 60 Fährmann: Tel.: 01 71/2 66 38 35 Auch seitens der Industrie wird der Betrieb der Personenfähre Wesseling-Niederkassel finanziell unterstützt. Foto: Peter Adolf

Rheinschifffahrt (Personenverkehr)

Köln-Düsseldorfer AG, Anlegestelle der Köln-Düsseldorfer Verbindung: Strecke Köln–Mainz Verkaufsservice: Tel.: 02 21/2 08 83 18 KölnTourist Personenschifffahrt am Dom GmbH, Anlegestelle Kölntourist Auskunft: Tel.: 02 21/12 16 00

Öffentlicher Fernverkehr Nächster Bahnhof Deutsche Bahn AG, Anschluss an das Netz der Deutschen Bahn AG Brühl (7 km) Fahrplanauskunft: Tel.: 08 00/1 50 70 90 Reiseauskunft/Buchung: Tel.: 0 22 32/1 18 61 Luftverkehr Köln Bonn Airport

(ca. 24 km von Wesseling entfernt) Auskunft: Tel.: 0 22 03/40-0



Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Bodenflächennutzung (Stand 31.12.2007) Boden

Fläche

Bebaute Flächen

827 ha

Verkehrsflächen

280 ha

Erholungsflächen Landwirtschaftlich und gärtnerisch genutzte Flächen Waldflächen

65 ha 840 ha 47 ha

Wasserflächen

150 ha

Umland

112 ha

Sonstige Flächen Gesamtfläche

16 ha 2.337 ha

Sonstige Behörden Einrichtung

Telefon

Deutsche Post Wesseling-Filiale Shop in Shop, Bahnhofstraße 27 Wesseling-Filiale Kronenweg 81, Keldenich, Clemes Reisecenter Post-Agentur: Daniel Horst, Hauptstr. 53, Berzdorf Post-Agentur: Berger, Rheinstr. 14, Urfeld Post-Point: Eveline Gluske, Flach-Fengler-Str. 82

– 0 22 36/4 57 20 0 22 32/94 15 10 0 22 36/92 30 80 0 22 36/33 12 41

Allgemeiner Post-Service:

0 18 02/33 33

Wohngrundstück

10

1

1

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Polizei Einrichtung Notruf Polizeiwache Wesseling Polizeiwache Brühl

Städte Stadt Erftstadt Stadt Frechen Stadt Hürth Stadt Kerpen Stadt Pulheim Stadt Wesseling

Telefon 110 0 22 36/89 32-0 0 22 32/18 06-0

Sicher leben mit dem Kommissariat Vorbeugung Opferschutz-Beratung und Vermittlung zu Hilfeeinrichtungen für Opfer sexualistischer Gewalt sowie bei • Gewalt in Beziehungen • Jugendschutz • Gewaltprävention an Schulen • Drogenprävention • Kurse und Tipps zur Verhaltensprävention • Einbruchschutz

Zahlen Ausdehnung Norden nach Süden: 38 km Westen nach Osten: 28 km Höhenlage höchster Punkt: 207 m über NN (Glessener Höhe) niedrigster Punkt: 42 m über NN (nördl. Stommelerbusch) Kreisgebiet 704,57 km2 Bevölkerung 464.384 Einwohner Einwohner- 659 Einwohner/km2 (Stand: Oktober 2007) dichte

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Direktion Kriminalität Kommissariat Kriminalvorbeugung (Sie können sich auch von Ihrer örtlichen Polizeidienststelle mit diesen Durchwahlnummern verbinden lassen) Hans-Böckler-Straße 21, 50354 Hürth Tel.: 0 22 33/52-0, Fax: 0 22 33/52-48 19

Kreisverwaltung Landrat (Hauptamtlicher) Werner Stump 50126 Bergheim, Willy-Brandt-Platz 1

Rhein-Erft-Kreis Gemeinden und Städte mit Postleitzahl und Telefonnummer PLZ 50181 50126 50321 50189

Telefon 02235 409-0 02234 501-0 02233 53-0 02237 58-0 02238 808-0 0 22 36 701-0

Kraftfahrzeugkennzeichen: BM

Über die Aufgaben und Angebote des Kommissariates Vorbeugung der Kreispolizei Bergheim informieren wir Sie gerne. Sie können uns anrufen oder besuchen, am besten, bevor etwas passiert – damit nichts passiert! Unsere Beratungen sind für Sie kostenlos!

Städte Stadt Bedburg Stadt Bergheim Stadt Brühl Gemeinde Elsdorf

PLZ 50374 50226 50354 50171 50259 50389

Kreishaus Bergheim Tel.: 0 22 71/83-0, Fax: 0 22 71/83-23 00 E-Mail: [email protected] Internet: http://www.rhein-erft-kreis.de

Telefon 02272 402-0 02271 89-0 02232 79-0 02274 709-0

Nebenstelle Hürth 50354 Hürth, Friedrich-Ebert-Straße 11 Tel.: 0 22 71/83-0, Fax: 0 22 71/83-23 00

11

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

E-Mail: [email protected] Internet: www.basell-wesseling.de Evonik Degussa GmbH Werk Wesseling Standortkommunikation und -koordination – Dr. Antje Hansen Brühler Str. 2, 50389 Wesseling, www.evonik.com Tel.: 0 22 36/76 26 60, Fax: 0 22 36/76 20 55 E-Mail: [email protected] Shell Deutschland Oil GmbH Rheinland Raffinerie Werk Wesseling Katja Konrad Ludwigshafener Str. 1, 50389 Wesseling Tel.: 0 22 36/75-87 57, Fax: 0 22 36/75-82 03 E-Mail: [email protected] Die Stadt Wesseling ist ein deutschlandweit bedeutender Standort der Petrochemie. Allein 4.437 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entfielen im Jahr 2007 auf die chemische Industrie. Diese Stärke wird die Stadt Wesseling in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Im Rahmen des Landeswettbewerbs Regionale 2010 „gesamtperspektive wesseling“ wird der Standort als ein Kristallisationspunkt regionaler Chemiekompetenz weiterentwickelt: Dabei werden die städtebauliche Öffnung zum Rhein, die Stärkung der Wesselinger Innenstadt und die

Shell Deutschland Oil GmbH – Rheinland Raffinerie Werk Wesseling Foto: Shell Deutschland Oil GmbH Die Lage am Rhein und die mächtige Industriekulisse prägen das Bild von Wesseling. Keine andere Stadt des Rhein-Erft-Kreises weist einen so hohen Anteil von Arbeitsplätzen (insgesamt 6.911) im produzierenden Gewerbe auf wie die Stadt am Rhein. In Wesseling sind 11.586 Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt (Stand 2007); davon 8.566 Männer und 3.020 Frauen sowie 1.029 Ausländer. Zu den größten Unternehmen der Stadt gehören die Shell Deutschland Oil GmbH – Rheinland Raffinerie Werk Wesseling (vormals Union Kraftstoff/UK), Lyondellbasell (vormals ROW/Elenac), die Evonik-Degussa GmbH, die KWE Stahl- und Industriebau GmbH & Co., Saint-Gobain Abrasives GmbH und die Eisenbahn-Verkehrsmittel-Gesellschaft mbH. Die großen Wesselinger Chemieunternehmen sind wie folgt erreichbar: Lyondellbasell Industries Werk Wesseling Öffentlichkeitsarbeit – Eva-Maria Schirge Brühler Straße 60, 50389 Wesseling Tel.: 0 22 36/72 26 25, Fax: 0 22 36/72 21 34

Kugeltanks vor der Ethylenanlage 6 der Lyondellbasell Industries Foto: Lyondellbasell Industries

12

Degussa ist jetzt Evonik. Evonik Industries ist die neue kreative Kraft in der Spezialchemie, unsere wertvollen und unverzichtbaren Lösungen basieren auf 160 Jahre Erfahrung. Kunden in mehr als 100 Ländern setzen auf die Kreativität unserer Experten und auf Spitzenqualität, die begeistert. www.degussa-is-evonik.com

13

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Bedeutung der Stadt als Standort der chemischen Industrie zu einer städtebaulichen und stadtentwicklungspolitischen Gesamtperspektive zusammengeführt.

1

Wesseling – ein bedeutender Industriestandort, aber auch eine Stadt, in der Landwirtschaft und Gartenbau eine wichtige Rolle spielen. Zu erwähnen sind hierbei der hochintensive Gemüseanbau in Wesseling-Urfeld sowie die zwei vom Land Nordrhein-Westfalen finanziell getragenen und von Instituten der landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn wissenschaftlich betreuten Betriebe am südwestlichen Rand des Stadtteils Keldenich.

Mit ihrer Lage zwischen den beiden großen Zentren Köln und Bonn am Rhein und ihrer vorzüglichen Anbindung an das überregionale Verkehrs- und Schienensystem bietet die Stadt alle Voraussetzungen für eine langfristig günstige Entwicklung. Gleiches gilt für die Anschlüsse im Regionalbereich.

Das Versuchsgut Dikopshof ist im Jahr 1213 zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden und heute dem Institut für Pflanzenbau in Bonn angeschlossen. Hier werden aktuelle Fragestellungen aus und für die praktische Landwirtschaft im Bereich des Ackerbaus bearbeitet.

Wesseling ist von der Großindustrie am Standort geprägt. Durch die Ansiedlung neuer Betriebe in den Gewerbeparks der Stadt schafft die Stadt Wesseling einen Ausgleich zur Großindustrie. Der Gewerbepark Wesseling/Eichholz an der Autobahn Köln–Bonn (135.000 qm) konnte bereits optimal vermarktet werden. Heute sind hier mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen ansässig. Mit dem Gewerbegebiet Rheinbogen an der Ahrstraße in unmittelbarer Nähe der Autobahn Köln–Bonn hat die Stadt in Partnerschaft mit der Shell Deutschland Oil GmbH ein weiteres Gewerbegebiet mit 162.000 qm entwickelt, das zu einem attraktiven Standort für mittelständische Unternehmen geworden ist.

Die Versuchswirtschaft Maarhof ist dem Institut für Obstund Gemüsebau unterstellt. Dort werden Gemüsebau­versuche sowohl im Freiland als auch unter Glas durchgeführt, die sich schwerpunktmäßig mit der Nitratproblematik beschäftigen.

Weitere attraktive Wachstumsreserven liegen im 30 Hektar großen und als Gewerbe- und Industriegebiet ausgewiesenen Areal „Wesseling – Urfeld“, südlich der Urfelder Straße zwischen der L 192 und der Bundesautobahn Köln–Bonn gelegen. Allerdings befinden sich die gesamten Flächen in privatem Besitz.

Im Tourismus und der Naherholung kann die Stadt Wesseling mit ihrer Lage am Rhein bei ihren Besuchern punkten. Am Radweg „Erlebnisweg Rheinschiene“, zwischen Bonn und Köln gelegen, herrscht am Wochenende bei schönem Wetter reger Ausflugsverkehr.

Beide Betriebe stehen interessierten Besuchergruppen jederzeit nach vorheriger Absprache für Besichtigungen offen.

Die Attraktivität einer Stadt für Bürger und Unternehmen spiegelt sich auch in guten Rahmenbedingungen wider. Die durchgeführten Investitionen im Kindergarten- und Schulbereich dienen auch dazu, die Infrastruktur der Stadt und damit zugleich den Wirtschaftsstandort zu verbessern. Dazu gehört ferner ein interessantes Kulturangebot: Ausstellungen im Rathaus und in der Städtischen Galerie, Eichholzer Schlosskonzerte, Rathaus- und Rheinparkkonzerte, Theateraufführungen.

Wesseling – und dies hat sich in der Vergangenheit bei Verhandlungen mit Investoren immer wieder gezeigt – ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Mit einem Hebesatz von 403 Punkten ist Wesseling die Stadt mit dem niedrigsten Hebesatz im Rhein-Erft-Kreis. Wesseling verlangt von Unternehmen weit weniger Steuern als die Durchschnittskommune in Nordrhein-Westfalen (435 Punkte). Auch die privaten Bürger profitieren von den niedrigen Hebesätzen der Stadt. So ist die Grundsteuer B für Haus- und Grundbesitzer in Wesseling mit einem Hebesatz von 381 kreisweit am niedrigsten.

Alle drei Jahre verleihen Kunstverein und Stadt den „Kunstpreis Wesseling“. Er ist mit 5.000 Euro dotiert.

14

Mit Sicherheit hellwach!

www.shell.de/rheinlandraffinerie

365 Tage, 24 Stunden lang werden sämtliche Betriebsdaten von unserem Expertenteam systematisch überwacht. Denn Sicherheit hat für uns höchste Priorität. Shell Rheinland Raffinerie – auf gute Nachbarschaft!

15

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Geschichte der Stadt Wesseling Zeit Ereignis 12.–11. Jt. v. Chr. Spuren einer spätaltsteinzeitlichen Besiedlung (Federmesserleute) 5.–3. Jt. v. Chr. Jungsteinzeitliche Funde (Beile) in Wesseling, Urfeld, Keldenich und Berzdorf 12.–8. Jh. v. Chr. Urnenfelderleute in Wesseling ab 7. Jh. v. Chr. Siedlungen der älteren und jüngeren Eisenzeit auf Wesselinger Gebiet 1.–4. Jh. n. Chr. Römische Ansiedlungen 6.–8. Jh. n. Chr. Franken in Wesseling 820 Kloster Montfaucon erhält die Grundherrschaft über „Waslicia“ 858 Keldenich erstmals urkundlich erwähnt – Stift Notre Dame in Soissons Grundherr Urfeld erstmals urkundlich erwähnt – Stift Dietkirchen Grundherr – Kurfürst von Köln Landesherr 1113 1173 Berzdorf erstmals urkundlich erwähnt – Stift St. Gereon Grundherr – Kurfürst von Köln Landesherr 1238 Erste urkundliche Erwähnung des Ortes Oberwesseling 1288 Notre Dame in Soissons verkauft seinen Hof in Keldenich an den Kölner Bürger Scherfgin – Grafen von Katzenelnbogen (Hessen) Landesherren 13.–18. Jh. Grafen von Jülich Landesherren von (Nieder)wesseling – Verpfändung des Dorfes 1459 (Nieder)wesseling von Montfaucon an das Stift St. Cassius verkauft um 1700 Gespannwechselstelle der Treidelschifffahrt; Aufblühen des Handels an der Köln-Bonner Landstraße 1767 Auslösung des Dorfes – Wesseling gehört zum Amt Lülsdorf im Herzogtum Berg 1793/94 Erster Industriebetrieb in Wesseling (Gerberei) 1794 Besetzung durch französische Truppen 1797 Wesseling, Urfeld, Keldenich und Berzdorf nach Frankreich eingegliedert 1802 Aufhebung und anschließend Verkauf des Kloster- und Stiftbesitzes 1814 Ende der französischen Herrschaft 1815 Wesseling, Urfeld, Keldenich und Berzdorf zu Preußen 1843 Bleiweißfabrik in der Clarenburg 1848/49 Unruhen in Wesseling – Bürgermeisteramt nach Hersel verlegt 1877 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Wesseling 1880 Gründung der Chemischen Fabrik von Heinrich und Franz Zimmermann in Wesseling, seit 1905 Chemische Fabrik Wesseling AG, seit 1952 Degussa, seit September 2007 Evonik 1900 Niederlassung eines Zweigwerkes der Pohlig-Heckel-Bleichert Vereinigte Maschinenfabriken AG (1979 wieder geschlossen) Niederlassung eines Zweigwerkes der Eisenbahn-Verkehrsmittel AG – EVA – (heute Eisenbahnreparaturwerk Brühl GmbH) 1901 Eröffnung der Rheinwerft Wesseling und der Bahnstrecke Vochem/Wesseling 1905/1906 Eröffnung des Güter- und Personenverkehrs durch die Rheinuferbahn 1909 Niederlassung der Deutschen Norton GmbH (Schleifmittel), 1992 Hauptbetrieb geschlossen 1912/1913 Errichtung Altes Rathaus – Bürgermeisteramt hat seinen Sitz wieder in Wesseling 1915 Einweihung Dreifaltigkeits-Krankenhaus 1919 Gründung der Firma Köln-Wesselinger Eisenbau Übernahme der Reederei Schürmann und Söhne durch die „Vereinigungsgesellschaft Rheinische Braunkohlenwerke GmbH“, Abt. Schifffahrt (seit 1999 in Wesseling geschlossen) 1920 Gründung der Rheinischen Elektrowerke Koholyt AG (1930 von der Feldmühle übernommen) 1921 Niederlassung der Feldmühle AG (heute Saint-Gobain Abrasives GmbH) 1932 Errichtung des Amtes Wesseling mit den Gemeinden Wesseling, Keldenich und Berzdorf 1935 Eingemeindung Keldenichs nach Wesseling 1937 Gründung der Union Rheinische Braunkohlen Kraftstoff AG (UK), 1989 Eingliederung der UK in die DEAMineraloel AG, 2002 Zusammenschluss Shell-Godorf und DEA-UK Wesseling zur Shell & DEA Oil GmbH Rheinland Raffinerie Werk Wesseling, seit 2004 Shell Deutschland Oil GmbH Rheinland Raffinerie Werk Wesseling. Ausbau der Rheinuferpromenade

16

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Zeit 1952 1953 1957 1961 1966 1969 1972 1974 1975 1976 1980 1982 1982–87 1983 1984 1985 1987 1988 1989 1990 1995 1997 1999 2000 2001 2002 2004 2006 2007

1

Ereignis Niederlassung eines Zweigwerkes der Degussa, seit September 2007 Evonik Errichtung Gebäude Sportstadion Jahnstraße, seit Mai 2004 Ulrike-Meyfarth-Stadion Gründung der „Rheinische Olefinwerke GmbH“ (ROW), 1998 Eingliederung der ROW in das Unternehmen „Elenac“, 2000 Einbeziehung in das neu gegründete Unternehmen „basell“, heute „Lyondellbasell“ Einweihung der Kronenbuschhalle Auflösung des Amtes Wesseling; Eingemeindung Berzdorfs nach Wesseling Eröffnung Gartenhallenbad; Einweihung des Rheinparks Eingemeindung des Ortes Urfeld Verleihung der Bezeichnung Stadt und Einweihung des Neuen Rathauses Begründung der Städtepartnerschaft mit Pontivy (Frankreich) Einweihung Schulzentrum (Gymnasium, Realschule, Hauptschule und Zentraleinheit) Eingemeindung in die Stadt Köln zum 1. Januar gegen den Widerstand der Bevölkerung Ausgemeindung aus der Stadt Köln zum 1. Juli aufgrund einer erfolgreichen Verfassungsklage: Wesseling ist wieder selbstständig Einweihung der Fußgängerunterführung Wesseling-Mitte und der Fußgängerzone zwischen Westring und Stadtbahnlinie 16 Einweihung der Freizeitanlage und des Erholungsgebietes rund um Haus Entenfang Ausgrabung fränkischer und römischer Gräberfelder (Pontivy- und Römerstraße) sowie eines römischen Gutshofes (Gewerbepark Eichholz) Beginn der Städtepartnerschaft zwischen Wesseling und West Devon (England) Begründung der Städtepartnerschaft mit der Stadt Traunstein (Süddeutschland) Schwere Explosion in der Ethylenanlage der ROW am 18. Januar; 43 Verletzte und Sachschaden in Millionenhöhe Feierliche Übergabe des von der UK gestifteten Brunnens auf dem Rathausplatz Übergabe der neuen mechanisch-biologischen Kläranlage in Urfeld Zum ersten Mal findet in Wesseling die Rheinlandschau statt. 1991 und 1993 ist Wesseling wieder Ausstellungsort. Aufnahme städtepartnerschaftlicher Beziehungen mit der Stadt Leuna (Ostdeutschland) Verleihung der Ehrenfahne des Europarates an die Stadt Wesseling 1./2. Juli: 1. WESSINALE; Bürger- und Kulturfest mit Kunstmeile rund um das Rathaus 25-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft Wesseling – Pontivy Erste Direktwahl des hauptamtlichen Bürgermeisters: Günter Ditgens gewinnt die Stichwahl am 26. September. 6. Dezember: Sondersitzung des Rates zur Wiedererlangung der Selbstständigkeit der Stadt Wesseling vor 25 Jahren 4. Januar: Das 100. Rathauskonzert ist ein „Neujahrs- und Jubiläumskonzert“. Erstes Rathauskonzert 1976 30. Juni/1. Juli: Erstes Wesselinger Stadtfest anlässlich des Jubiläums der Selbstständigkeit mit Konzert am Rheinufer und Fest um das Rathaus mit allen Vereinen 17. Dezember: Sondersitzung des Rates anlässlich 30 Jahre Stadtrechte und 30 Jahre Städtepartnerschaft Wesseling und Pontivy Umbenennung des Rathausplatzes in Alfons-Müller-Platz Festakt anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Städtefreundschaft mit Traunstein Eröffnung Rheinforum – Veranstaltungszentrum am Rhein Einweihung Platz am Rheinforum mit Mahnmal für jüdische NS-Opfer Regionale 2010 – Land zeichnet Innenstadtkonzept aus.

17

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

An der Römerstraße wurden 24 römische und spätrömische Gräber freigelegt. Fotos: Wolfgang Drösser Wesselings römische und fränkische Vergangenheit Was Wesseling in vor- und frühgeschichtlicher Zeit war, verdankte es seiner exponierten Lage am Rhein. Vor allem der hochwasserfreie, sich inselartig aus der Niederterrasse heraushebende Rheinberg lud die Reisenden auf der Rheintalstraße zur Rast ein. Dieser Weg entlang des großen Stromes war und ist eine der zentralen Verkehrsstraßen Mitteleuropas, die den Bodensee mit der Nordsee verbinden. Auf diese Straße trifft in Wesseling eine Ost-West-Verbindung, die einmal über das Vorgebirge Richtung Trier führte, dann aber auch über Lülsdorf Richtung Bergisches Land.

der römischen Kultur und Zivilisation öffnen. Die Rheintalstraße wird ausgebaut, römische Legionen marschieren über sie, ja vermutlich benutzt sie sogar Kaiser Augustus und zieht damit auch durch den römischen Marktflecken, der auf dem Gebiet zwischen Nord-, Ufer- und Römerstraße von den neuen Herren gegründet worden zu sein scheint. Allerdings lässt sich nicht nachweisen, dass Wesseling in diesem Zusammenhang seinen auf römische Wurzeln zurückgehenden Namen erhalten hat. Die Abzweigung nach Trier erhöht die Bedeutung „Wesselings“. Archäologisch lassen sich im Verlauf der Kölner Straße/Bonner Straße und Nordstraße nicht nur giebelständige Häuser nachweisen, sondern auch Baureste, die sich als Pferdewechselstation oder Wachposten interpretieren lassen. Von einem Weihebezirk fand man mehrere Votivsteine. Darüber hinaus könnten die Fundamente eines großen Gebäudes und der Fund des Grabsteines des Philosophen Euaretus unmittelbar am Rheinufer auf ein repräsentatives Gästehaus des niedergermanischen Statthalters schließen lassen. Ob „Wesseling“ darüber hinaus auch als Truppenstandort gedient hat, lässt sich nicht beweisen. Außerhalb des Marktfleckens, an den Ausfallstraßen bzw. den ihn umgebenden Straßen, wurden die Toten bestattet: Zahlreiche Grabfunde wurden im Bereich der Rheintalstraße (Kölner und Bonner Straße), der Römerstraße und am Neuen Garten gemacht. So wurden 1985/86 von den Archäologen des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege insgesamt 24 römische Gräber aus dem 1.–4. Jh. freigelegt.

Lange bevor die Römer kamen – in der Eisenzeit (4.–3. Jh. v. Chr.) – zeigte sich, dass Wesseling offen für den Einfluss von Süden ist: Auf dem Gebiet der heutigen Shell wurde ein umfangreiches Gräberfeld freigelegt, dessen Funde auf Beziehungen zum keltisch geprägten Mittelrhein schließen lassen. Im 2.–1. vorchristlichen Jahrhundert überlagerte das Gräberfeld eine Siedlung, deren Bewohner vermutlich Eburonen waren. Diese Eburonen wurden im Zusammenhang mit der römischen Eroberungspolitik unter Cäsar ausgerottet; auch das Wesselinger Stadtgebiet scheint um die Mitte des 1. Jahrhunderts v. Chr. menschenleer gewesen zu sein. Dennoch setzt mit der Ankunft der Römer ein neuer Entwicklungsschub für Wesseling ein: In das einstige Gebiet der Eburonen werden die Ubier angesiedelt, die sich bereitwillig

18

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Das Umland dieses Marktfleckens, also die heutigen Vororte Keldenich, Berzdorf und Urfeld, wurde schon seit der Mitte des 1. Jahrhunderts n. Chr. vermutlich vor allem von Veteranen der römischen Legionen intensiv landwirtschaftlich genutzt. Vor allem die auf der Mittelterrasse liegenden Gebiete mit ihren fruchtbaren Lössböden luden dazu ein. Etwa 20 römische Gutshöfe lassen sich auf dem Gebiet der heutigen Vororte nachweisen. Dabei haben es zumindest zwei Gutsherren nach Ausweis der archäologischen Funde zu überdurchschnittlichem Reichtum gebracht: In Keldenich wurden die Reste eines Pfeilergrabmals ausgegraben, das von seinen Dimensionen (10 m hoch!) mit dem berühmten Poblicius-Denkmal aus Köln verglichen werden kann.

1

Im Laufe des 5. Jahrhunderts treten die Franken das Erbe der Römer an. In Wesseling und Keldenich scheint aber eine gewisse Kontinuität bewahrt worden zu sein, denn diese gallorömischen Namen blieben ja erhalten. Berzdorf und Urfeld („Orvare“) sind, geht man von den Namen aus, fränkische Neugründungen. Auch in fränkischer Zeit scheint Wesseling eine gewisse Rolle gespielt zu haben. In zwei Ausgrabungskampagnen, 1982/83 und 1994/95, wurden neben einigen Funden aus römischer Zeit weit über 100 fränkische Gräber (Tuffsteinsarkophage im Rheinpark!) aus der Zeit von 450 bis 700 n. Chr. auf dem fränkischen Gräberfeld an der Pontivystraße vom Rheinischen Amt für Bodendenkmalpflege aufgedeckt. Ein Teil der Funde war von überregionaler Bedeutung: Besonders ein Grab, in dem eine Feinwaage zum Prüfen von Edelmetallen gefunden wurde, weist auf einen Mann der sozialen Oberschicht der Franken hin. In zwei Ausstellungen im Wesselinger Rathaus, 1984 und 1997, stellten die Archäologen Ergebnisse ihrer Untersuchungen vor.

Eine weitere, schon seit langem bekannte römische Siedlungsstelle in Keldenich, die sog. „Schäfersburg“, wurde 1987 als Bodendenkmal in die Denkmalliste der Stadt Wesseling eingetragen. Riesig scheint auch der römische Gutshof auf dem heutigen Gewerbegebiet in Eichholz gewesen zu sein; im Rahmen einer Grabungskampagne des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege wurden auf einer 3000 qm großen Fläche u. a. neun Gebäude der Hofbebauung freigelegt. Noch heute ist ein unter Denkmalschutz stehender römischer Keller zu bewundern.

In Berzdorf fanden sich fränkische Funde vor allem auf dem Friedhof um die Kirche – schon vor dem Bau des Gotteshauses setzten hier die Franken ihre Toten bei. Auch in Urfeld lassen sich Gräber aus der Frankenzeit nachweisen. Für Keldenich lässt sich Ähnliches nur vermuten. Die Wohnsiedlungen aber lagen vermutlich da, wo sich die alten Ortskerne von Wesseling, Berzdorf, Keldenich und Urfeld befanden.

Von überregionaler Bedeutung ist der Fund einer römischen Tonlampe in Berzdorf: Aufgrund ihrer Fischform und der Verwendung des Christogramms weist sie auf die Anwesenheit von Christen bereits im 4. Jh. hin.

Wolfgang Drösser

19

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Baudenkmäler (Objekte, die auch als Bodendenkmal in die Denkmalliste eingetragen sind, wurden mit einem entsprechenden Hinweis versehen.)

1

3. Kapelle und Eingangsbereich des DreifaltigkeitsKrankenhauses Bonner Str. 84 In dem 1914/15 errichteten Teil des Krankenhausgebäudes befindet sich die Kapelle mit Originalausstattungen wie Hochaltar, Heiligenfiguren, Bestuhlung und Beichtstuhl. Im alten Teil der Eingangshalle ist der originale Deckenstuck erhalten. Die beiden Bauteile sind unter Denkmalschutz gestellt.

Ortsteil Wesseling 1. Altes Rathaus Bahnhofstraße 20 Dieses zweigeschossige, verputzte Gebäude mit Walmdach wurde 1912 nach den Entwürfen des Architekten Böhm erbaut und konnte am 1.4.1913 bezogen werden. Vor Fertigstellung des Rathauses mussten die Wesselinger Bürger zum acht Kilometer entfernten Bürgermeisteramt in Hersel reisen, um amtliche Angelegenheiten zu regeln. Noch bis zur Neugliederung der Landkreise Köln und Bonn im Jahr 1932 war das Rathaus Sitz der Bürgermeisterei Hersel.

4./5. Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 22 und Römerstraße 39 Die 1906/07 von Baumeister Schumacher errichteten Eckhäuser mit Ladenlokalen sind ein typisches Beispiel für die Bemühungen der damaligen Gemeinde Wesseling, durch die Neugestaltung des Ortsmittelpunktes dem Ort um die Jahrhundertwende ein städtisches Gepräge zu geben. Diese städtebauliche Entwicklung wurde durch den 1. Weltkrieg jäh unterbrochen. In der Nachkriegszeit und der anschließenden Rezession konnte die begonnene Entwicklung nicht fortgeführt werden. Den 2. Weltkrieg überstanden die sogenannten „Inselhäuser” fast unbeschadet. 6. Wohnhaus Bahnhofstraße 29 In diesem um 1910 aus Feldbrandsteinen erbauten dreigeschossigen Wohnhaus unterhielt der Arzt Dr. Orland eine Arztpraxis. Beachtenswert sind Fenster und Türen, die noch im Original erhalten sind.

Historisches Rathaus Foto: Stadt Wesseling

7. Wohnanlage Am Neuen Garten 2–8 Diese zweigeschossige Wohnanlage wurde in den 20erJahren von der damals in Wesseling ansässigen Reederei Braunkohle als Betriebssiedlung für ihre Angestellten errichtet. Auffallend sind die schmückenden Details, insbesondere der aufwendig gestaltete Erker an der Gebäudeecke mit reichem floralem Dekor an den trennenden Pfeilern und an der Konsole.

2. Altes Postamt Bahnhofstraße 27 Durch den Bau der Rheinuferbahn im Jahr 1906 erhielt das Postwesen starken Aufschwung. Eine direkte Folge des erhöhten Post- und Paketaufkommens war der Neubau des „Mietpostamtes” in der Bahnhofstraße, das von dem Bauunternehmer Klemens Kumpel aus Bonn auf eigenem Grundstück für die Reichspost erbaut wurde. Dieses 1912 als erstes nur für Postzwecke in Wesseling erbaute Gebäude wurde 1928 von der Postdirektion angekauft.

8./9. Wohngebäude Bonner Str. 42 und 44 Das im Volksmund sogenannte „Wesselinger Schiff” wurde 1925 auf der Grundlage der Pläne des Architekten Peter Weyer von dem praktischen Arzt Dr. Schmitz bzw. dem Veterinär Dr. Sonntag im Bauhaus-Stil errichtet. Die „Bauhaus”-Bewegung ist in starkem Maße mit dem

Zusammen mit den Baudenkmälern Bahnhofstraße 20 und 29 sowie Römerstraße 39 bildet dieses Gebäude ein städtebauliches Ensemble.

20

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Namen Walter Gropius verbunden. Gropius entwickelte „vervielfältigungsreife” Häuser, die alle wirtschaftlichen, technischen und formalen Bedingungen erfüllen sollten. Das Gebäude Bonner Straße 42/44 fällt insbesondere durch die charakteristisch strenge geradlinige Kubusform, die Staffelung der flachgedeckten Bauteile und das säulenförmige, mit Fenstern versehene Treppenhaus hinter dem hohen rechteckigen Eingang mit Freitreppe auf.

1

Geyr zu Schweppenburg. Auf seinem als Gut „Mariengarten” bekannten Anwesen residierte er von 1821 bis zur Revolution von 1848. Danach wurde das Gebäude ab 1880 u. a. als Fabrikgebäude der Chemischen Fabrik der Brüder Zimmermann genutzt; ab 1919 unterhielt die „Vereinigungsgesellschaft Rheinische Braunkohlenwerke GmbH” hier eine Reederei. Die alte Werkstatt der Reederei wurde zu einem Veranstaltungssaal der Stadt Wesseling – dem Rheinforum – umgebaut.

10. Wohngebäude Parkstraße 2 Dieses dreigeschossige, verputzte Gebäude von 1867 mit nahezu quadratischem Grundriss war der frühere Wohnsitz des Industriellen Dr. Bernhard Wedler und seiner Ehefrau Caroline, geborene Waldthausen. Sie waren Inhaber der „Bleiweissfabrik”, die etwa in Höhe des Geländes der heutigen Firma „Shell Deutschland Oil GmbH” am Rhein lag.

14. Wohngebäude Römerstraße 60 Das Wohngebäude errichtete der Architekt Walter Böhm 1927 für seine Familie. Walter Böhm arbeitete über drei Jahrzehnte als freischaffender Architekt in Wesseling. Das Alte Rathaus, die Bebauung Ecke Römerstraße/Am Neuen Garten und in der Bahnhofstraße entstanden nach seinen Plänen. Für das Wohngebäude Römerstraße 60 ist bedeutsam, dass es in seiner historischen Substanz im Äußeren und im Inneren noch erhalten geblieben ist und insofern ein besonderes Zeugnis der Bauperiode der Zwanzigerjahre mit den entsprechenden Stilmitteln darstellt.

11. Wohngebäude Auf dem Sonnenberg 16 Dieses zweigeschossige Wohnhaus, die sogenannte „Villa Pilgram”, wurde nach den Plänen des damaligen Pastors Carl Maria Joseph Boehning um 1870 errichtet. Während des „Dritten Reiches” (1933-1945) war das Anwesen (mit Bunker) Sitz der NSDAP Ortsgruppe Wesseling. 12. Gebäude Kölner Straße 6 „Haus Ruttmann“ Das Objekt ist ein Überbleibsel des großen Komplexes der Dumont´schen Lederfabrik, die sich damals bis in die Nähe der heutigen Germanuskirche ausdehnte. Die Sohllederfabrik, 1794 von J. Werotte und H. Krings gegründet, entwickelte sich bedingt durch ihre günstige Lage am Rhein zu einer der bedeutendsten Gerbereien zwischen Rhein und Mosel. Die Unterschutzstellung erstreckt sich nicht auf das rechts an das Baudenkmal angebaute Gasthaus „Ruttmann´s Waage“. Das „Haus Ruttmann“ (ohne das Gasthaus „Ruttmann´s Waage) ist als Bau- und Bodendenkmal in die Denkmalliste der Stadt Wesseling eingetragen.

Ortsteil Keldenich 1. Dikopshof/Kapelle zum heiligen Kreuz Hessenweg Der Dikopshof ist eine der ältesten nachweisbaren Hofanlagen im Köln-Bonner Raum, die erstmals im Jahr 1213 schriftlich erwähnt wurde. Wie bei allen Höfen im Köln-Bonner Raum ist der Hof jedoch sehr viel älter als seine schriftliche Ersterwähnung 1213. 1202 wurde Siegfried von Saffenberg als Lehnsmann genannt. Im 18. Jh. befand sich der Hof in bürgerlichem Besitz und gelangte 1840 an die Familie Farina, die in der Folgezeit das Hofgebäude erneuerte. Seit 1904 unterstand das Anwesen der Preußischen Domänenverwaltung; heute ist es ein Versuchsgut der Universität Bonn. Die ursprünglichen Gebäude wurden in der Mitte des 19. Jh. nach einem Brand durch Neubauten ersetzt. Das Wohnhaus an der Südostecke zeigt die Jahreszahl 1681; an der östlichen Hofanlage befindet sich die Kapelle zum heiligen Kreuz mit Wegekreuz. Im Jahr 1716 erfolgte die Wiederherstellung des Kirchenbaues. Der Dikopshof ist als Bau- und

13. Gebäude Kölner Straße 38–44 Der Ursprung des Gebäudes, das noch vor wenigen Jahren von der „Reederei Braunkohle” genutzt wurde, geht zurück auf den Sitz des preußischen Bürgermeisters der Bürgermeisterei Hersel in Wesseling, Maximilian von

21

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

5. Schwingeler Hof Schwingeler Weg 44–46 Die Entstehungszeit des Schwingeler'schen Gehöfts, früher auch Jabacher- oder Büchlerhof genannt, geht auf das Jahr 1788 zurück. Der ursprünglich an der Eichholzer Straße (Straße, die früher von Bonn nach Brühl führte) befindliche Hof wurde 1784 durch Überschwemmungen mit starkem Eisgang so stark beschädigt, dass er 1788 an seinem jetzigen Standort wiederaufgebaut wurde. Als Johann Melchior Schwingeler ihn 1803 erwarb, erhielt der Hof seinen heutigen Namen. Heute befindet sich die städtische Galerie im Schwingeler Hof.

Bodendenkmal in die Denkmalliste der Stadt Wesseling eingetragen.

6. Hofanlage Oberdorfstr. 4 Das in Stockwerkbauweise errichtete Fachwerkwohnhaus wurde 1750 noch zu Lebzeiten des Kurfürsten Clemens August erbaut. Die Unterschutzstellung der Anlage erstreckt sich nur auf das Fachwerkwohnhaus und den auf der linken Hofseite gelegenen ehemaligen Stall- bzw. Remisenbau.

Der Dikopshof in Keldenich Foto: Stadt Wesseling 2. Maarhof Sechtemer Straße Der Maarhof ist eine der wenigen in ihrer baulichen Substanz und ihrem Erscheinungsbild original erhaltenen Hofanlagen des letzten Jahrhunderts und ein qualitätsvolles Beispiel des landschaftsbezogenen Bauens im 19. Jh. Die dreiflügelige Hofanlage besteht aus einem Haupthaus (1854), einem Arbeiterwohnhaus, einem Wirtschaftstrakt und einer rundbogigen Toreinfahrt. Der Maarhof ist heute ein Versuchsgut der Universität Bonn.

7. Römischer Brunnen Dieser römische Brunnen (2.–3. Jh. n. Chr. ) wurde 1954 in der Keldenicher Kiesgrube Stöcker angeschnitten. Er besteht aus Tuffsteinquadern und ist heute auf dem Vorplatz der Kath. Pfarrkirche St. Andreas zu sehen. Ortsteil Berzdorf 1. Godorfer Burg/Godorfer Hof Brühler Straße Der Godorfer Hof wird 1173 erstmals erwähnt als Besitz des Stifts zu Schwarzrheindorf. Nach der Säkularisation 1802 gelangte er in bürgerlichen Besitz. Im Zusammenhang mit dem Godorfer Hof, dessen Herrenhaus als Baudenkmal unter Schutz gestellt ist, ist die auf der angrenzenden Parzelle befindliche Godorfer Burg zu sehen.

3. Hofanlage Keldenicher Straße 93 Zum denkmalwerten Bestand der Hofanlage gehört das um 1905 aus Backstein errichtete Wohnhaus sowie das anschließende Stallgebäude. Die Anlage ist aus wissenschaftlichen, besonders architektur- und ortsgeschichtlichen Gründen erhaltenswert.

In einem Flügelbau der Godorfer Burg ist die Jahreszahl 1871 inschriftlich datiert, die auf das Entstehungsdatum des heutigen Gebäudes schließen lässt. Das Erscheinungsbild verdankt die Godorfer Burg der im 19. Jh. auflebenden Burgen- und Schlösserromantik. Die gesamte Anlage, die nie eine Burg war, hat einen vierflügeligen Grundriss mit einem nach vorne weisenden Trakt. Sie ist beispielhaft für die Verwendung herrschaftlicher Architekturformen und die Umformung mittelalterlicher Burgenarchitektur in der 2. Hälfte des 19. Jh.

4. Hofanlage Keldenicher Straße 95 Als Baudenkmal in die Denkmalliste eingetragen sind das Wohn- und Stallgebäude sowie die Hofabgrenzungsmauer und die Hoffläche. Bei dem Wohnhaus handelt es sich um ein repräsentatives, aus Backstein errichtetes Gebäude. Auf diesem Anwesen ist zwischenzeitlich eine neue Wohnanlage entstanden. Die Gebäude Keldenicher Str. 93 und 95 bildeten seinerzeit zusammen den sogenannten „Schurffshof“.

22

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Das gesamte Anwesen ist als Bau- und Bodendenkmal unter Denkmalschutz gestellt.

1

Zweifel den alten, schon im 12. oder 13. Jh. bestehenden Propsteihof. Die zentrale Bedeutung des Hofes für die Geschichte des heutigen Wesselinger Ortsteils Berzdorf sowie die herausgehobene Stellung und die hoheitliche Funktion werden durch die Größe der Anlage mit den ausgedehnten Wassergräben unterstrichen. Auf dem Gelände selbst kann eine Siedlungskontinuität seit Anfang des 13. Jh. sicher vorausgesetzt werden. Der Hagenhof einschließlich der umgebenden Wassergräben ist als Bau- und Bodendenkmal in die Denkmalliste der Stadt Wesseling eingetragen. 3. Fachwerkwohnhaus Hagenstraße 16 Das Anwesen liegt in der Nähe des Baudenkmals „Hagenhof” im Ortsmittelpunkt von Berzdorf und gehört zu den älteren Fachwerkhäusern der Region. Dieses um 1800 erbaute zweigeschossige Fachwerkhaus wird durch zweiflügelig angeordnete Wirtschaftsgebäude zu einem Vierkanthof ergänzt. 4. Wohnhaus Hauptstraße 72 Im Kern reicht das zweigeschossige, verputzte Gebäude in das späte 18. Jh. zurück. Es handelt sich hier um den ehemaligen Offizialshof, auch Quentels Hof genannt, der neben dem Helmeshof und dem Hagenhof einer der drei großen Hofbereiche war, die sich die Herrschaft über das Berzdorfer Gebiet teilten. 1683 wurde dieser Offizialshof in die Rolle der Rittergüter übernommen. Im Ortskern von Berzdorf gelegen, gehört das Gebäude heute zu einem Ensemble historischer, die alte Ortskernlage bestimmenden Gebäude in der Nähe der frühen neugotischen Kath. Pfarrkirche Schmerzhafte Mutter.

Godorfer Hof Foto: Stadt Wesseling 2. Hagenhof Hagenstraße Der Hagenhof geht im Kern in das 18. Jh. zurück. Zum Hof gehören ein zweigeschossiges Wohnhaus und daran anschließend ein zweigeschossiger verputzter, aus der Fluchtlinie versetzter Bau des 19. Jh. sowie Backsteinwirtschaftsgebäude, die die Anlage zu einem Vierkanthof schließen. Die neben dem Hagenhof verlaufende Backsteinbegrenzungsmauer wurde ebenfalls unter Schutz gestellt. Der Hagenhof bildete das Zentrum der Unterherrschaft Berzdorf. Nur hier konnten der Propst von St. Gereon oder sein Rentmeister Wohnung genommen haben, wenn sie nach Berzdorf kamen, um Gerichts- oder Verwaltungsangelegenheiten zu regeln. Die erste sichere Erwähnung des Besitzes von St. Gereon in Berzdorf erfolgte im Jahr 1239. Der Name „Hagenhof” taucht erstmals im 16. Jh. auf. Er bezeichnet aber ohne jeden

5. Wohngebäude Hauptstraße 77 Es handelt sich um ein 1900 erbautes, zweigeschossiges (heute verputztes) Fachwerkhaus. Der Denkmalwert des Gebäudes wird bestimmt durch seine Lage im Ortszentrum Berzdorfs und seine Nähe zur kath. Pfarrkirche Schmerzhafte Mutter sowie zu einigen großen Höfen (z. B. Helmeshof). 6. Helmeshof Hauptstr. 78 Der unmittelbar unterhalb der kath. Pfarrkirche Schmerzhafte Mutter gelegene Helmeshof hieß bis in das 19. Jh. hinein nach seinem Eigentümer, dem Kloster Burbach, der „Burbacher Hof”. Als auch dieser Hof unter Napoleon säkularisiert wurde, geriet der Name in Vergessenheit. Die Bezeichnung

23

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling „Helmeshof” geht vermutlich darauf zurück, dass das Haus mit „Halmen” = Stroh gedeckt war. Der Hof ist eine typische Vierkantanlage, d. h., alle vier Seiten sind bebaut und durch im rechten Winkel stehende Dachfirste miteinander verbunden. Das Herrenhaus dieses Hofes stammt aus dem 18. Jh., die östliche Scheune aus dem Jahr 1836. Die südlichen Gebäude wurden größtenteils zu Beginn des 20. Jh. durch den damaligen Eigentümer M. Rolshoven errichtet.

1

1750–52 von Clemens August erbaut worden oder 1751 wegen der Verschuldung des Vorbesitzers an den Kurfürsten gelangt, werden durch die jüngere Geschichtsforschung infrage gestellt. Hiernach war Haus Entenfang bis zum Ende des 18. Jh. ein Jagdhaus der Pröpste von St. Gereon, die es als Grundherren von Berzdorf erbaut hatten. Erst um 1900 wurde das Haus, damals Privatbesitz, zum Herrenhaus eines Gutes ausgebaut. Aus dieser Zeit stammt wohl der östliche

7. Fachwerkwohnhaus Hauptstraße 89 Dieses eineinhalbgeschossige Fachwerkwohnhaus in Geschossbauweise wurde in der 2. Hälfte des 19. Jh. errichtet. Die Fassade des Gebäudes wurde durch nachträglich eingesetzte Fenster stark verändert. 8. Pastorat Hauptstraße 99 Das Pastorat wurde 1895/96 nach Plänen der Architekten Odenthal und Rüdell auf Antrag von Pfarrer Heuel errichtet. 1959 bzw. 1983–87 wurde es umfassend renoviert; heute dient es als Jugend- und Pfarrheim. Bei diesem Bau handelt es sich um ein zweigeschossiges, zur Straße hin vierachsiges, unverputztes Backsteingebäude mit einem Mittelrisalit, der von einem Zwerggiebel gekrönt wird. Vor dem Haus ist noch der ehemalige zum Haus gehörende Brunnen zu sehen. Städtischer Kindergarten „Entenfangschlösschen“ Foto: Helmut Bunk

9. Wasserturm Langenackerstraße/Brühler Straße Der 1894 errichtete Wasserturm diente noch bis 1952 als Wasserspeicher für Brühl und Umgebung, danach ging das Berzdorfer Wahrzeichen in den Besitz der Gemeinde Berzdorf über. Nach der Eingemeindung im Jahr 1961 wurde der Turm von der Gemeinde Wesseling übernommen; 1978 verkaufte die Stadt Wesseling dieses Objekt.

Teil des Gebäudes mit seinen barock wirkenden Anbauten, den Türmchen, der Freitreppe und dem im Winkel angestückten schmalen Terrassenaufgang. Heute ist in Haus Entenfang ein städtischer Kindergarten untergebracht.

10. Haus Entenfang Entenfangstraße Das schlossähnliche Jagdhaus, das eng mit in die Gesamtanlage der Brühler Residenz von Kurfürst Clemens August eingebunden war, verdankt seine Entstehung und seinen Namen der Lage in einem versumpften Rheinarm. Ob Clemens August selbst das Gebäude errichten ließ, ob er es vom Vorbesitzer übernahm oder ob es überhaupt in seinen Besitz geriet, ist umstritten. Sicher ist, dass das Anwesen vorher kurkölnische Unterherrschaft war und schon vor 1735 dort ein Gebäude stand, das aber nicht mit dem heutigen Haus Entenfang identisch sein muss. Die bisherigen Thesen, es sei entweder

Ortsteil Urfeld 1. Schloss Eichholz Urfelder Straße 1166 wird der Eichholzer Hof als „neuer Hof, neben Urfeld gelegen“ erstmals schriftlich erwähnt. Bis zur Säkularisation 1802 gehörte er dem Stift Dietkirchen. Nach der Säkularisation 1802 verwaist, brannte er 1822 ab und gelangte nach mehreren Besitzerwechseln in der 2. Hälfte des 19. Jh. in das Eigentum von Dr. Carl Joest, der 1889 das inmitten eines großen Parkes liegende Wohnhaus zur schlossartigen Anlage umbaute, deren Gebäude aus Teilen verschiedener Höhe zusammengesetzt sind.

24

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Das gründerzeitliche Herrenhaus ist sowohl in seinem äußeren Erscheinungsbild als auch in weiten Teilen der inneren Raumstrukturen und Ausstattungen von historischer Bedeutung. Das Schloss Eichholz ist heute als Bildungszentrum der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. über die Ortsgrenzen Wesselings hinaus bekannt. Seit 2000 können auf Schloss Eichholz Trauungen vollzogen werden. Informationen hierzu erhalten Sie beim Wesselinger Standesamt.

1

Hof” ein. Der älteste noch erhaltene Teil der ehemaligen Hofanlage ist das Wirtschaftsgebäude mit dem Wappen der Äbtissin Maria Theresia Philippine von Gymnich zu Gymnich aus dem 18. Jh. Das Wohnhaus stammt aus dem 19. Jh. 1933 bis 1939 diente der Hof als Ausbildungsstätte (Kibbuz Bamaaleh) für Juden, die nach Palästina auswandern wollten. Nach 1945 residierten hier u. a. Botschafter verschiedener Länder.

Schloss Eichholz inmitten eines parkähnlichen Gartens Foto: Peter Adolf 2. Hofanlage Rheinstraße 155 Die Inschrift dieser ehemals vierflügeligen Hofanlage mit repräsentativem Wohnhaus nennt das Jahr 1792; ein Chronogramm im Türsturz des Ostgiebels lässt diese Jahreszahl erkennen. Dieses Herrenhaus des ehemaligen erzbischöflichen Fronhofes in Urfeld gelangte 1894 in den Besitz der Familie Kader.

Dietkirchener Hof Foto: Fotostudio Querbach

Die Zweckbestimmung als „Weinverwaltung“ dürfte nur von kurzer Dauer gewesen sein, denn mit der Enteignung der Kirche (1802–1804) wurde auch dieses Haus in privaten Besitz genommen.

4. „Altes Pastorat” Gebäude Rheinstraße 200 Im Zuge des Neubaus der Urfelder Pfarrkirche St. Thomas wurde um 1880 dieser zweieinhalbgeschossige Backsteinwinkelbau errichtet. Das Pastorat verlor seine Bestimmung als Pfarrerwohnung um 1950, als wenige Meter westlich ein neues Pastorat gebaut worden war. Es wird heute als Jugendheim genutzt; in einem Anbau ist die Bücherei untergebracht.

3. Dietkirchener Hof Rheinstraße 161–163 Seit 1113 ist das Stift Dietkirchen in Urfeld als Grundherr urkundlich nachzuweisen. Als solches besaß es dort auch einen Fronhof. Diese Funktion nahm der „Dietkirchener

25

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling 5. Domhof Rheinstraße 237 Die Geschichte des Domhofes geht über 1000 Jahre zurück. Sein Standort am Rhein gegenüber der Einmündung Burgstraße deutet auf eine beherrschende Position hin, die der Hof des Domkapitels von Köln hier seit jeher innehatte. Die Pächter des Hofes waren mehrmals Schultheißen und Schöffen des Ortes und Beisitzer im kurfürstlichen Dingstuhl von Widdig.

1

aufnahme 1911, ein gusseiserner Mauerbolzen mit rundem Kopf; auf einem äußeren Ring die Aufschrift: Königl. Preuss. Landes-Aufnahme Meter über Normal-Null. Ortsteil Keldenich 2. Katholische Pfarrkirche St. Andreas Die im wahrsten Sinne herausragende Lage der Keldenicher Kirche deutet auf ihren fränkischen Ursprung hin, auch wenn wir schriftlich erst im 12. Jh. von der Existenz einer Kirche hören. 1778/80 wurde der Bau erneuert; die Figur des hl. Andreas stammt noch von dieser Kirche. Gut 100 Jahre später, von 1886 bis 1888, wurde ein neues Gotteshaus durch den Architekten Theodor Kremer errichtet. Der dreischiffigen Backsteinbasilika mit besonders schmalen Seitenschiffen wurde 1897/98 im Winkel von nördlichem Seitenschiff und Chorwand ein Glockenturm eingefügt – Kontrapunkt zum Treppenturm. 1967 wurde die Kirche durch eine große Halle nach Plänen des Architekten Heinz Bienefeld erweitert; dieser Teil steht nicht unter Denkmalschutz. Von der neuromanischen Ausstattung sind vor allem der Hochaltar, die drei Kirchenfenster in der Apsis sowie die Ausmalungen in der Apsis und im Chorjoch mit Themen aus der Apokalypse etc. zu erwähnen. Im unmittelbaren Umfeld der Kirche wurden zahlreiche Grabkreuze aus dem 16.–18. Jh. aufgestellt.

6. Wohngebäude Rheinstraße 239 Dieses zweigeschossige Fachwerkhaus ist aufgrund der reichhaltigen Originalsubstanz und der Entstehungszeit Ende des 18. Jh. in einem auf das Spätmittelalter zurückgehenden Siedlungsbereich denkmalwert. Das Gebäude ist Zeugnis vorindustrieller Siedlungsstrukturen im heute stark überformten Gebiet am Rhein, vor allem aber im Zusammenhang mit dem benachbarten Domhof. KIRCHEN Ortsteil Wesseling 1. Katholische Pfarrkirche St. Germanus Bereits im 10. Jh. ist eine Kirche in „Waslicia“ bezeugt – vermutlich reichen ihre Wurzeln mindestens in fränkische Zeit zurück. Diese erste Kirche in Wesseling stand etwa 500 Meter nördlich der heutigen Pfarrkirche. Spätestens 1733/34 wurde der Bau erneuert; aus dieser Kirche stammt noch die Figur des hl. Germanus. Unter Pfarrer Boehning reifte der Plan zum Bau eines neuen Gotteshauses, der heutigen Pfarrkirche. Der Architekt Theodor Kremer verwirklichte 1891/94 auf hochwasserfreiem Gelände unmittelbar am Rhein den Bau der dreischiffigen Basilika mit zwei Westtürmen. Vom Rhein aus bietet der Chor mit den flankierenden Treppentürmen und der umlaufenden Zwerggalerie einen malerischen Anblick. Einzige bauliche „Zutat” des 20. Jh. ist der an der Südseite 1966 errichtete zusätzliche Sakristeiraum. Trotz der Purifizierungen in den 60er-Jahren sind noch zahlreiche Ausstattungsgegenstände aus der Erbauungszeit vorhanden, so z. B. die zahlreichen Heiligenfiguren und die Kreuzwegstationen. Den Altarraum dominiert der vom Wesselinger Künstler Paul Nagel in den 70er-Jahren entworfene Altar. Neben dem westlichen Eingang der kath. Pfarrkirche St. Germanus befindet sich die Höhenmarke der preußischen Landes-

St. Andreas in Keldenich Foto: Angela Hommerich

26

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Ortsteil Berzdorf 3. Katholische Pfarrkirche „Schmerzhafte Mutter“ Schon die Lage der Kirche auf einem Sporn der Mittelterrasse, der in die Niederterrasse hineinragt, weist auf einen Ursprung der Kirche in fränkischer Zeit. Bei den Ausschachtungsarbeiten zur jetzigen Kirche stieß man auf Gräber aus dem 6./7. Jh. Erste schriftliche Nachrichten liegen aus dem 12. Jh. vor. 1856/57 wurde das heute noch stehende Gotteshaus auf Initiative von Pfarrer Sieger durch den Architekten Heinrich Nagelschmidt erbaut. Die dreischiffige neugotische Backsteinbasilika mit vorgestelltem Backsteinturm hat im Wesentlichen ihren Ursprungscharakter bewahrt; lediglich im Süden wurde sie 1963/64 durch die Erweiterung der Sakristei sowie 1980/83 durch die Anfügung einer Andachtskapelle an der Südseite des Turmes verändert. Die Andachtskapelle birgt die größte Kostbarkeit: eine spätgotische Pieta aus dem 15. Jh. Der Kirchenraum hat, dank des Einsatzes von

1

Pfarrer Friedrich, seine neugotische Ausstattung weitgehend bewahrt. Besonders erwähnenswert sind die Altäre von 1873/74, die Bildfenster sowie die Dauzenberg-Orgel. Um die Kirche liegt noch heute der alte Friedhof, der seit mehr als 1000 Jahren als Begräbnisstätte dient. Elf Grabkreuze aus dem 16.–18. Jh. sowie ein Friedhofskreuz von 1781 verdienen besondere Aufmerksamkeit. Ortsteil Urfeld 4. Katholische Pfarrkirche St. Thomas Apostel Schon im 12. Jh. wird für Urfeld eine Pfarrkirche erwähnt. Um 1400 scheint eine neue Kirche errichtet worden zu sein. 1748 wurde ihr ein Turm hinzugefügt. Die heutige Kirche wurde 1880–82 unter Einbeziehung des alten Turmes durch den damaligen Kreisbaumeister Schubert konzipiert. Die dreischiffige neugotische Backsteinbasilika mit dem vorgelagerten, 1913 überformten Turm sowie dem niederen 5/8-Chor hat ihr Äußeres bis heute bewahrt. Die drei Tympanonreliefs von 1913 sind dabei eine besondere Kostbarkeit. Von der neugotischen Innenausstattung ist besonders der Hochaltar (mit einer neuen Tabernakeltür) zu erwähnen. Am Chor der Pfarrkirche wurde ein Kriegerdenkmal errichtet. Um die Kirche herum sind Grabkreuze aus dem 17. und 18. Jh. sowie verschiedene Kreuzwegstationen (Backstein mit eingelassenen Tonreliefs), Ende 19. Jh., aufgestellt. KAPELLEN Ortsteil Wesseling 1. Luziakapelle Luziastraße (hinter Sioniterhof) Das Erscheinungsbild der Kapelle ist durch die Wiederaufbauphase nach dem großen Schadensfeuer im Jahr 1725 geprägt. Bereits Anfang des 13. Jh. bestand eine Kapelle im Besitztum der Siegburger Abtei. Sie gelangte, unsicheren Quellen zufolge, vor Mitte des 13. Jh. in den Besitz des Zisterzienserinnenklosters Ophoven bei Heinsberg. Kurz zuvor, 1238, hatte bereits der in Oberwesseling begüterte Kölner Kanoniker Ludwig von Lülsdorf diesem Kloster reiche Schenkungen in der Nachbarschaft vermacht. In der frühen Phase des 13. Jh. war die Kapelle mit einem geschlossenen Hof verbunden; der heutige zweigeschossige Wohnflügel von 1725 dürfte auf den Grundmauern eines dieser romanischen Hofflügel errichtet sein. 1250, schon kurz nach diesen großen Schenkungen, gelangte der Besitz in die Obhut

Katholische Pfarrkirche „Schmerzhafte Mutter“ Foto: Helmut Bunk

27

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Ortsteil Urfeld 3. Wegekapelle Rheinstraße/Bolemer Weg Das sogenannte „Hillije Hüsje” ist aufgrund seiner Lage an einer Wegegabelung von ortsgeschichtlicher Bedeutung. Im Inneren des im Grundriss rechteckigen Kapellenbaus befindet sich ein Altar mit einer modernen gemauerten Stele und einer seitlich ausladenden Altartragplatte. Bis um ca. 1950 befand sich in der Kapelle eine barocke Muttergottesfigur, die dann durch eine Gipsfigur der Immaculata ersetzt wurde. Die heutige Muttergottesfigur mit dem Herz-Jesu-Knaben wurde wahrscheinlich um die Jahrhundertwende erstellt.

des Kölner Sioniterklosters, in dessen Abhängigkeit er sich bis Anfang des 19. Jh. befand. Wichtig war die Bedeutung des Hofes als Tafelgut des Sioniterklosters sowie seit dem 16. Jh. auch als zusätzlicher Stapelhof für den Zehnten des weithin bedeutenden Siegburger Klosters und als Gerichtsstätte mit der benachbarten Luziakapelle. Die Luziakapelle ist als Bau- und Bodendenkmal in die Denkmalliste der Stadt Wesseling eingetragen.

FRIEDHÖFE Ortsteil Wesseling 1. Friedhof Römerstraße 1831 verlangte die preußische Regierung, dass Friedhöfe außerhalb der Ortschaften anzulegen seien. So wurde bereits 1833 von der Gemeinde beschlossen, den Friedhof an der kath. Pfarrkirche St. Germanus aus der Ortsmitte zu verlegen. Da keine finanziellen Mittel zur Verfügung standen, wurde dieser Beschluss nicht ausgeführt. Der Gemeinderat sah sich 1877 gezwungen, diese neue Begräbnisstätte an der Römerstraße anzulegen. Heute wird der Friedhof von dem etwa sieben Meter hohen Mittelkreuz beherrscht, das im Jahr 1908 vom Bischof Dr. Josef Müller eingeweiht wurde. Der das zentral gelegene Kreuz umgebende, komplett erhaltene Friedhof ist ein schmalrechteckiges, regelmäßig angelegtes Areal, das von der ursprünglichen Mauer umfriedet ist. Der Friedhof Römerstraße ist eng mit der unmittelbaren Ortsgeschichte Wesselings verbunden. Grabstätten bedeutender Familien des Ortes machen ihn zu einer Chronik von eminenter Anschaulichkeit, die in Gegenwart und Zukunft ständig erlebt werden kann.

Luziakapelle und Wohngebäude des Sioniterhofes Foto: Fotostudio Jürgen Querbach Ortsteil Berzdorf 2. Maria-Hilf-Wegekapelle Kapellenweg Die Kapelle wurde anstelle der alten, 1894 durch den damaligen Pastor Marx geweihten Kapelle, errichtet. 1969 segnete Pfarrer A. Friedrich die neue Kapelle ein. Sie hat einen achtseitigen Grundriss und ist im Inneren mit einem schlichten barocken Säulenaltar des 18. Jh. ausgestattet. In einer rundbogigen Nische steht eine Madonnenfigur hinter der Mondsichel.

Auf dem Friedhof befinden sich zahlreiche erwähnenswerte, teilweise als Baudenkmal in die Denkmalliste eingetragene Grabdenkmäler bedeutender Persönlichkeiten: Carl Maria Joseph Boehning, Otto Wein, Konrad Röttgen, Josef Breuer, Johann Georg Katzfey, Familien Waldthausen, Schmitz-Dumont, Volkmuth, Jonen, Pilgram, Wedler, Heister, Stöcker, Stupp, Hilger, Breuer, Zimmermann, Sauseler, Bachem, Süß, Stein, Winterscheid, Dr. Broicher.

28

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling 2. Judenfriedhof Römerstraße Der erstmals 1783 erwähnte „Juden-Kirchhof” ist mit einer Mauer und einem Eisentor an der Römerstraße sowie einer im Zuge der Ausbauarbeiten Mühlenweg zur Südseite hin erstellten Mauer versehen. Der westliche und nördliche Seitenteil sind durch eine lebende Hecke eingefriedet. Innerhalb des Friedhofes befinden sich 81 zum Teil stark verwitterte Grabsteine aus der Zeit von 1858 bis 1944.

1

symmetrisch mit drei Längswegen und drei querenden Wegführungen angelegt wurde. Die mittlere Wegachse verbindet das aufwendige Friedhofsportal mit dem gegen­ überliegenden Hochkreuz, an dessen Seite sich Kriegsgräber, meist aus dem 1. und 2. Weltkrieg, sowie ein Gedenkstein und Gräber ausländischer Fremd- und Zwangsarbeiter aus dem 2. Weltkrieg befinden. Seitlich des Hochkreuzes, am Kopfende der Nebenwege, liegen in gleichen Architekturformen errichtet links der Geräteschuppen und rechts die ehemalige Leichenhalle. Die Friedhofsstruktur wird zusätzlich zum Wegeraster bestimmt durch Anpflanzungen von hochstämmigen Baumreihen. Besonders erwähnenswert ist das Grabmal Engels von 1918.

Seitens der Stadt Wesseling wurde ein Mahnmal zum Gedenken der Opfer des Hitlerfaschismus errichtet. Die Grabsteine wurden restauriert.

BILDSTÖCKE Ortsteil Wesseling 1. Brühler Straße/Kölner Straße Das sogenannte „Hillije Hüsje“ aus dem 19. Jh. ist die letzte noch erhaltene Station der sieben „Fußfälle“, deren Stationsweg entlang der „Ahl Miel“, der alten Römerstraße, führte. Diese schon 1665 als „Hillije Hüsje“ bezeichnete Andachtssäule ist 1997 zum 2. Mal versetzt worden und befindet sich nun in der Nähe ihres alten Standortes. Ortsteil Berzdorf 2. Hauptstraße/Hagenstraße An dieser Kreuzung befindet sich ein Bildstock aus Feldbrandziegeln, der bis auf die in die Mauer eingelassene Basis geweißt ist. In der durch ein schmiedeeisernes Gitter verschlossenen Nische befindet sich eine braun gestrichene Pieta aus Beton-Votivgabe eines einheimischen Bauunternehmers nach dem 2. Weltkrieg.

Jüdischer Friedhof in der Römerstraße Foto: Helmut Bunk 3. Friedhof Friedensweg Der Friedhof Friedensweg ist ein typisches Beispiel für die regelmäßig angelegten kommunalen Friedhofsanlagen abseits des Ortskernes, wie sie seit der Jahrhundertwende in Preußen bestimmend wurden.

Ortsteil Urfeld 3. Burgstraße/Am Mieler Berg Inmitten der Felder am Mieler Berg steht dieser Bildstock, den ein Grabkreuz aus dem 18. Jh. mit dem Bild der sog. „Sieben Schmerzen Mariens“ schmückt. Motiv und Form des „Mieler Kreuzes“ zeigen eine enge Verwandtschaft einerseits zu den Grabsteinen des 17. und 18. Jh., die an der südlichen Außenmauer der Pfarrkirche St. Thomas aufgestellt sind, andererseits zu dem Bildnis der „Sieben Schmerzen Mariens“ in der Hauswand des Gebäudes Rheinstraße 165.

In der architektonisch geprägten Anlage ist diese Struktur exemplarisch erhalten geblieben, ungeachtet der Erweiterung auf der Nord-West-Seite. In außergewöhnlich eindrucksvoller Form sind hier funktionale Nutzbarkeit mit gartenkünstlerischen Aspekten zusammengefasst. Der Friedhof umfasst ein rechteckiges Areal, das 1910

29

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling GRAB- UND WEGEKREUZE Auf dem Friedhofsgelände der Kath. Pfarrkirche „Schmerzhafte Mutter“, Berzdorf, und der Kath. Pfarrkirche „St. Andreas”, Keldenich, sind zahlreiche Grabkreuze aus dem 16.–18. Jahrhundert. Wegekreuze aus dem 18. und 19. Jh. sind an folgenden Plätzen zu finden:

1

HOCHWASSERMARKEN Die Hochwassermarken an den Gebäuden Uferstraße 1 (ehemalige Wasserschutzpolizei) und am Rheinforum, Kölner Straße 42, zeigen den Stand des Hochwassers am 1. Januar 1926 an. Für die freundliche Unterstützung bei der Erstellung dieses Verzeichnisses gilt unser besonderer Dank: Helmut Bunk, Wolfgang Drösser, Heinz-Peter Förster, Dr. Friedhelm Kader, Rainer Ruhland, Ilse Schellschmidt, Marie und Wolf Tüllmann.

Ortsteile Grab- und Wegekreuze Wesseling: • Ecke Luziastraße/Rodderweg • Das Kreuz wurde 1867 von den Ehel. M. J. Pilgram und A. M. Conzen zum Gedenken für die verstorbenen und lebenden Familienangehörigen gestiftet. Keldenich: • Eichholzer Straße 84 Berzdorf: • Kreuzung Bergerstraße/Hitzelerstraße • Der Name des „Bergerkreuzes” geht auf ein dort gelegenes Birkenwäldchen zurück: Nach seiner Rodung geriet der Ursprung des Namens in Vergessenheit. Der Volksmund führte die Bezeichnung dann auf Walberberg zurück – die am Kreuz vorbeigehende Straße führt in diesen Ort. • Sternenstraße/Brühler Straße • Die Bezeichnung „Helmeskreuz“ weist auf die Beziehung zum Helmeshof hin. • Brühler Straße/Hitzelerstraße Urfeld: • Rheinstraße 114 • Hauswand des Gebäudes Rheinstraße 165

Weiterführende Literatur: • Drösser Wolfgang; Wesselinger Denkmäler – Brücken zwischen gestern und morgen, mit Fotografien von Helmut Bunk, hrsg. v. Verein für Orts- und Heimatkunde Wesseling e. V., Bonn 2001. • Drösser Wolfgang; Kretzschmar Frank; Wesseling in seinen Denkmälern, Kirche, Kapellen und Kreuze in Berzdorf; hrsg. v. Verein für Orts- und Heimatkunde Wesseling e. V.; Wesseling 1989 • Drösser Wolfgang, Kader Friedhelm, Tüllmann Wolf; Wesseling in seinen Denkmälern, St. Germanus in Wesseling, Festschrift zum 100-jährigen Bestehen der neuen Pfarrkirche; hrsg. v. Verein für Orts- und Heimatkunde Wesseling e. V.; Wesseling 1995 • Drösser Wolfgang (Hrsg.); Spuren der Römer in Wesseling; Schriftenreihe des Vereins für Orts- und Heimatkunde Wesseling e. V.; Bonn 1986 • Kretzschmar Frank; Kirchen, Klöster und Kapellen im Erftkreis; hrsg. v. Oberkreisdirektor des Erftkreises, Köln o. J. • Meynen Henriette; Wasserburgen, Schlösser und Landsitze im Erftkreis; Köln 1980; 2. Auflage • Tüllmann Wolf; Wesseling in alter Zeit; Wesseling 1977 • Tüllmann Wolf; Wesseling in alten Ansichten; Zaltbommel/Niederlande 1983 • Wesselinger Heimat- und Geschichtsblätter; Schriftenreihe des Vereins für Orts- und Heimatkunde Wesseling e. V. • Zehnder Frank-Günter; Koschik Harald (Hrsg.); Die Franken in Wesseling; Die Ausgrabungen an der Pontivystraße; Kevelaer 1997

WASSERPUMPEN Wesseling erhielt erst sehr spät ein Wasserleitungsnetz, vorher waren Wasserpumpen mit zugehörigen Pumpengemeinschaften üblich. Derzeit sind folgende Wasserpumpen als bedeutende Zeugnisse der in früherer Zeit praktizierten Pumpengemeinschaften als Baudenkmäler in die Denkmalliste der Stadt Wesseling eingetragen: Ortsteile Wasserpumpen Wesseling: • Rheinpark (19. Jh.) Keldenich: • Eichholzer Straße , gegenüber den Gebäuden Nr. 33 und 35 (19. Jh.) • Unterdorfstraße 5 (19. Jh.) • Unterdorfstraße 25 (19. Jh.) Berzdorf: • Kapellenweg (19. Jh.)

Die vorstehende Darstellung basiert weitestgehend auf den vorgenannten Quellen.

30

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Hoheitszeichen/Logo Die Stadt Wesseling führt Wappen, Banner, Flagge und Siegel, die ihre historische Vergangenheit versinnbildlichen.

1

gehörte (1238 erstmals erwähnt), war Nieder-Wesseling mindestens seit 1233 als pfalzgräfliches Lehen eine „Jülich´sche Vogteiherrschaft”. Der Landesherr benutzte die etwas abgelegene Besitzung zur Kreditschöpfung, er verpfändete sie an adlige „Pfandherren”, die zuletzt meist als Amtmänner auftraten. Aus diesen Tatsachen ergibt sich, dass NiederWesseling erst 1767 zum Herzogtum Berg kam und dann dem Amt und Gericht Lülsdorf zugeteilt wurde. Das bestätigt auch die bergische Gerichtserkundigung von 1555, die linksrheinisch nur die bergischen Land- bzw. Hofgerichte in LangelRheinkassel, Sinnersdorf-Orr und Rodenkirchen nachweist. Somit kann der Löwe in den Wesselinger Schöffensiegeln von 1345 und 1385 (1575) nicht der bergische, der in alter Zeit immer doppelschweifig war, sein, vielmehr handelt es sich eindeutig um Jülichs einschweifigen schwarzen Löwen auf goldenem Grund.

Das Wappen ist in Rot gehalten. Es zeigt vorne auf der linken Seite ein silbernes Schild, in dem sich ein roter Löwe befindet. Auf der rechten Seite ist im Hintergrund ein Lilienstab mit Querbalken am unteren Ende dargestellt, auf dem zwei sich einander zugekehrte silberne Vögel stehen. Das Wappen wurde verliehen durch Erlass des Oberpräsidenten der Rheinprovinz vom 4. Januar 1937. Es ist mit nur geringen Veränderungen aus dem jüngeren Schöffensiegel des 14. Jahrhunderts entwickelt worden. Der Bergische Löwe, bei dessen notwendiger Verkleinerung auf die blaue Krone und die Bewehrung verzichtet wurde, weist auf den früheren Landesherrn hin. Der Lebensbaum, antikes christliches Symbol, findet sich auf dem Schöffensiegel der Freiheit Nieder-Wesseling aus dem 14. Jahrhundert.

Aufgrund der Tatsache, dass Wesseling die letzten Jahrzehnte im alten Römisch-Deutschen Reiche zum Herzogtum Berg gehörte, kann diese neue Erkenntnis jedoch ohne Auswirkungen auf das heutige Gemeindewapppen von Wesseling bleiben.

Während das kleinere Ober-Wesseling, die Siedlung um den Sioniterhof (Oberwesselinger Str.), seit jeher zu Kurköln

Heute (= seit 1976) ist das Wappen nur noch in Form eines romanischen Rundbogenschildes gültig (rechtlich gültige Fassung).

„WESSELING KOMMA RHEIN“ – das neue Logo – steht für die junge dynamische Stadt am Rhein. Das alte Wappen des Amtes Wesseling über dem Eingangsbereich des Historischen Rathauses Foto: Stadt Wesseling

Ein Logo, das zugleich die geografische Lage beschreibt „Wesseling, (am) Rhein“ und eine Einladung zum Besuch „Komm mal herein“ ausspricht.

31

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Städtepartnerschaften Pontivy (seit 1972) Pontivy ist im Innern der Bretagne (Departement Morbihan) am Ufer des Flusses Blavet gelegen. Es besitzt rund 15.000 Einwohner und ist Einkaufs- und Verwaltungsstadt für ein großes, landwirtschaftlich geprägtes Umland. Das dortige Industriegebiet, in dem überwiegend landwirtschaftliche Produkte verarbeitet werden, gibt einem beträchtlichen Anteil der Bevölkerung Arbeit. Aufgrund seiner zentralen Lage sind aber auch die Dienstleistungen sehr stark vertreten.

1

Umland Pontivys findet man viele Kapellen – Kapelle Saint Meriadec von Stival, Kapelle La Houssaye –, Herrenhäuser – Herrensitz von Villeneuve, „Gros chène“ genannt –, den Wald von Quenecan (2.800 Hektar), den Stausee von Guerlédan, das Tal des Blavet südlich der Stadt und das Dorf Quelven. Partnerschaftliche Aktivitäten zwischen Wesseling und Pontivy unterhalten in Wesseling – neben Rat und Verwaltung – die Wesselinger Schulen und Mitglieder verschiedener Vereine sowie viele Bürgerinnen und Bürger. 25 Jahre nach seiner Gründung löste sich der Wesselinger Klub Pontivy im Jahr 2002 auf. Mit dem Vereinszweck, gegenseitige Besuche und gemeinsamer kultureller Gedankenaustausch als feste Bestandteile der Partnerschaftspflege, konnten keinen neuen Vereinsmitglieder geworben werden. Ein Besuch in Frankreich ist inzwischen alltäglich und selbstverständlich geworden.

Infolge des in Frankreich herrschenden Zentralismus ist Pontivy auch die Schulstadt für das Umland. Rund 8.000 Schüler besuchen die allgemeinbildenden Schulen, die Berufsfach- und die Landwirtschaftsschulen.

Im Zentrum von Pontivy: Schloss Rohan Foto: Stadt Pontivy

Kirche Saint-Joseph Foto: Stadt Pontivy

Wie die gesamte Bretagne, so ist auch Pontivy und seine Umgebung reich an Kunstschätzen und Sehenswürdigkeiten.

In Pontivy gibt es noch einen Partnerschaftsklub „Club Pontivy – Tavistock – Wesseling – Napoléonville“. Ein reger Austausch von jungen Menschen wird schon seit vielen Jahren in den verschiedensten Formen festgestellt. 1997 konnte die Städtepartnerschaft Wesseling/Pontivy bereits ihren 25. Geburtstag feiern. Sowohl in Pontivy als auch in Wesseling fanden aus diesem Anlass entsprechende Festlichkeiten statt.

In der Stadt selbst sind das Schloss Rohan – ehemals Residenz der gleichnamigen Grafen und späteren Herzöge –, die Pfarrkirche Notre-Dame de Joie und die Straßen und Plätze der Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern beachtenswert. Im

32

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Im Zuge der französischen Kommunalwahlen im Juni 1995 schied Joseph Lécuyer – nach 12-jähriger Amtszeit – aus dem Amt des Bürgermeisters. Seit dem 24. Juni 1995 ist Jean-Pierre Le Roch neuer Bürgermeister der Stadt Pontivy.

1

Nachdem alle offiziellen Bemühungen von Rat und Verwaltung nicht zu dem gewünschten Erfolg führten, gelang es schließlich 1981 aufgrund privater Kontakte, mit West Devon in Verbindung zu kommen. Der West Devon Council stimmte am 23. November 1982 einer Partnerschaft mit Wesseling zu, die vom Rat der Stadt Wesseling am 21. Dezember 1982 bestätigt wurde. Zur feierlichen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden weilte vom 5. bis 9. April 1983 eine Abordnung des Wesselinger Rates in West Devon.

Gegenseitige Besuche und die daraus gewachsenen persönlichen Freundschaften zwischen Bürgerinnen und Bürgern aus Pontivy und Wesseling sind nun schon seit 36 Jahren feste Bestandteile der partnerschaftlichen Beziehungen.

Seit 25 Jahren besteht nun diese Partnerschaft. In Wesseling wurde ein „Club West Devon“ gegründet, der sich für die weitere Pflege der Partnerschaft mit West Devon einsetzt. In West Devon wurde ebenfalls ein Partnerschaftsklub ins Leben gerufen, der in engem Kontakt mit dem Wesselinger steht. Jährliche gegenseitige Besuche sind inzwischen zur Regel geworden. Neben dem Club West Devon nahmen auch das Schulzentrum Wesseling, die Stadtgarde und der ASV Wesseling Kontakte zur Partnergemeinde in England auf.

Pontivy im Internet: www.bfi.fr/pontivy West Devon (seit 1983) Der Grundstein für die zweite Partnerschaft der Stadt Wesseling wurde im Jahr 1978 gelegt: Der Freundeskreis für deutschenglische Beziehungen startete eine Unterschriftenaktion, an der sich 2.500 Wesselinger beteiligten, und bat Bürgermeister Alfons Müller, sich für das Zustandekommen einer Partnerschaft mit einer englischen Gemeinde einzusetzen.

In den 80er-Jahren fuhren einmal jährlich Schülerinnen und Schüler der drei Schulformen gemeinsam nach West Devon. Sie waren Gäste bei englischen Schülern des Okehampton School and Community College und des Kelly College Tavistock, besuchten den Unterricht und lernten die Umgebung kennen. Gegenbesuche fanden in gleicher Form statt. Durch Lehrerwechsel und Reduzierung des Fremdsprachenangebots

Bedford-Square mit Rathaus und Tourismus-Info-Center Foto: West Devon

33

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

auf englischer Seite kam der Schüleraustausch Anfang der 90er-Jahre zum Erliegen.

gibt. Berühmt und berüchtigt zugleich ist Dartmoor, ein legendenumwobener und geschichtsträchtiger Ort.

Ein reger Austausch findet noch zwischen der Stadtgarde Wesseling und der Okehampton Excelsior Silver Band statt, zuletzt im Jahr 2007 mit dem Besuch und Auftritt der englischen Musiker beim Wesselinger Stadtfest.

Für Hunderte von Jahren war der Fluss Tamar der einzige Weg, um diese Gegend von Norden her zu erreichen. Im 10. Jahrhundert nach Christi Geburt segelten die Dänen den Tamar hinauf und plünderten und brandschatzten Tavistock. Später wurden im Tal des Tamar Kupfer, Zinn, Blei und Silber abgebaut und von Morwellham aus verschifft; ein Besuch dieses wieder aufgebauten Binnenhafens vermittelt einen Einblick in die früheren Tätigkeiten. Die beiden größten Städte in West Devon sind Tavistock im Süden und Okehampton im Norden. Beide Städte haben eine bewegte Vergangenheit, trotzdem sind sie auch moderne Städte mit einem gesunden Klima; beide bilden sie Mittelpunkte des täglichen Landlebens, sind ebenso Treffpunkte beim Wochenmarkt und Einkaufen und bieten eine Menge anderer Möglichkeiten für Einheimische und Besucher, die Freizeit zu gestalten. Darüber hinaus gibt es auch viele kleinere Orte, Dörfer und Weiler, alle mit großer geschichtlicher Vergangenheit, eingebettet in eine malerische Landschaft.

Travistock Canal und Meadowlands Park Foto: West Devon West Devon liegt nördlich von Plymouth und wird begrenzt durch den Fluss Tamar, der zugleich auch die Grenze nach Cornwall bildet. Mit einer Fläche von ca. 1.565 km2 ist West Devon der größte „Bezirk“ der Grafschaft Devonshire und wahrscheinlich sogar im ganzen Land (zum Vergleich: Erftkreis = 704 km2, Wesseling = 23 km2). In West Devon leben ca. 43.000 Einwohner, das bedeutet 37 Einwohner pro km2; in Wesseling hingegen sind es 1.526 pro km2.

Allgemein als Feriengebiet gut bekannt, hat West Devon hauptsächlich ländlichen Charakter. Überall herrscht die Landwirtschaft vor, deren Erträge hauptsächlich Lebensmittel und Gemüse sind. Darüber hinaus ist man aber seit kurzem auch bemüht, Industrie anzusiedeln, was schon zu einigen Erfolgen, verbunden mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze, geführt hat. West Devon ist bequem erreichbar, entweder über eine schnelle, zum Teil zweispurige Autostraße oder auch über gemütliche Landstraßen mitten durch die schöne Gegend des Herzens vom „Dartmoor National Park”.

Landschaftlich ist West Devon äußerst reizvoll. Es ist ein Land voller Hügel, Täler, Moore, Dörfer und gewundener Straßen; hinter nahezu jeder Biegung bietet sich eine herrliche Aussicht über die Moorflächen und die übrige weite Landschaft. Schon Königin Viktoria vermerkte im vorigen Jahrhundert in ihrem Tagebuch, dass diese Landschaft wohl die schönste sei, die sie jemals gesehen habe.

Weiterhin gibt es eine Schnellzugverbindung der Eisenbahn von London nach Exeter und Plymouth, der Zug verkehrt stündlich. Zwischen Exeter und Okehampton sowie zwischen Plymouth und Tavistock bestehen öffentliche Busverbindungen.

Ca. 518 km2 (also fast die Hälfte) des Gebietes von West Devon gehören zum „Dartmoor National Park“, sicherlich die größte unberührte Wildnis, die es noch in Südengland

Weitere Informationen zu West Devon im Internet: www.westdevon.gov.uk

34

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Traunstein (seit 1984) Mit Traunstein, Mittelpunkt des Chiemgaus, wurde 1984 eine Städtepartnerschaft besiegelt. Anlass hierfür waren die vielfältigen Kontakte und Verflechtungen, die zuvor schon mehr als 20 Jahre zwischen der Stadt im Alpenvorland und der Stadt am Rhein bestanden.

1

für eine sehr alte Siedlungstradition am Ufer der Traun; Hügelgräber im Haidforst, die man nördlich des Waldfriedhofs entdeckte, werden der Hallstattzeit, der älteren Eisenzeit etwa von 800 bis 500 v. Chr. zugeordnet. Im Mittelalter und in der Neuzeit war Traunstein bis zum Beginn dieses Jahrhunderts Salzumschlagplatz mit ausgedehntem Getreidehandel. Nach dem Bau der Soleleitung von Reichenhall nach Traunstein in den Jahren 1616 bis 1619 bis zur Schließung der Salinenanlagen im Jahr 1912 standen Salzgewinnung und Salzhandel in voller Blüte.

Bereits in den Sechzigerjahren nahm der Männer-GesangVerein (MGV) 1844 Wesseling e. V. Kontakte mit dem MGV Traunstein auf; zahlreiche private gegenseitige Besuche waren seitdem zu verzeichnen. 1974 besuchte erstmals eine Ratsdelegation aus Traunstein Wesseling, um für die Stadt als Fremdenverkehrsort zu werben.

Handel, Handwerk, öffentliche und private Dienstleistungsbetriebe sowie einige umweltfreundliche Industriebetriebe und der Fremdenverkehr bilden die derzeitige wirtschaftliche, vorwiegend mittelständisch geprägte Struktur Traunsteins. Hinzu kommt, dass Traunstein eine Vielzahl von Behörden und Institutionen beherbergt, die mit ihren Beschäftigten einen ganz wesentlichen strukturellen Faktor darstellen.

Traunstein besitzt den Status einer großen Kreisstadt und ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Landkreises. Die Stadt – rund 18.000 Einwohner – ist Mittelpunkt eines vorwiegend landwirtschaftlich orientierten Umlandes; neben Handel und Gewerbe sowie einigen Industriebetrieben spielt vor allem der Dienstleistungssektor eine bedeutende wirtschaftliche Rolle. Auch der Fremdenverkehr prägt das Zentrum des Chiemgaus.

Ein bedeutender Wandel hat sich in den letzten Jahrzehnten im Einzelhandel vollzogen. Durch die Errichtung und den Ausbau von Kaufhäusern und Einkaufsmärkten sowie den zielstrebigen Ausbau von Fachgeschäften in allen Branchen ist Traunstein zu einem Einkaufszentrum für den südostbayerischen Raum und das benachbarte Österreich geworden.

Die Anfänge Traunsteins reichen fast 3000 Jahre zurück. Funde aus der vor- und frühgeschichtlichen Zeit sprechen

Blick von der Weinleite auf die Stadt Traunstein und die „Hausberge“ Hochfelln (1.675 m) und Hochgern (1.690 m) Foto: Stadt Traunstein

Der neu gestaltete Stadtplatz in Traunstein Foto: Stadt Traunstein

35

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Im Gebiet des Einzugsbereiches leben 100.000 Personen. Mit den Einzelhandelsumsätzen, bezogen auf die Einwohnerzahl, liegt Traunstein an der Spitze in Oberbayern, in Bayern sogar an vorderer Stelle.

1

erweitern, viele kulturelle Wünsche erfüllen und die berufliche Ausbildung forcieren.

Im Norden der Stadt wurde vor Jahren ein Gewerbe- und Industriegebiet erschlossen und mit Gleisanschluss versehen. Das Interesse von Betrieben aus allen Bereichen, sich in diesem Gebiet anzusiedeln, war sehr groß, sodass derzeit nur noch ein begrenztes Areal für Interessenten zur Verfügung steht. Weitere Flächen konnten in der Zwischenzeit erschlossen werden. Im Flächennutzungsplan der Stadt sind darüber hinaus Flächen für Gewerbe und Industrie ausgewiesen, die nach der noch erforderlichen, aber bereits eingeleiteten Erschließung für die Erweiterung und die Neuansiedlung gewerblicher Unternehmen zur Verfügung stehen. Die Bezeichnung „Traunstein im Herzen des Chiemgaus“ lässt auf die zentrale Lage der Stadt schließen. In der Tat: Traunstein ist „Ferienzielbahnhof“ an der vielbefahrenen Strecke München–Salzburg und somit täglich auf dem direkten Weg von allen Teilen Deutschlands erreichbar; es bestehen Bus- und Bahnverbindungen zum Chiemsee und Waginger See sowie zu anderen bedeutenden Fremdenverkehrsorten in Südostbayern. Mit zwei Zubringerstraßen ist Traunstein an das Autobahnnetz angeschlossen. Ob Salzburg, Berchtesgaden oder auch München, ob auf Schiene oder Straße, vom Zentrum Traunstein aus sind alle diese Orte bequem in weniger als einer Stunde zu erreichen.

Veranstaltung auf dem Stadtplatz anlässlich des „Georgi-Ritts“ Foto: Stadt Traustein Der Veranstaltungssaal im Kulturzentrum ist gut frequentierter Treffpunkt bei Ausstellungen, Konzerten und sonstigen gesellschaftlichen und repräsentativen Veranstaltungen. Auch die städtische Galerie erfreut sich zunehmender Beliebtheit, ebenso wie der neue Kunstraum „Klosterkirche“. Zu einer festen Einrichtung geworden sind die „Traunsteiner Sommerkonzerte“, die im Turnus von zwei Jahren stattfindenden „Festspiele am Chiemsee“, die regelmäßigen Konzerte der „Freunde der Musik im Chiemgau“ und das Traunsteiner „Lindlsingen und -musizieren“; nicht zu vergessen der weithin bekannte

Zu Recht wird Traunstein als Schulstadt bezeichnet. Rund 10.000 Schülerinnen und Schüler verteilen sich auf 17 Schulen. Mit der Schaffung des Kulturzentrums im Jahr 1977 hat das kulturelle Leben in Traunstein eine entscheidende Bereicherung erfahren. Die dort vorbildlich untergebrachte Bücherei konnte ihren Bestand verdreifachen und bietet heute ca. 30.000 Bände und ca. 1.700 Kassetten an. In neuen Räumen konnte die Volkshochschule ihr Programm

36

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling „Georgi-Ritt“, der sich alljährlich am Ostermontag durch die Stadt bewegt und von einem historischen Schwertertanz umrahmt wird.

1

Ihre eigentliche Bedeutung erlangte die Stadt Leuna allerdings als Ort, der im 20. Jahrhundert Industriegeschichte geschrieben hat. 1917 begann mit der Produktion von Ammoniak die Entwicklung zu einem der modernsten chemischen Großbetriebe der damaligen Zeit.

Die Musikschule Traunstein und die „Schule der Fantasie“ sind Einrichtungen, die insbesondere für Kinder und Jugendliche musische Ausbildung und Betätigung ermöglichen.

Parallel mit dem weiteren Wachsen der Industrie entstand ab 1917 die Gartenstadt mit ihren ca. 900 Gebäuden nach den neusten städtebaulichen und sozialen Erkenntnissen. Die planmäßig angelegte, stark durchgrünte Siedlung mit ihren vorzugsweise Einfamilienhäusern bot den im Werk beschäftigten Mitarbeitern ein Wohnumfeld mit viel Licht, Luft und Sonne.

Weitere Informationen zur Stadt Traunstein im Internet: www.traunstein.de Leuna (seit 1990) Leuna – eine Stadt mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das Territorium der Partnerstadt Leuna, zu der Wesseling seit 1990 freundschaftliche Verbindungen pflegt, befindet sich auf einem historisch bedeutsamen Siedlungsgebiet.

Nach dem Wiederaufbau der im 2. Weltkrieg schwer zerstörten Stadt wurde in der Folgezeit die Stadtentwicklung durch eine ökologisch rücksichtslose Ausdehnung der Produktion am Industriestandort beeinträchtigt. Heute zählt die Stadt Leuna rund 8.000 Einwohner. Seit 1991 wird gemeinsam mit der sich neu ansiedelnden Industrie an alte Traditionen der Industrie- und Gartenstadt angeknüpft. Die erfolgreichen Bemühungen um die Erhaltung der Architektur aus den 20er-Jahren mit ihren großzügig angelegten Gesellschaftsbauten bilden die Grundlage für ein auch äußerlich wieder attraktives Gemeinwesen.

Dessen Anfänge lassen sich sechstausend Jahre zurückverfolgen. Die als Ergebnis von Grabungen in Leuna-Rössen gemachten Funde waren derart bedeutsam, dass sie als „Rössener Kultur“ einer ganzen Phase steinzeitlicher Siedlungskultur ihren Namen gaben.

Waldbachbrücke Foto: Stadt Leuna

Brunnenhäuschen in Leuna Foto: Stadt Leuna

37

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Nach der Wende begann die Neuordnung des großen Chemiestandortes. So wurden eigenständige Unternehmen angesiedelt, die sowohl historisch gewachsene Produktionen weiterführten als auch neue Produktionslinien eröffneten. Als Beispiele sollten die Linde AG, die STEAG, die Elf Atochem und die Domo Group genannt werden. Zum Industriestandort Leuna zählt auch die von der ELF erbaute modernste Raffinerie Europas.

1

Der Katalog der Maßnahmen der Stadt Wesseling reichte von finanzieller Unterstützung über Sachleistungen – kommunale Fachliteratur, Büromöbel, -material und -geräte, Dienstwagen – bis hin zu personeller Hilfe. Wesselinger Verwaltungsfachleute reisten nach Leuna und halfen bei der Neustrukturierung der Verwaltungsorganisation und wichtiger Arbeitsvorgänge. Aber auch Bedienstete der Stadtverwaltung Leuna fuhren nach Wesseling, um sich notwendige Fachkenntnisse anzueignen.

Moderne Industrie, gute Wohnverhältnisse und eine saubere Umwelt, diese Vision der Begründer der Gartenstadt ist die Zukunft von Leuna. Im Foyer des Wesselinger Rathauses unterschrieben am 14. August 1990 der Bürgermeister von Leuna, Harald Wiese, sowie der Wesselinger Bürgermeister Alfons Müller MdB und Stadtdirektor Reinhard Konda den Partnerschaftsvertrag zwischen den Städten Leuna und Wesseling.

Kontaktpflege wird auch weiterhin großgeschrieben. Zu nennen ist hier der kulturelle Austausch, die wechselseitigen Ausstellungen von Künstlern, der Schüleraustausch, der Besuch von Lehrern, regelmäßige Arbeitsbesuche der Feuerwehren sowie Begegnungen auf privater und sportlicher Basis (z. B. TuS Wesseling und TSV Leuna).

Im Ergebnis der Kommunalwahlen im Juni 1994 wurde Frau Dr. Dietlind Hagenau Bürgermeisterin der Stadt Leuna; sie wurde zuletzt 2008 in ihrem Amte bestätigt

Weitere Informationen zur Stadt Leuna im Internet: www.leuna-stadt.de

38

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Bürgermeister Günter Ditgens mit den Ehrenbürgern Peter Jansen, Marianne Andreas und Franz Durant nach Überreichung der Ehrenbürgerurkunde im Jahr 2000. Foto: Fototstudio Querbach Ehrenbürger – Ehrenring – Ehrennadel – Ehrengaben – Kulturplakette Ehrenbürger Mathias Leyendecker (✝) 24.02.1961 Bürgermeister a. D., geboren am 12.12.1882, gestorben am 16.03.1970, wurde am 24.02.1961 Ehrenbürger aufgrund seiner großen Verdienste um die Gemeinde Berzdorf als Kommunalpolitiker.

vertretender Bürgermeister von 1979 bis 1989, Vorsitzender mehrerer Ausschüsse, insbesondere des Bau- und Vergabeausschusses; 15.12.1992: Ratsbeschluss, Heinrich Nagel zum Ehrenbürger zu ernennen – in Würdigung seiner Verdienste um das Wohl der Gemeinde. Alfons Müller (✝) 12.11.1994 Altbürgermeister, geboren am 28.05.1931, gestorben am 13.10.2003, Vorsitzender des Rates von 1976 bis 1994, Vorsitzender des Hauptausschusses und anderer Ausschüsse sowie Vertreter der Stadt Wesseling in der Gesellschafterversammlung der Gasversorgung Rhein-Erft GmbH und der Kulturstiftung der Kreissparkasse Köln. Durch die Ernennung zum Ehrenbürger der Stadt am 12.11.1994 wurden seine Verdienste um das Wohl der Stadt und sein Einsatz im Bereich der Städtepartnerschaften gewürdigt.

Anton Engels (✝) 27.02.1973 Bürgermeister a.D., geboren am 11.08.1893, gestorben am 05.07.1976, wurde am 27.02.1973 Ehrenbürger in Würdigung seiner großen Verdienste um das Wohl der Gemeinde. Franz Boss (✝) 27.02.1973 Ratsmitglied, geboren am 26.11.1902, gestorben am 10.05.1993, wurde am 27.02.1973 Ehrenbürger in Würdigung seiner großen Verdienste um das Wohl der Gemeinde.

Marianne Andreas 06.12.2000 Geboren am 16.09.1931, langjähriges Ratsmitglied, stellvertretende Bürgermeisterin von 1984 bis 1992, wurde am 06.12.2000 Ehrenbürgerin vor allem in Würdigung ihrer

Heinrich Nagel 08.06.1993 Geboren am 06.02.1921, langjähriges Ratsmitglied, 2. stell-

39

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Ulrich Römer (✝) 25.06.1985 langjähriges Ratsmitglied, Pädagoge und Leiter der Volkshochschule

Verdienste im Zusammenhang mit der Wiedererlangung der Selbstständigkeit der Stadt Wesseling 1975. Franz Durant 06.12.2000 Stadtdirektor a.D., geboren am 21.01.1927, langjähriges Ratsmitglied, wurde am 06.12.2000 Ehrenbürger vor allem in Würdigung seiner Verdienste im Zusammenhang mit der Erlangung der Stadtrechte 1972 und der Wiedererlangung der Selbstständigkeit der Stadt Wesseling 1975.

Robert Latzel (✝) 28.01.1986 20-jährige Ratsmitgliedschaft Wolfgang Andreas 15.07.1986 25-jährige Tätigkeit in kommunalen Körperschaften

Peter Jansen 06.12.2000 Geboren am 16.01.1929, langjähriges Ratsmitglied, Ratskommissar in der Übergangszeit von der neuen Selbstständigkeit bis zur Wahl des neuen Rates der Stadt Wesseling 1976, wurde am 06.12.2000 Ehrenbürger vor allem in Würdigung seiner Verdienste im Zusammenhang mit der Wiedererlangung der Selbstständigkeit der Stadt Wesseling 1975.

Christian Bernartz (✝) 15.07.1986 25-jährige Tätigkeit in kommunalen Körperschaften

Ehrenringträger Friedrich Wilhelm Schmidt (✝) 28.04.1970 1. Beigeordneter a. D.

Franz Durant 05.03.1991 Tätigkeit als Gemeinde- und Stadtdirektor, langjähriges Ratsmitglied, stellvertretender Bürgermeister

Horst Schmidt 13.12.1988 Techn. Beigeordneter a. D. Fred Loose 12.06.1990 22-jährige Ratsmitgliedschaft

Hans Heinen (✝) 17.09.1974 Beigeordneter a. D.

Hans Riemann 22.10.1991 25-jährige Tätigkeit in kommunalen Gremien

Dr. Dieter Sellner 20.12.1977 Rechtsanwalt für die Stadt Wesseling im Verfahren zur Wiedererlangung der Selbstständigkeit nach der Eingemeindung nach Köln

Marianne Andreas 23.06.1994 25-jährige Ratsmitgliedschaft, langjährige stellvertretende Bürgermeisterin

Eduard Welty (✝) 30.01.1979 langjähriges Ratsmitglied, Pädagoge und Leiter der Volkshochschule

Peter Jansen 23.06.1994 25-jährige Ratsmitgliedschaft, Beauftragter für die Wahrnehmung der Aufgaben des Rates und des Ratsvorsitzenden in der Zeit von Juli bis Oktober 1976

Heinrich Nagel 19.06.1979 25-jährige Ratsmitgliedschaft

Dr. Karl-Friedrich Krings (✝) 23.06.1994 24-jährige Ratsmitgliedschaft

Mathias Scheidberger (✝) 19.06.1979 25-jährige Ratsmitgliedschaft

Paul-Heinz Meimeth 12.11.1994 24-jährige Ratsmitgliedschaft

Alfons Müller (✝) 18.05.1982 25-jährige Tätigkeit als gewählter Vertreter in kommunalen Verfassungsorganen

Jakob Sölla 12.11.1994 23-jährige Ratsmitgliedschaft

40

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Gerhard Clausen 02.07.1996 20-jährige Ratsmitgliedschaft

der Stadt Pontivy um die Städtepartnerschaft zwischen den Städten Pontivy und Wesseling

Marianne Schneider 08.10.1996 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Ulrike Meyfarth 02.11.1982 Würdigung der Leistungen auf dem Gebiet des nationalen und internationalen Sports (Olympiasiegerin von 1972 und 1984 sowie Weltrekordlerin im Hochsprung der Damen)

Reinhard Konda 20.06.1998 Stadtdirektor a. D.

Sven Backlund 26.04.1983 Würdigung der Verdienste als schwedischer Botschafter um die Verständigung unter den Völkern Europas und in Dankbarkeit für die freundschaftliche Verbundenheit mit den Bürgern der Stadt Wesseling

Ulfried Schwencke 15.06.1999 1. Beigeordneter a. D. Peter Möllmann 07.12.1999 20-jährige Ratsmitgliedschaft

Christian Bernartz (✝) 08.11.1983 Würdigung der Verdienste um das Wohl der Bürger und des Einsatzes in zahlreichen öffentlichen und berufsständischen Gremien, insbesondere im Rat der Stadt Wesseling, in der früheren Gemeinde Hersel sowie im ehemaligen Amt Bornheim

Irma Knopf 18.12.2001 jahrzehntelange soziale und betreuerische Tätigkeit Mgr. Lothar Maßberg 18.12.2001 jahrzehntelange seelsorgerische und soziale Tätigkeit

Annick de Geyer d‘Orth 16.05.1985 Würdigung der Verdienste um den unermüdlichen Einsatz für das Zustandekommen und die Weiterentwicklung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Pontivy und Wesseling

Klaus Ebert (✝) 21.12.2004 20-jährige Ratsmitgliedschaft Ehrennadelträger Cordula Krane 04.09.1979 Würdigung der Verdienste um die Entfaltung des musikalischen Lebens in Wesseling

Jo Hawkins 16.05.1985 Würdigung der Verdienste um die insbesondere während ihrer Amtszeit als Bürgermeisterin von West Devon zustande gekommenen partnerschaftlichen Beziehungen

Wolfgang Krane (✝) 04.09.1979 Würdigung der Verdienste um die Entfaltung des musikalischen Lebens in Wesseling

John Philpott (✝) 16.05.1985 Würdigung der Verdienste um die Entwicklung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen West Devon und Wesseling

Anneliese Schöneberger 04.09.1979 Würdigung der Verdienste um die Entfaltung des musikalischen Lebens in Wesseling

Friedrich Wolter (✝) 28.01.1986 Würdigung der Verdienste um die Entwicklung der Stadt auf politischem, sozialem und kulturellem Gebiet als langjähriges Ratsmitglied, als Schiedsmann und im Vereinsleben der Stadt

Dr. Edgar Albert (✝) 10.11.1981 Würdigung der Verdienste um den Auf- und Ausbau des Dreifaltigkeits-Krankenhauses in Wesseling, in dem er mehr als 20 Jahre im Dienste der Menschen als Chefarzt wirkte

Joseph Lécuyer 01.07.1986 Würdigung der Verdienste als (ehemaliger) Bürgermeister von Pontivy um die Weiterentwicklung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Pontivy und Wesseling

Michel Masson (✝) 21.05.1982 Würdigung der Verdienste als (ehemaliger) Bürgermeister

41

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Walter Passmore (✝) 01.07.1986 Würdigung der Verdienste um das Zustandekommen und die Weiterentwicklung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen West Devon und Wesseling

Pfarrer Alexander Friedrich (✝) 19.09.1995 Würdigung der Verdienste während der nahezu 30-jährigen vorbildlichen seelsorgerischen Tätigkeit als Pfarrer in Wesseling-Berzdorf

Josef Breuer (✝) 15.12.1987 Würdigung der Verdienste um die kulturelle Entwicklung der Stadt und des nahezu 65-jährigen aktiven Einsatzes im Männerchor 1894 Wesseling-Berzdorf

Ludwig Egyptien (✝) – posthum – 12.12.1995 Würdigung der Verdienste während der nahezu 20-jährigen Mitgliedschaft im Rat und in zahlreichen Ausschüssen sowie der Tätigkeit im kirchlichen Bereich und im Vereinsleben der Stadt

Anton Nettersheim (✝) 15.12.1987 Würdigung der Verdienste als stellvertretender und langjähriger Leiter der freiwilligen Feuerwehr um den Ausbau einer modernen und leistungsstarken Wehr

Prof. Dr. Neven Olivari 28.10.1997 Würdigung der Verdienste um das Ansehen und die Entwicklung der Stadt auf medizinischem und sozialem Gebiet

Dr. Werner Bongartz (✝) 28.06.1988 Würdigung der Verdienste – als langjähriger Chefarzt des Dreifaltigkeits-Krankenhauses – um die Verbesserung des Gesundheitswesens und das Eintreten für die Wiedererlangung der Selbstständigkeit der Stadt Wesseling

Karl-Heinz Brenig 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der langjährigen Mitgliedschaft im Rat Rüdiger Kibilka (Bürgermeister a.D.) 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der langjährigen Mitgliedschaft im Rat und als hauptamtlicher Bürgermeister

Ernst Lichtenberg (✝) 28.06.1988 Würdigung der Verdienste als Geschäftsführer des Seniorensportvereins Wesseling, des Stadtsportverbandes und der Dorfgemeinschaft Berzdorf

Rolf Engels 18.03.2003 Würdigung der Verdienste im Bereich des Musiklebens der Stadt

Pfarrer Johannes Benz (✝) 31.01.1989 Würdigung der Verdienste in über 40-jähriger Tätigkeit als Priester in Wesseling, insbesondere bei der Aufbauarbeit der Pfarrei St. Marien

Pfarrer Martin Lahusen 18.03.2003 Würdigung der Verdienste beim Aufbau des neuen Gemeindezentrums Kronenweg sowie des herausragenden Einsatzes im kirchlichen und sozialen Bereich

Dr. Helmut Reinhardt (✝) 31.01.1989 Würdigung der Verdienste als Werksleiter der Chemischen Fabrik Wesseling (ab 1966) und als Werksleiter der Degussa AG, Werk Wesseling (ab 1979)

Monika Ebert 21.12.2004 Würdigung der Verdienste während der 15-jährigen Tätigkeit im Rat zum Wohle der Stadt, ihrer Bürger und Einwohner

Alfred Höver 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der 18-jährigen Mitgliedschaft im Rat und in zahlreichen Ausschüssen

Theo Engels 22.01.2008 Würdigung der Verdienste während seiner 13-jährigen Tätigkeit im Rat der Stadt und dem Wohle ihrer Bürger und Einwohner.

Rudolf Scheidberger (✝) 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der 3-jährigen Arbeit als sachkundiger Bürger, der 12-jährigen Mitgliedschaft im Rat sowie in zahlreichen Ausschüssen

Fritz Stahl 11.03.2008 Oberbürgermeister von Traunstein; Würdigung der Verdienste um die Städtepartnerschaft.

42

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Ehrengaben Elmar Gillet 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

1

Susanne Beyen-Latak 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied Karl-Dieter Düren 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Wolfgang Hilgers 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Volker Liesemann 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Winfried Marx 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Robert Meiss 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Karl-Peter Nahlen 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Günter Schneider 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Peter Josef Nauroth 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Heinrich Weber 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Ilse Schellschmidt 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Dieter Wegner 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Clemens Schülgen 12.11.1994 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Lisbeth Weiß 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Rudolf Lahmann 14.05.1996 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Maritha Christianus-Franke 21.12.2004 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Tobias Tegebauer 30.04.1997 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Olaf Krah 21.12.2004 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Klaus Otto 14.10.1997 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Sebastian von Lassaulx 21.12.2004 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Jürgen Bach 07.12.1999 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

43

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Otto Scholtes 21.12.2004 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

1

Hedelind Hamm 01.02.1990 Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen der französischen Stadt Pontivy und Wesseling, insbesondere durch die Organisation von Schülerbegegnungen

Anita Schwingler 21.12.2004 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Ilse Schellschmidt 01.02.1990 Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen West Devon/England und Wesseling, insbesondere durch den Austausch von Klassen des Schulzentrums mit Schülergruppen aus West Devon

Hans Schwingler 21.12.2004 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Anton Vochem (✝) - posthum - 06.06.1990 Verdienste um das kulturelle Leben in Urfeld, erworben durch langjährigen persönlichen Einsatz unter anderem als Vorsitzender des Männergesangvereins „Liederkranz“ Urfeld und in der Pfarrgemeinde St. Thomas Apostel

Uwe Sölla 20.06.2006 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied Jürgen Sauerborn 06.02.2007 Würdigung der Verdienste während der Tätigkeit als Ratsmitglied

Männerchor 1894 Berzdorf 16.10.1990 Verdienste, die sich der Männerchor 1894 Berzdorf um die musikalische Würdigung des deutschen Liedgutes erworben und dadurch das kulturelle Leben in Berzdorf wesentlich bereichert hat

Träger der Kulturplakette Dr. Christoph Ehmann 08.11.1988 Gründer und erster Vorsitzender des Vereins für Ortsund Heimatkunde e. V. und Verfasser der im Jahr 1983 veröffentlichten Schrift zur „Geschichte der jüdischen Gemeinde in Wesseling“ sowie Mitverfasser zahlreicher weiterer Publikationen auf dem Gebiet der Kultur der Stadt Wesseling

Hildegard Risch (✝) 10.12.1991 Verdienste, erworben als Meisterin auf dem Gebiet der Goldschmiedekunst; durch erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen in- und ausländischen Ausstellungen hat Hildegard Risch zur Verbreitung des Namens der Stadt Wesseling beigetragen

Theo Breuer 20.04.1989 langjähriger Leiter des Männergesangvereins 1844 Wesseling e. V., hat sich in seiner Eigenschaft als Chorleiter um die Pflege des deutschen Liedgutes und die Förderung der Musikkultur in Wesseling verdient gemacht

Marie-Armelle Dehapiot 07.07.1992 Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen der französischen Stadt Pontivy und Wesseling insbesondere durch die Organisation von Schülerbegegnungen zwischen dem Lycée Jeanne D‘Arc in Pontivy und der Albert-EinsteinRealschule in Wesseling

Dr. Helmut Pfannmüller (✝) 20.04.1989 Unterstützung der kulturellen Musikarbeit mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere durch die Schaffung des ROW(heute Elenac) Musikpreises

Louis Robic 18.09.1992 Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen der französischen Stadt Pontivy und Wesseling

Hannelore Mösch 01.02.1990 langjährige Leiterin des „Kleinen Theater Wesseling An St. Germanus“

Elaine M. Bentley 03.09.1993 Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen dem Borough of West Devon und der Stadt Wesseling

44

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling Gerald E. Cotton 03.09.1993 Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen dem Borough of West Devon und der Stadt Wesseling

1

Eleonore von Joest 06.11.1997 Verdienste um die Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Wesseling, insbesondere in ihrer Eigenschaft als langjährige Vorsitzende des Fördervereins der Jugendmusikschule Wesseling – später „musikform e. V.“ – sowie ihre erfolgreiche Arbeit im Bereich der Konzertreihe „Eichholzer Schlosskonzerte“

Adolf Lauer 03.09.1993 Verdienste um die Städtepartnerschaft zwischen dem Borough of West Devon und der Stadt Wesseling, insbesondere Würdigung des ehrenamtlichen Engagements als Vorsitzender des Club West Devon

Redaktion der Wesselinger Heimat- und Geschichtsblätter des Vereins für Orts- und Heimatkunde Wesseling e. V. Helmut Bunk, Wolfgang Drösser, Albert Esser, Peter Hoffmann, Franz-Josef Thiemermann, Wolf Tüllmann 22.10.1998 Verdienste um die Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Wesseling. Die einzelnen Personen haben sich als Mitglieder der Redaktion der Heimat- und Geschichtsblätter in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in besonderer Weise um die Aufarbeitung der Geschichte der Stadt Wesseling verdient gemacht.

Theo Engels 17.03.1994 Verdienste um die Städtefreundschaft zwischen der bayerischen Stadt Traunstein und Wesseling Fritz Stahl 04.06.1994 Verdienste um die Städtefreundschaft zwischen der bayerischen Stadt Traunstein und Wesseling Rudolf Wamsler 17.03.1994 Verdienste um die Städtefreundschaft zwischen der bayerischen Stadt Traunstein und Wesseling

Paul Nagel 08.12.1998 Verdienste um die Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Wesseling, herausragendes künstlerisches Wirken und Schaffen – insbesondere im kirchlichen Bereich – als Kunstschmied, Werke u. a. Mahnmal im Wesselinger Rheinpark, Dorfbrunnen Keldenich – Pferd und Fohlen

Hans-Peter Förster 23.11.1995 Verdienste um Wesselings historische Vergangenheit; Fundmeldungen und Sicherstellungen von historischem Wert sind ihm zu verdanken, seit mehr als 25 Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter des Rheinischen Amtes für Denkmalpflege

Anneliese Schöneberger 12.12.2002 Verdienste um die Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Wesseling. Sie hat als Kantorin der evangelischen Kirchengemeinde das Musikgeschehen in Wesseling wesentlich geprägt.

Peter Möllmann 23.11.1995 Verdienste um die Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt; maßgebliche Mitwirkung beim Zustandekommen und beim Ausbau der Städtepartnerschaften und -freundschaften der Stadt Wesseling

Mike Herting 17.12.2002 Mike Herting hat durch sein herausragendes musikalisches Wirken und Schaffen als Komponist, Arrangeur, Dirigent, Pianist und insbesondere durch Zusammenführung der Musik verschiedener Erdteile und Länder viel zum gegenseitigen Verständnis der unterschiedlichsten Kulturen beigetragen. Als Förderer und musikalischer Leiter hat er der Veranstaltung „Live im Lessing“ einen unverwechselbaren Stellenwert verliehen und damit das kulturelle Leben der Stadt und der Region wesentlich bereichert.

Jean Riemann 23.11.1995 Verdienste um die Kulturarbeit in Wesseling, u. a. in über 25-jähriger Mitgliedschaft im Kulturausschuss und durch Gründung bzw. Führung verschiedener Vereine (z. B. Verein der Köln-Bonner Eisenbahnfreunde Wesseling e. V.) Cordula Krane, Wolfgang Krane (✝) 23.05.1996 Verdienste um die Bereicherung des kulturellen Lebens in Wesseling, u. a. nahezu 40-jähriger, dauernder Einsatz für das Collegium Musicum und die Wesselinger Rathauskonzerte

Otto Scholtes 17.02.2004 Otto Scholtes hat durch sein herausragendes künstlerisches und kulturpolitisches Wirken und Schaffen sowie

45

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling durch die Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Wesseling in hohem Maße zur Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Wesseling beigetragen.

Name Damenmannschaft des 1. Bahnen-Golf-Klubs Rheinpark Wesseling e. V. Ludwig, Birgit Potthoff, Heinz Kahle, Gerhard Metz, Stephanie Heidenreich, Yorck Triebkorn, Peter Böttcher, Paul † Linnartz, Günther Schneider, Hans Georg Stemmler, Michael TuS Sportkegelabteilung Weibliche Jugend, A-Mannschaft Monschau, Matthias Lichtenberg, Ernst † Starke, Helmut Klein, Georg Müller, Alfons † Müller-Sachs, Marianne Otremba, August † Kuth, Josef † Rackwitz, Heinz Lehmann, Manfred Sölla, Jakob Hähl, Birgit Adolph, Gottfried Nett, Günter Heusler, Dietrich Kallweit, Martin Pelzer, Hans † Keuth, Matthias Schmid, Horst Lieber, Rosemarie Lüttgen, Marlies Broich, Dieter Linden, Christa Niemeyer, Gerd † Schmelzer, Wilhelm Führ, Michael Barthel, Lothar Andreas, Marianne Pütz, Gerd Thimm, Manfred Breuer, Karl Scheuß, Gudrun Scheuß, Eduard Krüger, Manfred

Martin Perscheid 21.12.2004 Hat durch sein herausragendes künstlerisches Wirken und Schaffen den Namen der Stadt weit über die Region hinaus bekannt gemacht. Hartmut Karl 21.12.2004 Verdienste um die Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Wesseling durch sein herausragendes musikalisches Schaffen. Helga Rost 06.02.2007 Helga Rost hat durch ihr langjähriges künstlerisches Wirken und Schaffen das kulturelle Leben der Stadt Wesseling in hohem Maße bereichert. Lambert Kleesattel 22.01.2008 Lambert Kleesattel hat durch sein langjähriges musikalisches Wirken und Schaffen das kulturelle Leben der Stadt Wesseling im hohen Maße bereichert. Träger der Sportplakette der Stadt Name Bauerfeind, Konrad Schlieter, Hardy Meyfarth, Ulrike Riemann, Fritz † Versehrtensportgemeinschaft Wesseling e. V. Walpurgis, Theo Damen- und Herrenriege der DLRG e. V. Ortsgruppe Wesseling, Kirschke, Gerhard † Engels, Willi Esser, Josef † Vetter, Karl Weidenbrück, Josef Bertsch, Ludwig † Kötting, Rudolf † Ilius, Dietrich Federau, Hans-Joachim 1. Mannschaft des SV Wesseling 1919 e. V. 1. Mannschaft des Turn- und Sportvereins Wesseling e. V., Handballabteilung Andreas, Wolfgang

1

Jahr 1970 1970 1971 1971 1972 1972 1973 1973 1973 1974 1974 1974 1978 1978 1979 1979 1979 1979 1980

46

Jahr 1980 1981 1981 1981 1983 1983 1983 1985 1985 1985 1985 1986 1986 1986 1986 1987 1987 1987 1987 1988 1989 1989 1990 1990 1991 1991 1991 1992 1992 1994 1994 1998 1998 1998 1999 1999 2000 2002 2002 2004 2004 2005 2005 2006 2006 2007

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Blick auf den Rhein und das ehemalige Gebäude der Wasserschutzpolizei Foto: Helmut Bunk

Blumenanlage mit Palmen im Rheinpark Foto: Helmut Bunk Rheinpark Der Rheinpark mit einer Fläche von 27.000 Quadratmetern bietet ein umfangreiches Freizeit- und Erholungsangebot. Zwei Kinderspielplätze, eine Minigolfanlage sowie der Schiffsanleger der Köln-Düsseldorfer bieten ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Zahlreiche Bänke und Brunnen laden zum Verweilen ein.

Die Anlegestelle der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG findet man im Rheinpark an der Uferstraße. Von hier aus fahren regelmäßig Schiffe stromabwärts nach Köln und stromaufwärts sogar bis Mainz. Beliebt ist auch die Siebengebirgstour. Fahren Sie mit der KD vorbei an der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn zum sagenumwobenen Drachenfels nach Königswinter. Dort können Sie z. B. per Zahnradbahn den Ort besuchen, an dem Siegfried der Sage nach den Drachen tötete. Genießen Sie dabei den einmaligen Blick hinunter ins Rheintal. Wer lieber direkt am Wasser bleiben möchte, findet eine wunderschöne Uferpromenade vor, die geradezu zum Bummeln einlädt.

Open Air Seit 2001 findet alljährlich das Stadtfest mit einer Open-AirVeranstaltung im Rheinpark statt. Namhafte Musikgruppen gestalten das mehrstündige Programm, welches durch ein Mitternachtsfeuerwerk abgerundet wird.

Natürlich lohnt es sich, das Siebengebirge auch noch weiter mit dem Schiff zu erkunden. So trägt der malerische Kurort Bad Honnef beispielsweise nicht umsonst den Beinamen „Rheinisches Nizza“. Reizvolle Rheinstädtchen mit verwinkelten Gässchen laden zu einem Besuch ein – nicht zu vergessen natürlich die beiden Kurbäder Bad Breisig und Bad Hönningen. Ansprechpartner: Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG, Frankenwerft 35, 50667 Köln Verkaufsservice: Tel. 0221/2088-318, Fax 0221/2088-345 Deutschlandweite Servicenummer: (0,12 Euro/min) 0 18 05/80 58 08

Alljährlich am ersten Juli-Wochenende im Rheinpark: Das große Open-Air-Konzert Foto: Stefan Bab Rheinparkkonzerte Musikalisch kommen in den Sommermonaten die Besucher am Musikpavillon auf ihre Kosten. In der Zeit von 16.00 bis 17.30 Uhr finden ca. achtmal jährlich Sonntagskonzerte mit dem Schwerpunkt Unterhaltungsmusik statt. Der Eintritt dazu ist frei.

Weitere Infos: Homepage der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG www.k-d.com

47

Wesseling W esseling Wissenswertes über Wesseling

1

Naherholungsgebiet Entenfang Der Entenfang ist über die Grenzen der Stadt Wesseling hi­naus als nährstoffreiches Flachgewässer in der Altstromrinne des Rheins bekannt. Das Gebiet wurde 1969 wegen seiner Bedeutung für die Vogelwelt, insbesondere als Rastbiotop für durchziehende Watvogelarten, unter Naturschutz gestellt. Der 1679 erstmalig erwähnte Name „ähndtenfang“ beschreibt eine historische Entenfanganlage, die der Kölner Kurfürst Clemens August im früheren Feuchtgebiet zwischen Berzdorf und Keldenich errichtete. Um 1750 wurde unweit dieser Entenfanganlage ein Jagdschlösschen, das Haus Entenfang, erbaut und von hier aus neben der Entenjagd auch die Reiherbeize mit Jagdfalken betrieben. Für eine zeitweilige Wasserführung des Entenfanges sorgten der Dikopsbach und der Palmersdorfer Bach sowie das Hochwasser des Rheins, die jedoch in den durchlässigen Kiesböden versickerten. In der zeitweilig überfluteten Senke betrieben Bauern aus den angrenzenden Orten eine Grünlandwirtschaft. Mit der Zunahme der Nährstoff- und Schlammeinträge aufgrund veränderter Landbewirtschaftung im Einzugsgebiet des Entenfanges verwandelte sich die periodisch überflutete Senke in eine dauerhafte Wasserfläche. Die Landwirtschaft musste zurückweichen. Schließlich war zur Vermeidung von Überflutungen der Siedlungen 1976 der Bau eines Abflusskanals unmittelbar zum Rhein erforderlich. Seither ist der Wasserspiegel am Auslaufbauwerk regulierbar.

Skulptur „Entenfänger“ im Naherholungsgebiet Entenfang Foto: Fotostudio Jürgen Querbach In den 70er-Jahren wurde die Parkanlage zwischen Entenfangteich und Haus Entenfang erstellt. Der Entenfang geriet als Erholungsgebiet stärker in das öffentliche Interesse. Mit 75.000 Quadratmetern Fläche ist der Entenfang das Herzstück der Freizeit- und Erholungsangebote der Stadt an ihre Bürger und Gäste. Hier kann man grillen, spielen, wandern, feiern, sich sonnen – oder ganz einfach ausspannen und nichts tun. Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung: Stadt Wesseling, Der Bürgermeister, Bereich Stadtplanung/Grünflächen, Peter Pfannkuche, Rathausplatz, 50389 Wesseling, Tel. 0 22 36/7 01-3 60, Fax 0 22 36/7 01-63 60

Teich im Naherholungsgebiet Entenfang Foto: Helmut Bunk

48

Wesseling Wesseling Der Rat der Stadt Wesseling

2

Bürgermeister Günter Ditgens mit seinen beiden Stellvertretern Bernd Pesch (l.) und Helmut Latak (r.) Foto: Peter Adolf Allgemeines Der Gemeinderat ist nach der Gemeindeordnung von Nord­ rhein-Westfalen Hauptorgan der Gemeinde, da er die Grundsatzentscheidungen für das Verwaltungshandeln in allen Gemeindeangelegenheiten trifft und viele Einzelmaßnahmen beschließt. Die Ratsmitglieder werden von den Bürgern in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Fraktion zusammenschließen. In Wesseling gibt es zurzeit vier Ratsfraktionen. Der Rat kann Entscheidungen auf Ausschüsse oder auf den Bürgermeister übertragen. Bestimmte Entscheidungen sind jedoch unverzichtbare Pflicht des Rates. Alle Sitzungstermine finden Sie im Sitzungsdienst der Stadt Wesseling im Internet unter www.wesseling.de. Die Termine der Ratssitzungen sowie deren Tagesordnung werden darüber hinaus im Amtsblatt der Stadt Wesseling bekannt gegeben. Zu Beginn jeder Sitzung findet grundsätzlich eine Einwohnerfragestunde statt.

Der Rat der Stadt Wesseling wurde zuletzt am 26. September 2004 gewählt. Ihm gehören 38 Personen an. 19 Mitglieder des Rates werden in Wahlbezirken direkt gewählt, weitere 19 kommen über die Reservelisten hinzu. Die Mitglieder des Rates können sich zu einer

Vorsitzender des Rates ist der Bürgermeister.

49

2

Wesseling W esseling Der Rat der Stadt Wesseling Bürgermeister Bürgermeister der Stadt Wesseling seit 8. März 1945 Bürgermeister Anton Engels Josef Gasten Anton Engels Hans Mock Anton Engels *) Das Amt Wesseling bestand aus den Gemeinden Wesseling und Berzdorf. **) Auflösung des Amtes Wesseling I. Amt Wesseling*

Zeitraum vom 08.03.1945 22.05.1945 11.06.1946 23.11.1951 25.11.1952

bis 22.05.1945 11.06.1946 23.11.1951 25.11.1952 **31.07.1961

II. Gemeinde Wesseling/Stadt Wesseling

Anton Engels 08.03.1945 22.05.1945 Josef Gasten 22.05.1945 11.06.1946 Anton Engels 11.06.1946 09.11.1948 Willi Kreutzer 09.11.1948 29.11.1951 Anton Engels 29.11.1951 08.10.1964 Hans Mock 08.10.1964 27.03.1973 Martin Reglin 27.03.1973 *31.12.1974 Alfons Müller 19.10.1976 02.11.1994 Rüdiger Kibilka 02.11.1994 30.09.1999 Günter Ditgens seit 01.10.1999 *) Eingemeindung nach Köln 01.01.1975–30.06.1976; anschließend war Peter Jansen vom 1. Juli bis zum 19. Oktober 1976 Beauftragter für die Wahrnehmung der Aufgaben des Rates und des Ratsvorsitzenden der Stadt Wesseling.

III. Gemeinde Berzdorf

Franz Fleuster 28.03.1945 *31.12.1945 Karl Müller 22.05.1946 27.09.1946 Mathias Leyendecker 27.09.1946 ** 31.07.1961 *) Von Januar bis Mai 1946 war Amtsbürgermeister Josef Gasten mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Ortsbürgermeisters von Berzdorf beauftragt. **) Eingemeindung nach Wesseling Zusammensetzung des Rates (Ergebnis der Kommunalwahl 26. September 2004) CDU 18 Sitze SPD 14 Sitze FDP 3 Sitze GRÜNE 3 Sitze Bürgermeister Günter Ditgens

FDP

GRÜNE CDU

SPD

Anschrift Kölner Straße 13–15

Fraktion

Sprechstunde: jeden 1. Dienstag im Monat, 14–17 Uhr Rathaus, Alfons-Müller-Platz, Zimmer 602

50

Telefon 0 22 36/7 01-2 55

2

Wesseling Wesseling Der Rat der Stadt Wesseling Bürgermeister 1. stellvertretender Bürgermeister Bernd Pesch

Anschrift Zeisigweg 5

Fraktion FDP

Sprechstunde: nach tel. Vereinbarung Rathaus, Alfons-Müller-Platz, Zimmer 110 2. stellvertretender Bürgermeister Sperlingsweg 2 Helmut Latak Sprechstunde: nach tel. Vereinbarung Rathaus, Alfons-Müller-Platz, Zimmer 25 Vorsitzende der Stadtratsfraktionen Josef Recht Eichendorffstraße 24 Hans Mauel Stefan-Lochner-Weg 22 Detlef Troppens Am Schmettenstück 35 Elmar Gillet Trierer Weg 26 Ratsmitglieder Ratsmitglied Böhner, Georg Dünow, Ralf Engels-Bremer, Martina Graf, Friedrich Hambach, Paul Haupt, Hans-Peter Marx, Winfried Nahlen, Karl-Peter Nettersheim, Christian Pulver, Udo Recht, Josef Rothermund, Manfred Schallus-Witthöft, Claudia Simons, Hans-Wilhelm Speckner, Monika Tóth, Irmtraut Wanner, Hubert Weik, Joachim Bobowk, Monika Geyr, Sabine Halbritter Gisela Halbritter, Helmut Hergett, Hildegard Kutsch, Guta-Ingeborg Latak, Helmut

Anschrift Entenfangstraße 41 Am Zinnwald 3 Keltenstr. 4 Auf dem Eichholzer Acker 37 Klobbotzstraße 5 Bornheimer Weg 16 Drosselweg 5 An St. Germanus 6 Flach-Fengler-Straße 91 Allerstraße 11 Eichendorffstraße 24 Ubierweg 11 Gottfried-Keller-Straße 16 Im Dich 24 Am Nordbahnhof 34 Pfälzer Weg 1 Dieselstraße 13 Mathias-Grünewald-Weg 26 Jägerstraße 22 Eburonenweg 40 Hermann-Löns-Straße 50 Hermann-Löns-Straße 50 Schützenweg 71 Balthasar-Neumann-Weg 15 Sperlingsweg 2

51

SPD

Telefon 0 22 36/4 88 53

0 2 36/4 94 17

CDU SPD FDP GRÜNE

0 22 36/94 94 86 0 22 36/16 19 0 22 36/4 06 82 0 22 36/84 20 94

Partei CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU CDU SPD SPD SPD SPD SPD SPD SPD

Telefon 0 22 32/5 17 22 0 22 36/92 30 18 0 22 36/94 63 20 0 22 32/94 00 90 0 22 36/4 71 74 0 22 36/84 25 39 0 22 36/4 85 85 0 22 36/4 65 73 0 22 36/94 84 58 0 22 32/52 93 0 22 36/94 94 86 0 22 36/92 32 33 0 22 36/8 17 31 0 22 36/4 91 21 0 22 32/5 53 16 0 22 36/4 57 78 0 22 36/84 01 13 0 22 36/15 30 0 22 36/92 32 63 0 22 36/57 78 0 22 36/4 49 21 0 22 36/4 49 21 0 22 36/4 91 13 0 22 36/4 60 58 0 22 36/4 94 17

2

Wesseling W esseling Der Rat der Stadt Wesseling Ratsmitglied Mauel, Hans Meiers, Ute

Anschrift Stefan-Lochner-Weg 22 Langenackerstraße 55

Partei SPD SPD

Telefon 0 22 36/16 19 0 22 32/5 52 81

Meyn, Heidi

Liegnitzer Straße 17

SPD

0 22 36/4 67 11

Pfaffenberger, Elke

Sperlingsweg 6

SPD

0 22 36/8 22 62

Reiner, Johann

Erlenweg 3

SPD

0 22 32/15 53 55

Schulze, Markus

Fuldastraße 7

SPD

0 22 32/41 00 48

Sombrowski, Brigitte

Corinthstraße 14

SPD

0 22 36/4 29 47

Eschweiler, Hans-Werner

Pfälzer Weg 12

FDP

0 22 36/4 65 18

Pesch, Bernd

Zeisigweg 5

FDP

0 22 36/4 88 53

Troppens, Detlef

Am Schmettenstück 35

FDP

Gillet, Elmar

Trierer Weg 26

GRÜNE

0 22 36/84 20 94

Kutzer, Maria Therese

Bonner Straße 113

GRÜNE

0 22 36/4 38 92

Strobel, Ludger

Martinstraße 2

GRÜNE

0 22 36/8 16 13

0 22 36/4 06 82

Ausschüsse des Rates Sitzverteilung Hauptausschuss

Vorsitzender/Partei Günter Ditgens/CDU

Sitze 20

CDU 9

SPD 7

FDP 2

GRÜNE 2

Ausschuss für Familie, Gesundheit und Soziales

Winfried Marx/CDU

15

7

6

1

1

Ausschuss für Sport und Freizeit

Hans-Werner Eschweiler/FDP

15

7

6

1

1

21

10

8

2

1

Ausschuss für StadtentFriedrich Graf/CDU wicklung, Bau und Umweltschutz Betriebsausschuss

Manfred Rothermund/CDU

Jugendhilfeausschuss

Hans-Peter Haupt/CDU

15

7

6

1

1

15*

4

3

1

1

Kultur- und Partnerschafts- Heidi Meyn/SPD ausschuss

15

7

6

1

1

Personalausschuss

Helmut Latak/SPD

15

7

6

1

1

Rechnungsprüfungsausschuss

Georg Böhner/CDU

15

7

6

1

1

Schulausschuss

Hans Mauel/SPD

15

7

6

1

1

Vergabeausschuss

Monika Bobowk/SPD

11

5

4

1

1

Wahlausschuss

Günter Ditgens/CDU

6

3

2

1

Wahlprüfungsausschuss

Georg Böhner/CDU

7

3

2

1

*

Inkl. 6 Mitglieder von Wohlfahrts- bzw. Jugendverbänden

52

1

Wesseling Wesseling Der Rat der Stadt Wesseling ortsbürgermeister Für jede Ortschaft wurde vom Rat ein Ortsbürgermeister gewählt. Er hat die Belange seiner Ortschaft gegenüber dem Rat wahrzunehmen. Darüber hinaus nimmt er in seiner Eigenschaft als Ehrenbeamter folgende Verwaltungsaufgaben wahr: • Entgegennahme von Anträgen jeder Art, um sie an die Verwaltung weiterzuleiten

2

• Ausstellung von Lebensbescheinigungen • Beglaubigung von Abschriften, Kopien und Unterschriften • Meldung von Schäden an kommunalen Einrichtungen (Gebäude, Straßen, Bürgersteige etc.) • Ausgabe von diversem Infomaterial, Anträgen, Formularen und Gelben Säcken

Ortsbürgermeister für Berzdorf Udo Pulver Allerstraße 11 Tel.: 0 22 32/52 93

Ortsbürgermeister für Keldenich Paul Hambach Klobbotzstraße 5 0 22 36/4 71 74

Ortsbürgermeister für Urfeld Manfred Rothermund Ubierweg 11 Tel.: 0 22 36/92 32 33

Ortsbürgermeister für Wesseling-Mitte Theodor Engels Am Markt 20 Tel.: 0 22 36/4 27 91

53

Wesseling W esseling Der Rat der Stadt Wesseling Vertreter/-innen der Stadt in besonderen Einrichtungen (Die Vertreter/-innen werden für die Dauer der Wahlperiode bestellt.) Einrichtung Gremium Abwassertechnische Vereinigung Mitgliederversammlung Deutsche Verkehrswacht Erftkreis e. V. Hauptversammlung Deutsches Volksheimstättenwerk Mitgliederversammlung Dickopsbachverband Verbandsversammlung Gemeinnützige WohnungsGesellschafterversammlung gesellschaft für den Erftkreis mbH Aufsichtsrat Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V. Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung (KGSt) Kommunaler Arbeitgeberverband NRW Kreissparkasse Köln Nordrhein-Westfälischer Städte- und Gemeindebund

2

Mitglied Kosub, Martin Eschweiler, Hans-W. Marx, Winfried Engels, Theodor Hadel, Bernhard Ditgens, Günter Böhner, Georg Graf, Friedrich Ditgens, Günter

Stellvertreter Hadel, Bernhard Poth, Jürgen Hergett, Hildegard Pfannkuche, Peter

Ditgens, Günter Recht, Josef Mauel, Hans Mitgliederversammlung Ditgens, Günter Dünow, Ralf Haupt, Hans-Peter Halbritter, Helmut Schulze, Markus Troppens, Detlef Verbandsversammlung Schneider, Marianne Gesellschafterversammlung Troppens, Detlef Aufsichtsrat Hadel, Bernhard

Ruttkowski, Jürgen

Mitgliederversammlung Mitgliederversammlung Gruppenversammlung Regionalbeirat Ville

Palmersdorfer Bachverband Radio Erft GmbH & Co. KG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH Stadtbahngesellschaft Rhein-Sieg mbH Gesellschafterversammlung Eschweiler, Hans-W. Stadtwerke Wesseling GmbH Gesellschafterversammlung Ditgens, Günter Aufsichtsrat Ditgens, Günter Böhner, Georg Dünow, Ralf Nahlen, Karl-Peter Graf, Friedrich Nettersheim, Christian Recht, Josef Bobowk, Monika Halbritter, Helmut Latak, Helmut Mauel, Hans Meyn, Heidi Pesch, Bernd Troppens, Detlef Strobel, Ludger

54

Schulze, Lothar Hadel, Bernhard

Hambach, Paul Pulver, Udo Schallus-Witthöft, C. Reiner, Johann Meyn, Heidi Pesch, Bernd Pulver, Udo Weik, Joachim Tóth, Irmtraut Wanner, Hubert Neitzel, Iris Marx, Winfried Rothermund, Manfred Schallus-Witthöft, C. Tóth, Irmtraut Hambach, Paul Simons, Hans-Wilhelm Sombrowski, Brigitte Reiner, Johann Schulze, Markus Halbritter, Gisela Meiers, Ute Engels, Theodor Eschweiler, Hans-W. Gillet, Elmar

Wesseling Wesseling Der Rat der Stadt Wesseling Einrichtung Verband der Bibliotheken des Landes NRW

Gremium Mitgliederversammlung

Mitglied Schellschmidt, Ilse

Verband kommunaler Städtereinigungsbetriebe Wasserbeschaffungsverband Wesseling-Hersel

Mitgliederversammlung

Esser, Erwin

Wirtschaftsförderung Rhein-Erft-GmbH Zweckverband „Kommunale Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur“ Zweckverband „Volkshochschule Rhein-Erft“

Verbandsversammlung

2 Stellvertreter Troppens, Claudia

Ditgens, Günter Graf, Friedrich Recht, Josef Hadel, Bernhard Gesellschafterversammlung Dünow, Ralf

Nahlen, Karl-Peter Eschweiler, Hans-W. Latak, Helmut Neitzel, Iris Haupt, Hans-Peter

Verbandsversammlung

Hadel, Bernhard

Haupt, Hans-Peter

Verbandsversammlung

Ditgens, Günter Wanner, Hubert Reiner, Johann Eschweiler, Hans-W.

Albert, Harald Simons, Hans-W. Halbritter, Gisela Troppens, Detlef

Ausländerbeirat In Wesseling wurde am 10. Oktober 2004 zum dritten Male ein Ausländerbeirat gewählt.

zu wählen. Der Wahlausschuss der Stadt Wesseling hat am 29. September 2004 folgende Mitgliederzahlen festgestellt:

Dem Gremium gehören derzeit 8 Mitglieder an.

• 7 Mitglieder der CDU • 5 Mitglieder der SPD • 1 Mitglied der FDP

Vorsitzende: Giovanna Keilhau, Ubierweg 26, Tel.: 0 22 36/5 91 07

Vorsitzender: Alfred Höver, St.-Thomas-Weg 49, Tel.: 0 22 36/28 46

1. Stellvertreter: Muharrem Benzer, Am Walde 7, Tel.: 0 22 36/4 95 57

1. Stellvertreter: Karl Heinz-Kemmerich, Corinthstraße 5, Tel.: 0 22 36/4 77 44

2. Stellvertreter: Christian von Bismarck, Parkstraße 2, Tel.: 0 22 36/88 26 77

2. Stellvertreter: Rudolf Freystadt, Dreilindenstraße 28, Tel.: 0 22 36/4 36 60 Seniorenbeirat Die Senioren der Stadt Wesseling hatten am 26. September 2004 die Möglichkeit, den Seniorenbeirat direkt

3. Stellvertreter: Karl Heinz Krause, Zehntweg 9, Tel.: 0 22 36/4 86 18

55

Wesseling Wesseling Der Bürgermeister der Stadt Wesseling

3

Oktober 1999: Vereidigung des hauptamtlichen Bürgermeisters Günter Ditgens durch den Alterspräsidenten des Rates, Friedrich Graf Foto: Fotostudio Jürgen Querbach Allgemeines Die Stadtverwaltung führt als Behörde die Bezeichnung „Der Bürgermeister“. Der Bürgermeister ist kommunaler Wahlbeamter; sein Name ist Günter Ditgens. Er ist für die Dauer von fünf Jahren von den Bürgern direkt gewählt. (Hinweis: Mit dem Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung ändert sich die Amtszeit/Legislaturperiode mit der nächsten Kommunalwahl 2009 von fünf Jahre auf sechs Jahre.)

Neues Rathaus am Alfons-Müller-Platz Foto: Manuela Mischker

Der Bürgermeister leitet und verteilt die Geschäfte der Verwaltung. Er ist ferner der gesetzliche Vertreter der Stadt in Rechts- und Verwaltungsgeschäften.

Sportstätten sowie Tageseinrichtungen für Kinder und im Fachbereich Bäder tätig.

Günter Ditgens stehen zwei vom Rat gewählte Beigeordnete zur Seite. Sie vertreten den Verwaltungschef in Geschäftsbereichen, Dezernate genannt, die ihnen zugewiesen worden sind. Wie der Bürgermeister sind sie Beamte auf Zeit.

Der Bürgermeister bereitet die Beschlüsse des Rates und der Ausschüsse vor und führt diese Beschlüsse aus. Er entscheidet ferner in allen Angelegenheiten, die ihm vom Rat oder den Ausschüssen zur Entscheidung übertragen worden sind. Ihm obliegt außerdem, alle gesetzlich der Stadt übertragenen Aufgaben zu erledigen. Schließlich ist der Bürgermeister zuständig für die ihm durch die Gemeindeordnung übertragenen „Geschäfte der laufenden Verwaltung“.

Die Stadt Wesseling verfügt zurzeit über 334 Beschäftigte. Zusätzlich sind 101 Mitarbeiter (Angestellte, Arbeiter und Auszubildende) beim Abwasserwerk der Stadt Wesseling, im Bereich der Sondervermögen Kulturbetriebe,

56

Wesseling W esseling Der Bürgermeister der Stadt Wesseling Stadtverwaltung Allgemeine Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag Dienstag Dienstag (nur Bürgeramt/Stadtinformation) Freitag

07.30–16.00 Uhr 07.30–18.00 Uhr 07.30–19.00 Uhr 07.30–12.30 Uhr

Allgemeine Anschrift: Lieferanschrift: Telefonzentrale Telefax E-Mail Internet

Stadt Wesseling – Der Bürgermeister – 50387 Wesseling Stadt Wesseling – Der Bürgermeister Alfons-Müller-Platz, 50389 Wesseling 0 22 36/7 01-0 0 22 36/7 01-3 39 [email protected] www.wesseling.de

Bürgermeister Günter Ditgens 1. Beigeordneter und Kämmerer Bernhard Hadel Beigeordneter Michael Vogel

Telefon 7 01-2 56 7 01-3 08 7 01-2 62

Bürgeramt Leiter: Karl-Heinz Meschede montags bis freitags durchgehend geöffnet

7 01-2 29 7 01-2 06 bis 2 11, Telefax: 0 22 36/70 13 81

Dezernate und Bereiche Verwaltung DEZERNAT I Bürgermeister Verwaltungsdirektorin 01 Stabsstelle Orga und Controlling 01 Personal 03 Ratsbüro 03 Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit 32 Sicherheit u. Ordnung, Einwohnerwesen Standesamt 41 Kultur, Sport u. Städtepartnerschaften Kultur Sport Archiv, Denkmalschutz Büchereien 140 Rechnungsprüfung

E-Mail [email protected] [email protected] [email protected]

Leiter/Ansprechpartner Zimmer Günter Ditgens Iris Neitzel Jörg Effertz Jürgen Ruttkowski Dirk Meerwein Peter Adolf Karl-Heinz Meschede Klaus Drossel Harald Albert Stefan Bab Astrid Mühle Martina Zech Birgit Raabe-Grey Jakob Christian

57

3

603 601 415 416 605 607 18 8 412 410 411 710 405

Telefon 7 012 56 4 34 3 48 2 69 2 76 2 54 2 29 2 20 2 81 2 80 2 67 3 19 4 82 2 59

Wesseling Wesseling Der Bürgermeister der Stadt Wesseling

02 02 02 111 37

Verwaltung DEZERNAT II Erster Beigeordneter u. Kämmerer Verwaltungsdirektor Finanzmanagement, -service und Beteiligungen Kommunale Abgaben Stadtkasse Zentrale Dienste (TUIV, Einkauf u. Logistik) Brandschutz u. Rettungsdienst

66 Verkehrsflächen Entsorgungsbetriebe der Stadt Wesseling Stadtwerke GmbH

300/60 60 60 60 61 80 230

40 50 51

150

DEZERNAT III Beigeordneter Verwaltungsdirektor Recht, Bauaufsicht und -verwaltung Bauaufsicht Bauverwaltung Zentrale Vergabestelle Stadtplanung Grünflächenplanung Wirtschaftsförderung u. Liegenschaften Grundstücksangelegenheiten Immobilienmanagement Gebäudeunterhaltung Gebäudenutzungsangelegenheiten Schulen Soziale Hilfen u. Wohnungswesen Jugendhilfe Jugendförderung/Kindergärten Jugend- u. Familienhilfe Gleichstellungsbeauftragte

Leiter/Ansprechpartner Zimmer Bernhard Hadel Manfred Hummelsheim Manfred Hummelsheim Heike Schlieter Caroline Schmitz Rolf Jacobs Wolfram Semrau Lothar Schulze Erwin Esser Bernhard Hadel

112 516 516 515 505 211 Feuerwache Kronenweg 106 Brühler Str. 95 Brühler Str. 95

Michael Vogel Martin Schmitz Wolfgang Weik Dieter Röske Frank Hospes Hardy Schlieter Ursula Schneider Peter Pfannkuche Stephan Jarmer Peter Diefenthal Dietmar Sander Iris Wolfram Hartmut Mühle Jürgen Marx Friedhelm Weidenhaupt Frank Krüger Michael Tschersich Birgit Rudolf Sybille Lethert

114 956 622 621 616 615 315 316 413 409 309 310 307 942 Historisches Rathaus 955 Historisches Rathaus 109 Rheinforum R03 105 Rheinforum R01 106 Rheinforum R11 21

Arbeitsgemeinschaft Rhein-Erft (AG.RE) Info-Rufnummer Leiter Geschäftsstelle Michael Querbach Leiter Fallmanagement Thomas Weiler

58

3 Telefon 3 08 2 83 2 83 4 46 2 91 2 46 94 40-11 3 62 94 42-40 94 42-0

2 62 4 28 278 4 50 3 65 3 27 3 35 3 60 2 52 2 57 3 16 3 44 4 39 2 79 4 27 2 66 3 04 3 23 2 74

89 53-5 40 89 53-2 00 89 53-2 01

Wesseling W esseling Der Bürgermeister der Stadt Wesseling

3

Bankverbindungen Kreissparkasse Wesseling (BLZ 370 502 99)

Konto-Nr. 132/000 017

Deutsche Bank Wesseling (BLZ 370 700 60)

Konto-Nr. 382/5544

Wolfgang Zaude, Römerstraße 91, 50389 Wesseling Tel.: 0 22 36/4 35 98

Commerzbank Wesseling (BLZ 370 400 44)

Konto-Nr. 260 000 500

VR-Bank Wesseling (BLZ 371 612 89)

Schiedsamtsbezirk Wesseling II (Bereich südlich der Straßen „Bahnhofstraße/Flach-FenglerStraße/Keldenicher Straße/Sechtemer Straße)

Konto-Nr. 40 00 00 4010

Dresdner Bank Wesseling (BLZ 370 800 40) Postbank Köln (BLZ 370 100 50)

Schiedsamtsbezirke Schiedsamtsbezirk Wesseling I (Bereich nördlich der Straßen „Bahnhofstraße/Flach-Fengler-Straße/Keldenicher Straße/Sechtemer Straße)

Doris Lukaschewski, Eburonenweg 33, 50389 Wesseling Tel.: 0 22 36/51 38 Konto-Nr. 5201 950 Einwohnerfragestunde In jeder öffentlichen Ratssitzung findet in der Regel eine Einwohnerfragestunde statt. Jeder Einwohner kann Fragen von allgemeiner kommunalpolitischer Bedeutung an den Rat und seine Ausschüsse, an die Fraktionen sowie an den Bürgermeister richten.

Konto-Nr. 1067 57-503

Brühler Kreditbank (BLZ 370 699 91) Konto-Nr.: 704 157 010 Das Schiedsamt Zur außergerichtlichen Einigung zwischen zwei Parteien besteht die Möglichkeit, sich an Schiedspersonen zu wenden. Bei Strafsachen, bei denen die Staatsanwaltschaft Anklage nur bei einem öffentlichem Interesse an der Strafverfolgung erhebt (Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, leichte und fahrlässige Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung), muss erst die Schiedsperson angerufen werden, bevor man sich an das Gericht wenden kann. Auch für eine Reihe von bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten ist eine außergerichtliche Streitschlichtung vorgeschrieben. Bei diesen Streitigkeiten ist eine Klage nur dann zulässig, wenn vorher versucht wurde, einen Streit in einem solchen Verfahren einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus steht das Schiedsamt auch für andere als die vorgenannten bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten zur Verfügung, in denen ein außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren nicht vorgeschrieben ist. Da das Verfahren Geld kostet, wird ein Vorschuss von 45 Euro erhoben. Ein Teil dieses Vorschusses wird meistens zurückgezahlt.

Sie können dem Bürgermeister schriftlich vorgelegt oder während der Fragestunde mündlich gestellt werden. Sie dürfen sich nicht auf Tagesordnungspunkte oder Vorlagen der Ratssitzung beziehen. Die Beantwortung der Anfragen erfolgt im Regelfall mündlich durch den Bürgermeister; ist eine sofortige Beantwortung nicht möglich, erhält der Fragesteller einen schriftlichen Bescheid. Bürgerantrag Gemäß § 24 Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen hat jeder das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Anregungen oder Beschwerden an den Rat zu wenden. Anregungen und Beschwerden müssen Angelegenheiten betreffen, die in den Aufgabenbereich der Stadt Wesseling fallen. Für die Erledigung der eingehenden Beschwerden oder Anregungen ist der Hauptausschuss zuständig, der sich mit diesen Anliegen befasst und auch bei Unzuständigkeit von sich aus die hierfür zuständige Stelle einschaltet.

59

Wesseling Wesseling

4

Stadtwerke Wesseling GmbH – Eigengesellschaft der Stadt Wesseling

Die Wasserabgabe seit 1939 stellt sich wie folgt dar: 1939 187.000 cbm 1959 660.000 cbm 1991 2.180.000 cbm 1994 2.150.000 cbm 1999 2.243.900 cbm 2001 2.324.000 cbm 2002 2.323.500 cbm 2003 2.389.600 cbm 2004 2.319.000 cbm 2005 2.356.500 cbm 2006 2.214.100 cbm 2007 2.127.000 cbm

Aus organisatorischen Gründen wurde die Stadtwerke Wesseling GmbH mit dem Eigenbetrieb Entsorgungsbetriebe der Stadt Wesseling, Bereich Abfall, Abwasser- und Straßenreinigung, zu einer Verwaltungseinheit zusammengeführt. Foto: Erwin Esser

In den 30er- und 40er-Jahren wurde für die Wasserverbrauchskostenerhebung ein gesonderter Haushaltsplan von dem Bürgermeister der Gemeinde Wesseling aufgestellt. Die Kassenführung erfolgte durch das Amt Wesseling. In diesen Jahren wurde noch bei einem Teil der Kunden der Wasserverbrauch infolge Fehlens von Wasserzählern nach Einschätzung abgerechnet. Ab Kriegsende war man bemüht, nach und nach bei allen Kunden Wasserzähler einzubauen. Die Rechtsgrundlage der damaligen Gemeindewerke war ab 1956 eine Betriebssatzung. Nach dieser Betriebssatzung waren die Organe der Gemeindewerke der Werksausschuss und die Werkleitung.

Eigengesellschaft der Stadt Wesseling Alle Mitarbeiter finden Sie im Gebäude der Stadtwerke Wesseling GmbH, Brühler Straße 95. Der Betriebshof befindet sich in der Erftstraße 120. Zur Erleichterung der Wesselinger Bürger wird nur eine gemeinsame Jahresverbrauchsabrechnung mit den Sparten Abfallentsorgung/Straßenreinigung, Abwasser/ Niederschlagswasser und Wasser erstellt. Anschrift: Stadtwerke Wesseling GmbH, Brühler Straße 95 Tel.: Fax: Bereitschaftsdienst:

0 22 36/94 42-0 0 22 36/94 42-78 01 71/2 40 83 27

Geschäftsführer:

Bernhard Hadel, Erster Beigeord­neter und Kämmerer

Zum 1. Januar 1987 wurde der Eigenbetrieb „Stadtwerke Wesseling“ in eine Eigengesellschaft „Stadtwerke Wesseling GmbH“ umgewandelt. Die Organe der Gesellschaft sind der Aufsichtsrat, die Gesellschafterversammlung und die Geschäftsführung. Die Stadtwerke Wesseling GmbH betreiben neben der Wasserversorgung im Stadtgebiet auch die Stadtbuslinie 721 von Wesseling-Bahnhof nach Urfeld sowie die Parkhäuser Rathaus/ Germanusstraße und Westring. Seit dem 01.01.2006 betreiben die Stadtwerke Wesseling GmbH zusammen mit den Stadtwerken Niederkassel die Personenfähre Lülsdorf Wesseling.

Technischer Leiter und Stellvertreter des Geschäftsführers: Martin Kosub Kaufmännische Leiterin: Christa Windhäuser Verwaltungsleiter: Erwin Esser

Dem Geschäftsführer der Stadtwerke Wesseling GmbH obliegt in Personalunion auch die Betriebsleitung der Entsorgungsbetriebe Wesseling mit den Bereichen Abfall, Abwasser, Straßenreinigung und Betriebshof. Organ der Entsorgungsbetriebe der Stadt Wesseling ist neben dem Betriebsleiter der Betriebssausschuss.

Wasserhärtebereich: hart Der Stadtwerke Wesseling GmbH obliegen die Versorgung der Bürger und der gewerblichen Wirtschaft mit Trinkwasser im gesamten Stadtgebiet.

60

Wesseling W esseling Entsorgungsbetriebe Wesseling

5

Bereiche Abwasser, Abfall, Strassenreinigung und Betriebshof Erftstrasse Brühler Str. 95 Tel.: 0 22 36/9 44 20, Fax: 0 22 36/94 42 78 Homepage: www.stadtwerke-wesseling.de Abwasser: Tel.: 0 22 36/9 44 20, E-Mail: [email protected] Abfallberatung: Tel.: 0 22 36/5 94 42 41, E-Mail: [email protected] Beim jährlichen Aktionstag „Potz. Blitz. Blank.“ sorgen Kinder und Jugendliche für eine saubere Stadt Foto: Peter Adolf

Betriebshof: Tel.: 0 22 36/3 84 70, E-Mail: [email protected] Rechnungsstelle/Gefäßan- und -ummeldung: Tel.: 0 22 36/9 44 20, E-Mail: [email protected]

werden nach Ihrer Mitteilung an die Entsorgungsbetriebe der Stadt Wesseling von der beauftragten Entsorgungsfirma ausgetauscht.

Straßenreinigung: Tel.: 0 22 36/94 42 43, E-Mail: [email protected] wesseling.de

Altglas Die Sammlung von Glasflaschen und -verpackungen, die Sie nicht gegen Pfand zurückgeben können, erfolgt – getrennt nach Weiß-, Braun- und Grünglas – mittels der im Stadtgebiet aufgestellten Altglascontainer.

Müllabfuhr und Abfallentsorgung Abfuhrbezirke • Abfuhrbezirk 1 zwischen Stadtbahnlinie 16 und Rhein sowie der Stadtteil Berzdorf • Abfuhrbezirk 2 zwischen Stadtbahnlinie 16 und der BAB, Brühler Straße und Ahrstraße • Abfuhrbezirk 3 Eichholzer/Rodenkirchener Straße und südwestlich davon sowie der Stadtteil Urfeld incl. der Waldsiedlung • Abfuhrbezirk 4 von der BAB bis zur Eichholzer Straße, Rodenkirchener Straße

Um eine unnötige Belästigung der Anwohner in der Nähe von Glascontainer-Standorten zu vermeiden, bitte folgende Einwurfzeiten beachten: werktags 08.00–13.00 Uhr und 15.00–19.00 Uhr. Altöl Jeder Händler, der Motorenöl verkauft, ist laut Altölverordnung verpflichtet, die gleiche Menge an Altöl (gegen Vorlage der Verkaufsquittung) wieder entgegenzunehmen. Zusätzlich können Altöle beim Schadstoffmobil kostenlos abgegeben werden.

Abfuhrinformationen Alle Sammeltonnen und Säcke bitte bis 7 Uhr auf dem Gehweg oder, falls ein solcher nicht vorhanden ist, am äußersten Rand der Fahrbahn so bereitstellen, dass Dritte nicht mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder gefährdet werden können. Die Tonnen nur so weit füllen, dass sich der Deckel schließt. Beschädigte Behälter

Bio-Tonne Die Abfuhr der Bio-Tonne erfolgt alle 14 Tage. Außer durch die Kompostierung im eigenen Garten haben Sie durch die Nutzung der Bio-Tonne die Möglichkeit, Ihre Abfälle aus Küche (vor Kochtopf) und Garten dem Naturkreislauf wieder zuzuführen. Für die Bio-Tonne wird kein zusätzliches Entgelt berechnet.

61

Wesseling Wesseling Entsorgungsbetriebe Wesseling

5

Zudem steht Wesselinger Bürgerinnen und Bürgern (bitte Personalausweis mitnehmen) ein Container für Grünschnitt auf dem Betriebsgelände der Firma Poensgen, Industriestraße 70, Wesseling-Berzdorf, zur Verfügung. Die Abgabe folgender Mengen ist in Ihrem Abfallentgelt enthalten: Pkw-Ladung und Pkw mit Anhänger (bis 150 kg). Leichtstoffe – Gelbe Tonne/Gelber Sack Die Abfuhr der gelben Tonne/des gelben Sacks mit den Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunststoff und Verbundstoffen erfolgt alle 14 Tage durch die Firma ALBA Recycling GmbH. Auftraggeber ist die Firma Duales System Deutschland GmbH. Müll- und Jutesackverkaufsstellen Die Geschäfte, die gelbe Säcke führen, sind mit * gekennzeichnet. Diese Säcke erhält man außerdem an der Information im Rathaus, Alfons-Müller-Platz, bei der Zentrale der Entsorgungsbetriebe Wesseling, Brühler Straße 95 und bei folgenden Ortsbürgermeistern: • für Wesseling-Mitte: Theodor Engels, Am Markt 20 • für Keldenich: Paul Hambach, Klobbotzstraße 5 • für Urfeld: Manfred Rothermund, Ubierweg 11 • für Berzdorf: Udo Pulver, Allerstraße 11

Potz. Blitz. Blank! Seit Mai 2000 werden jährlich Säuberungswochen unter dem Motto „Potz. Blitz. Blank!“ durchgeführt. Auf Hinweis der Bürgerinnen und Bürger erfolgt innerhalb von 24 Stunden die Beseitigung von Müll und Unrat von öffentlichem städtischem Gelände.

Wesseling-Stadt Eisen-Palmbusch*, Pontivystraße 4 Engels*, Bahnhofstraße 22 (keine Jutesäcke) Rasen-Team GmbH*, Römerstraße 52

Grünabfälle Die Abfuhr von Grünschnitt erfolgt in den Monaten Januar, März, April, Oktober und November. Strauchwerk bitte gebündelt bereitstellen – ohne Verwendung von Drahtoder Plastikschnüren, in den maximalen Abmessungen 50 x 50 x 150 cm. Für kleinere Grünabfälle werden im Handel Jutesäcke angeboten.

Wesseling-Keldenich Kiosk*, Auf dem Eichholzer Acker 1 (keine Abfallsäcke) Tabak Börse*, Keldenicher Straße 23 (keine Abfall- und Jutesäcke)

Die Anmeldung, die Sie mittels Anforderungskarte (liegt im Abfallkalender), per Fax (0 22 35/9 25 12 99) oder per E-Mail ([email protected]) an die Entsorgungsfirma Remondis und auch online über den Formularservice unserer Homepage www.stadtwerke-wesseling.de durchführen können, muss zwei Werktage vor dem Abfuhrtermin bei der Entsorgungsfirma eingegangen sein.

Wesseling-Berzdorf Nah- und Frischmarkt*, Brühler Straße 269–271 (keine Jutesäcke)

62

Wesseling W esseling Entsorgungsbetriebe Wesseling Wesseling-Urfeld EDEKA-Markt*, Burgstraße 36

5

beiliegt, per Fax (0 22 35/9 25 12 99) oder E-Mail (abfall. [email protected] ) an die Entsorgungsfirma Remondis und auch online über den Formularservice unserer Homepage www.stadtwerke-wesseling.de durchführen können, muss zwei Werktage vor dem Abfuhrtermin bei der Entsorgungsfirma eingegangen sein. Bitte beachten die gesonderte Abfuhr für Elektrogroßgeräte (Kühlgeräte, Fernseher).

Papier/Pappe – Blaue Tonne Die Abfuhr der blauen Tonne erfolgt alle 14 Tage. Hausmüll, Glas, Metall oder sonstige Stoffe gehören nicht in die blaue Tonne.

Weihnachtsbäume Die Abfuhr der Weihnachtsbäume erfolgt im Monat Januar mit den Grünabfällen, ohne Anforderungskarte. Bitte alle Schmuckreste (Lametta) entfernen. Elektrogrossgerätesammlung Die Abfuhr von Elektrogroßgeräten erfolgt monatlich. Die Anmeldung, die Sie mittels Anforderungskarte, die dem Abfallkalender beiliegt, per Fax (0 22 35/9 25 12 99) oder E-Mail ([email protected]) an die Entsorgungsfirma Remondis und auch online über den Formularservice unserer Homepage www.stadtwerke-wesseling.de durchführen können, muss zwei Werktage vor dem Abfuhrtermin bei der Entsorgungsfirma eingegangen sein. Elektrokleingerätesammlung Zur Abgabe von Elektrokleingeräten stehen Wesselinger Bürgerinnen und Bürgern (bitte Personalausweis mitnehmen) auf dem Wertstoffhof der Firma Poensgen, Industriestraße 70, Wesseling-Berzdorf, Container zur Verfügung. Seit dem 01.01.2008 können die E-Kleingeräte auch am Schadstoffmobil abgegeben werden.

Restmüll – Graue Tonne Die Abfuhr der Restmülltonne erfolgt alle 14 Tage. Auf Wunsch kann eine wöchentliche Abfuhr durchgeführt werden (erhöhter Entgeltsatz).

Wichtige Adressen Rhein-Erft-Kreis, Gewerbeabfallberatung: 0 22 71/83 47 40

Schadstoffmobil Bitte bringen Sie Schadstoffe (Chemikalien, Lacke u. a.) in haushaltsüblichen Mengen zum Schadstoffmobil. Die Standplätze und -zeiten entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender.

Remondis GmbH Rheinland Verwertungszentrum (VZEK) Tonstr. 1, 50374 Erftstadt Tel.: 0 22 35/9 25 10, Fax: 0 22 35/9 25 12 99 E-Mail: [email protected]

Sperrgut Die Abfuhr (max. 3 cbm) erfolgt alle 14 Tage. Die Anmeldung, die Sie mittels Anforderungskarte, die dem Abfallkalender

Weitere Informationen enthält der Abfallkalender, der auch im Internet eingestellt ist: www.stadtwerke-wesseling.de/Abfall/Abfallkalender.

63

Wesseling Wesseling Gesundheitswesen Krankenhaus Krankenhaus Anschrift Dreifaltigkeits-Krankenhaus Bonner Str. 84, 50389 Wesseling Krankenhaus der Grundversorgung, anerkanntes Unfallkrankenhaus mit 168 Betten

6 Telefon 0 22 36/77-0

Fachabteilungen Fachabteilungen Allgemeine Chirurgie, Unfallchirurgie Plastische Chirurgie Innere Medizin Anästhesie und Intensivmedizin Labor

Zuständigkeit Chefarzt Prof. Dr. Christoph A. Jacobi Chefarzt Dr. Dirk Richter Chefarzt Dr. Norbert Göke Chefarzt Dr. Rolf Scholer-Everts Gemeinschaftspraxis Dr. Stollberg, Dr. Schöngen und Partner

Weitere Einrichtungen Weitere Einrichtungen Medizinische Massage- und Bäderabteilung

Zuständigkeit Pro Medik Concept

Medizinisches Know-how mit christlichem Profil Das Marienhospital Brühl bietet Fachkompetenz in den Bereichen: - Innere M ed izin - A llgem ein- un d A bd om inalchirurg ie - U nfallch irurgie - G ynäk olog ie/G eburtsh ilfe - A nästh esie/Inte nsivm edizin - H als-N asen-O hre n-H eilk unde (B elegabt.) Und darüber hinaus: - B rustze ntrum R hein -E rft - H ernie n zentrum R hein-E rft - A m bulantes O p eriere n - A m bulante C hem otherap ie - P h ys iotherap ie (a uch am bula nt) - B eg le iten de S e elsorg e un d S o zialdienst M arien h o sp ital B rü h l G m b H M üh lenstraß e 21 –25  5 03 21 B rühl T el. : 0 2 2 32 /74-0  F ax: 0 22 3 2/74 -3 92 m arienhospita [email protected] m arienhos pita l-brue hl.de w w w .m arienhosp ita l-brue hl.de D as M arienhospital B rühl ist zertifiziert nach K T Q ® + proC um C ert

64

Wesseling W esseling Gesundheitswesen

6

Eingangsbereich des Wesselinger Krankenhauses Foto: Stadt Wesseling

Weitere Einrichtungen Personalwohnheim Christliche Krankenhaushilfe

Zuständigkeit Schwester Johannessa Pechers U. Brücken

Krankenhauspfarrer (Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling) Krankenhauspfarrer Ansprechpartner Katholische Krankenhausseelsorge Schwester Sophie Lasarzewski Evangelische Krankenhausseelsorge Pfarrerin Heike Krasser Apotheken Apotheken Äskulap-Apotheke Apotheke – Am Bahnhof Apotheke – Am Rathaus Entenfang-Apotheke Hubertus-Apotheke Kronen-Apotheke Marxen St.-Germanus-Apotheke Thomas-Apotheke Krankenkassen Krankenkassen AOK Rheinland Die Gesundheitskasse – Geschäftsstelle Wesseling – Barmer Ersatzkasse (Fach-) Ärzte (Fach-) Ärzte Allgemeinmedizin und praktische Ärzte Mirjam Breier Dr. Adel Doumit Dr. Boussouriou Diallo

Ort Bonner Str. 84 Bonner Str. 84

Anschrift Flach-Fengler-Straße 114 Flach-Fengler-Straße 51 Bahnhofstraße 34 Hauptstraße 70, Berzdorf Flach-Fengler-Straße 88 Kronenweg 82, Keldenich Alfons-Müller-Platz 3 Rheinstraße 183, Urfeld

Anschrift Bonner Straße 31 Flach-Fengler-Straße 75

Anschrift Elsässer Str. 1 Flach-Fengler-Straße 114 Hauptstraße 70, Berzdorf

65

Telefon 77-2 16 77-2 16

Telefon 0 22 36/94 65 06 0 22 36/4 55 01 0 22 36/9 44 45-0 0 22 32/5 11 05 0 22 36/4 31 92 0 22 36/9 43 40-0 0 22 36/4 36 34 0 22 36/26 03

Telefon 89 05-0 01 85 00/70-64 00

Telefon 4 21 24 16 11 0 22 32/5 17 71

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle. Ihr Gesundheitszentrum im Kölner Süden as Institut Medifit in Köln-RodenkirD chen verfolgt einen interdisziplinären Ansatz zur umfassenden und individuellen Versorgung seiner Patienten.

Krankengymnastik / Physiotherapie Ambulante Reha / Gerätetraining Fitness / Gesundheitssport Vibrationstraining Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 8.00 – 22.00 Uhr Sa.: 13.00 – 18.00 Uhr So.: 10.00 – 16.00 Uhr Auf Anfrage wochentags auch schon ab 7:30 Uhr.

Schmerztherapie Herz+Lungen-Sport Informieren Sie sich online unter www.medifit-koeln.de ausführlich über unserer ganzheitliches Angebot!

Öffnungszeiten an Feiertagen werden durch Aushang bekannt gegeben.

Emil-Hoffmann-Str. 7a · 50996 Köln-Rodenkirchen · Tel.: 02236/69474 · Fax: 69475 · E-Mail: [email protected]

66

Wesseling W esseling Gesundheitswesen

6

(Fach-) Ärzte Dr. Ulrike Falkenstein-Recht u. Heinz Recht Dr. Ulrich Henke Dr. Bruno Kaeshammer Dr. Bernadette Moch Ulrich Naumann Stefan Rodtmann Dr. Roger Schaffran Dr. Klaus Schloter Nadeschda Schweizer Dr. Peter Wiesel

Anschrift Bonner Str. 84 Westring 14 Kronenweg 82, Keldenich Friedensweg 21, Keldenich Konrad-Adenauer-Straße 21 Flach-Fengler-Straße 89 a Rheinstraße 230, Urfeld St.-Thomas-Weg 25, Urfeld Bahnhofstraße 30 Kronenweg 84

Anästhesie Dr. Rolf Scholer-Everts

Bonner Str. 84

7 72 88

Augenheilkunde Franz-Josef Hensen

Flach-Fengler-Straße 75

4 08 63

Chirurgie (Unfallarzt) Prof. Dr. Christoph Jacobi

Bonner Str. 84

7 72 76

Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dr. Anreas Schulze Dr. Dorothee Khalili-Brunklaus u. Dr. Walburga Zilkens

An St. Germanus 15 Westring 14

4 38 54 4 20 84

Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Miroslawa Boegner Dr. Anna Reichel

Flach-Fengler-Str. 75 Westring 14

4 42 22 4 58 52

Haut- und Geschlechtskrankheiten Dr. Gerhard Lutz Dr. Angelika Schmeel

Kronenweg 84, Keldenich Flach-Fengler-Straße 114

84 0 0 21 4 28 43

Innere Medizin Dr. Markus Braunfels Dr. Lars Konopka u. Hans Münch Dr. Nestor Spannbrucker u. Dr. Berthold Backes Dr. Corina Campian Dr. Arnd Cöster Michael Dahlmeyer Dr. Arnd Denecke Dr. Regine Gerdes Dr. Norbert Göke Dr. Hans-Joachim Vogt

Westring 14 Bonner Str. 84 Bonner Str. 84 Bonner Str. 61 Bonner Str. 84 Eichendorffstr. 33 Flach-Fengler-Str. 62–64 Hauptstr. 70 Bonner Str. 84 Elsässer Straße 1

4 32 31 4 30 64 7 72 31 8 19 91 4 30 64 4 83 0 0 33 52 17 0 22 32/5 17 71 7 72 31 4 21 24

Kinderheilkunde Dr. Beatrix Dolfen

Flach-Fengler-Straße 120

8 31 43

67

Telefon 37 55 11 4 32 31 4 86 17 84 37 35 4 26 32 4 28 92 92 30 46 53 72 94 64 4 4 84 33 50

Wesseling Wesseling Gesundheitswesen

6

(Fach-) Ärzte Dr. Peter Kaas Dr. Daniel Ring

Anschrift Westring 14 Ludewigstr. 2

Telefon 4 31 83 4 28 08

Nervenheilkunde Dr. Manfred Pucker

Bahnhofstraße 23

4 99 90

Neurologie Lisa Manuela Schönrock

Friedensweg 21 f

30 68 30

Orthopädie und Sportmedizin Dr. Karl-Ludwig Dehof Dr. H. J. Schädel

Flach-Fengler-Straße 120 a Westring 14

4 20 03 4 32 32

Plastische Chirurgie Dr. Dirk Richter

Bonner Str. 84

7 73 87

Psychotherapeutische Medizin Astrid Kirchmann Dr. Ute Moini-Afchari Dr. Markus Niebecker

Elsässer Str. 1 Bahnhofstr. 23 Bahnhofstr. 23

74 96 94 84 91 20 8 95 57 30

Urologie Dr. Albert Heidrich u. Dr. Markus Bücker

An St. Germanus 13

Zahnärzte Dr. Wolfram Arndt Ulrich Beiner Dr. Klaus Decker Dr. Holger Friedrich Susanne, Giesen-Baches Dr. Reinhild Harhoff u. Dr. Klaus Owin Dr. Hans Henseler Barbara Schlumm Dr. Frank Schmidt Gerald Sprügel Dr. Peter Urbanowicz u. Peter Urbanowicz Dr. Christa Wagener Dr. Guido Wegner, Dr. Armin Wörner, Dr. Christiane Wörner, Dr. Kathrin El Khaldi u. Dr. Bernd Knoch Dr. Günter M. Weller Anna Zdrodowska-Saferna Kieferorthopäde Dr. Wolfgang Leiner

4 35 32

Ahrstraße 37 Flach-Fengler-Straße 110 Westring 14 An St. Germanus 11 Flach-Fengler-Straße 63 Flach-Fengler-Straße 120

4 55 12 14 62 4 35 37 4 21 81 37 57 74 8 14 67

Bahnhofstraße 4 Flach-Fengler-Straße 88 Flach-Fengler-Straße 144 Hauptstraße 70, Berzdorf Flach-Fengler-Straße 68

4 16 12 4 28 70 4 94 42 0 22 32/5 16 09 4 24 81

Rheinstraße 182, Urfeld Bonner Straße 31

51 14 8 30 05

Auf dem Eichholzer Acker 1, Keldenich Eichholzer Straße 32, Keldenich

8 11 33 4 14 74

Flach-Fengler-Straße 114

68

14 20

Wesseling W esseling Gesundheitswesen (Fach-) Ärzte Psychotherapeutische Praxis Ulrike Burkert

Anschrift

6 Telefon

Sperlingsweg 36, Keldenich

4 47 92

Sprachtherapie S. Klein u. M. Pütz-Beste Praxisgemeinschaft

Flach-Fengler-Straße 112

4 63 90

Heilpraktiker Markus Hertin u. Gabriele Pöhler Bernhard Scheida

Gewerbegebiet Rheinbogen Böcklinstr. 64, Keldenich

5 91 63 17 12

Krankengymnastik Gabriele Boelsen u. Julius Boelsen Jan-Hendrik Hillmann Ragnhild Kreyenberg K. J. Peter Adelheid Wagner Michael Weiland

Alfons-Müller-Platz 3 Flach-Fengler-Str. 87 Westring 14 Flach-Fengler-Straße 120 Keldenicher Straße 12, Keldenich Kronenweg 84, Keldenich

Tierärzte Malte Kubinetz Marek Szczepanski Dr. Peter Keßler

Westring 4 Gewerbegebiet Rheinbogen Langenackerstraße 46 a, Berzdorf

Fußpflegepraxen Ute Duell Eva Maria Gigo Rosemarie Haas Erika Reiner u. Ursula Merfert CBT-Wohnhaus St. Lucia Gudrun Bohlken

Brühler Str. 254 Weißdornweg 10 Rabenweg 6, Keldenich Pontivystr. 10 Friedrichstr. 10

Optiker Augenoptik Hückelheim Augenoptik/Hörakustik Jonen Optik + Hörgeräte Bruder Optik + Hörakustik Weibeler

An St. Germanus 6 Flach-Fengler-Straße 75 Flach-Fengler-Straße 51 Bahnhofstraße 35

69

94 29 42 84 30 07 4 21 88 4 01 09 4 87 12 4 66 08

4 92 16 84 28 84 0 22 32/9 39 99 40

0 22 32/5 14 36 4 84 05 4 49 11 0 22 32/4 87 22 94 93 06

4 38 65 4 51 98 4 27 20 4 35 45

Wesseling Wesseling Tageseinrichtungen für Kinder/sonstige Kinderbetreuung

7

Fröhliche Kinder auf dem Spielplatz in der Essener Straße Foto: Stadt Wesseling

Tageseinrichtungen für Kinder (Kindertagesstätten/Kindergärten) Name der Einrichtung Anschrift AWO-Kindertagesstätte „Farbkleckse“ Fuchsweg 6, Keldenich (integrativ) AWO-Kindertagesstätte „Tummelkiste“ Bachstraße 20, Berzdorf Evangelische Kindertagesstätte „Pusteblume“ Kronenweg 151, Keldenich Evangelischer Kindergarten „Apfelbaum“ Alfterstraße 2, Keldenich Evangelischer Kindergarten „Arche Noah“ Kastanienweg 52, Wesseling Kath. Kindergarten St. Thomas I Rheinstraße 197, Urfeld Kath. Kindergarten St. Thomas II Waldstraße 102, Urfeld Kath. Kindergarten St. Andreas I In der Flecht 53, Keldenich Kath. Kindergarten St. Andreas II Cranachstr. 65, Keldenich Kath. Kindergarten St. Germanus Am Neuen Garten 14 a, Wesseling Kath. Kindergarten St. Josef I Westring 3, Wesseling Kath. Kindertagesstätte St. Josef II Kastanienweg 52, Wesseling Kath. Kindergarten Schmerzhafte Mutter Sternenstraße 4, Berzdorf Städtische Kindertagesstätte „Villa Sonnenschein“ Im Blauen Garn 80, Keldenich Städtische Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ Jahnstraße, Wesseling

Telefon 84 08 96 0 22 32/4 89 27 84 07 30 4 84 52 4 34 59 22 10 53 64 4 59 43 4 31 32 4 28 66 4 39 70 4 34 50 0 22 32/5 14 43 4 14 04 4 38 49

Städtische Kindertagesstätte Villa Kunterbunt Foto: Manuela Mischker

Name der Einrichtung Städtische Kindertagesstätte „Zwergenhaus“ Städtische Kindertagesstätte „Regenbogen“ Städtischer Kindergarten „Wilde Wiese“ Städtischer Kindergarten „Entenfangschlösschen“ Städtischer Kindergarten „Sternschnuppe“

Anschrift Weidenweg 10, Urfeld Bonner Straße 90, Wesseling Im Stockental 24, Keldenich (integrativ) Entenfangstraße 60, Berzdorf Lahnstraße Wesseling (integrativ)

70

Telefon 5 92 67 4 92 70 83 91 71 0 22 32/41 15 06 32 76 92

Wesseling W esseling Tageseinrichtungen für Kinder/sonstige Kinderbetreuung Sonstige Kinderbetreuung Ansprechpartner und/oder Anschrift Name der Einrichtung Anschrift Städtische Spielstube Im Blauen Garn 39 (Auskunft Rheinforum/Bereich Jugendhilfe) Krabbelgruppen (ab 6 Monate bis 3 Jahre) Apostelkirche, Mühlenweg Kreuzkirche Kronenweg 67 (Ansprechpartner: Ina Hirschberg) Spielstube CVJM Kronenweg 67, Andreas Meinert Eltern-Kind-Spiel- und Gesprächskreise Jugendheim St. Andreas, Eichholzer Straße Krabbelgruppen u. Eltern-Kind-Spiel- und Pfarramt St. Josef, Friedensweg 25 Gesprächskreise Ansprechpartner: Schipper (Do.: 9.30 Uhr) Krabbelgruppen und Spielgruppe Pfarramt St. Thomas, Rheinstraße 198 Ansprechpartner: Rieck Ansprechpartner: Malinowski Eltern-Kind-Spielkreis Berzdorf Pfarramt Schmerzhafte Mutter, Hauptstraße 79 (1,5 bis 3 Jahre) Ansprechpartner: Lobitz

7 Telefon 7 01-3 04 4 95 80 32 56 53 94 90 71 4 62 36 6 26 43 59 53 35 84 09 87 0 22 32/92 70 37

Kinderspiel- und Bolzplätze Einweihung des neuen Spielplatzes Rheinstraße durch Bürgermeister Günter Ditgens Foto: Peter Adolf

Kinderspiel- und Bolzplätze Ahrstraße Am Forst An der alten Mühle An der Elsmar Auf dem Eichholzer Acker Auf dem Galberg Birkenwäldchen Böcklinstraße Bröhlstraße Carl-Spitzweg-Straße Cranachstraße Detmolder Straße (Wendeplatte)

Detmolder Straße/Essener Straße Drosselweg Emil-Nolde-Straße Entenfang (Skaterpark) Entenfang I Entenfang II Gleiwitzer Straße Grüner Weg/Nordstraße Hauptstraße Herderstraße Kaninsberg Kolpingstraße

71

Kranichweg Matthiasstraße Meisenweg Mertener Straße Mertener Straße (Bolzplatz) Moselstraße Oppelner Straße I Oppelner Straße II Pappelweg Pfälzer Weg Pfeilstraß Rheinpark, oben

Rheinpark, unten Rheinstraße Schnepfenweg Schulstraße Siegstraße Stefan-Lochner-Weg Stolbergstraße Ulmenstraße Wickernstraße

Wesseling Wesseling Kultur

8

Die „Wessinale“ findet alljährlich im Rahmen des Stadtfestes statt. Foto: Stadt Wesseling

Archiv der Stadt Wesseling Archiv der Stadt Wesseling Verwaltungsbücherei Archivbibliothek Historisches Archiv und Zwischenarchiv, Bildarchiv, Zeitungssammlung, Plakat-, Flug- und Festschriftensammlung Artothek Arthothek Artothek Zurzeit stehen rund 180 Kunstwerke zur Ausleihe bereit.

Ausstellungen Ausstellungen Rathaus, 1. Obergeschoss

Öffnungszeiten Mo., Mi., Do. Di. Fr.

Anschrift 7.30–16.00 Uhr Rathaus 7.30–19.00 Uhr Alfons-Müller-Platz 7.30–12.30 Uhr

Telefon 7 01-3 19

Öffnungszeiten Di. Mi., Do. Fr.  Sa.

Anschrift 13.30–19.00 Uhr Stadtbücherei, 10.00–17.30 Uhr Rathaus, 9.00–13.00 Uhr Alfons-Müller-Platz 10.00–12.00 Uhr

Telefon 7 01-2 19

Anschrift 07.30–16.00 Uhr Alfons-Müller-Platz 07.30–18.00 Uhr 07.30–12.30 Uhr

Telefon 7 01-2 67

Öffnungszeiten Mo., Mi., Do. Di. Fr.

Manfred Romboy präsentierte Exponate seines privaten Filmmuseums im Schwingeler Hof. Foto: Peter Adolf

72

Wesseling W esseling Kultur Ausstellungen Städtische Galerie Café Hutschachtel Galerie „Geistreich“

ArtForum

Öffnungszeiten Di.–Sa. 15.00–18.00 Uhr  15.00–18.00 Uhr So. u. Feiertage 14.00–17.00 Uhr Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr Sa. 9.00–13.00 Uhr So., feiertags: 15.00–18.00 Uhr Mo., Di., Do. 10.00–13.00 Uhr  15.00–19.00 Uhr Mi., Fr. 10.00–16.00 Uhr www.galerie-geistreich.de Sa., So., u. Feiertage15.00 -17.00 Uhr www.kunstverein-wesseling.de

Anschrift Schwingelerweg 44

8 Telefon 7 01-2 80

Bahnhofstraße 2 2

17 90

Bahnhofstraße 1 a

33 10 31

Bonner Str. 43

84 99 51

Über 70 Künstler nehmen jährlich an der Wessinale teil. Foto: Peter Adolf

Kulturelle Veranstaltungen Kulturelle Veranstaltungen Stadtfest Stadtfahrt WESSINALE Wesselinger Theaterveranstaltungen Wesselinger Rheinparkfest, Rathauskonzerte Theatergemeinde Wesseling, Fahrten nach Köln und Bonn Verleihung d. Basell-Preises Schloss Eichholz Die Preisträger werden durch den Wettbewerb „Musizierende Jugend“ ermittelt.

Auskunft Bereich Kultur Bereich Bürgermeisterbüro Bereich Kultur Bereich Kultur Alfons-Müller-Platz Bereich Kultur Alfons-Müller-Platz Musikforum Wesseling e. V. Urfelder Str./ Lyondellbasell und Stadt Wesseling

73

Anschrift Rathaus Rathaus Rathaus Rathaus

Telefon 7 01-2 80 7 01-2 71 7 01-2 67 7 01-2 80

Rathaus

7 01-2 80

Bornheimer Str.

4 85 00

Wesseling Wesseling Kultur

8

Start zum Sommer-Lese-Klub in der Stadtbücherei mit Bürgermeister Günter Ditgens Foto: Peter Adolf

Büchereien Büchereien Stadtbücherei Rund 29.500 Medieneinheiten; Erwachsenenbücherei, Kinder- und Jugendbücherei, Zeitschriften, Spiele, Videos CDs, CD-ROMs, DVDs Sprach-, Literatur- u. Musikkassetten für Erwachsene und Kinder

Öffnungszeiten Anschrift Mo. geschlossen Alfons-Müller-Platz Di. 13.30–19.00 Uhr Mi. 10.00–17.30 Uhr Do. 10.00–17.30 Uhr Fr.  9.00–13.00 Uhr Sa. 10.00–12.00 Uhr

Telefon 7 01-2 19

Klassenführungen, Ausstellungen, Berufskundliche Auskunft Bilderbuchkino jeden 1. Montag im Monat Vorlesenachmittag jeden 3. Mittwoch im Monat Ältere und behinderte Bürger, die an einer Versorgung mit Büchern, Zeitschriften und Tonträgern interessiert sind, können sich schriftlich oder mündlich an die Stadtbücherei wenden. Die Stadtbücherei ist dem Leihverkehr der deutschen Bibliotheken angeschlossen. Büchereien Schulzentralbibliothek Rund 25.000 Medieneinheiten; Erwachsenen-, Jugend- und Kinderliteratur, Zeitschriften incl. Archiv, Spiele CD-ROMs

Öffnungszeiten Anschrift Mo. 8.15–14.00 Uhr Schulzentrum Di. 8.15–14.00 Uhr Schwarzdornweg Mi. 8.15–16.15 Uhr Do. 8.15–14.00 Uhr

Telefon 94 20 82 94 20 83

Klasseneinführungen, Lesenächte (Sammel-) Schwerpunkte: Unterrichtsbezogene Literatur für Sekundarstufe I und II, Berufskundliche Auskünfte und Schulbibliothekarische Dienste, Benutzer-PC, Internet-Anschluss Die Schulzentralbibliothek ist dem Leihverkehr der deutschen Bibliotheken angeschlossen.

74

8

Wesseling W esseling Kultur Büchereien Öffnungszeiten Katholische öffentliche Büchereien Erwachsenen-, Jugend- und Kinderliteratur, zum Teil Spiele, Sprach-, Literatur- und Musikkassetten für Erwachsene und Text- und Musikkassetten für Kinder St. Andreas So. 9.45–12.15 Uhr Di. 16.30–18.00 Uhr St. Josef Di. 16.30–18.00 Uhr Do. 16.30–18.00 Uhr Schmerzhafte Mutter Mi. 16.00–18.00 Uhr So. 10.30–11.30 Uhr St. Thomas Musikschule Musikschule Musikschule Metronom

Konzerte Konzerte Eichholzer Schlosskonzerte Rheinparkkonzerte Museum Museum Filmmuseum Romboy Eisenbahnmuseum Wesseling

Anschrift

Eichholzer Str. 50, Keldenich Westring 3

Pfarrheim Hauptstraße 99 Berzdorf Mi. 16.00-18.00 Uhr Rheinstraße 198 So. 10.15-11.30 Uhr

Ansprechpartner Ralf Bauer

Anschrift Haus Sonnenberg Auf dem Sonnenberg 22

Telefon

4 96 07 (Pfarramt 4 26 12 (Pfarramt) 022 32/5 17 63 (Pfarramt) 22 08 (Pfarramt) Telefon 7 01-4 20 02 28-47 47 48

Auskunft Anschrift Bereich Kultur Alfons-Müller-Platz Musikforum Wesseling e. V. , Verein zur Förderung der Dohlenweg 13 Musikkultur in Wesseling, Hartmut Karl Bereich Kultur – von Mai bis September Alfons-Müller-Platz

Öffnungszeiten

jeden 1. u. 3. Samstag im Monat Köln-Bonner Eisenbahn-Freunde e. V. 10.00–12.30 Uhr www.kbef-ev.de Gruppen nach www.koeln-bonner-eisenbahn-freunde.de Vereinbarung

Anschrift Försterweg 9, www.filmmuseum-romboy.de Standort: Wesseling-Mitte, Westring, Schwarzer Weg, neben der HGK-Festhalle Geschäftsstelle: Jean Riemann, Ludewigstraße 17

Telefon 7 01-2 80 4 85 00 7 01-2 67

Telefon 28 58

4 22 73

Angebot: Besichtigung, Railshop, Bücherstube. In zwei Ausstellungsräumen sind auf 100 m² 440 Original-Exponate aus 100 Jahren KBE ausgestellt, u. a. ausrangierte Stellwerkanlagen, Fahrschalter der ersten Elektrowagen der Rheinuferbahn, Signalanlagen, Fernschreiber, Urkunden, Schaffnerzangen, diverse Fahrscheine, Vorschriften, Fahrpläne, Fahrzeugmodelle und vieles mehr. Theatergruppen Theatergruppen Phoenix Theater Wesseling e. V.

Auskunft Bettina Glücks Infos unter: [email protected] www.phoenix-theater.de

75

Anschrift Hubertusstr. 42 b

Telefon 33 78 40

Wesseling Wesseling Religion

9

Evangelische Dankeskirche in der Waldsiedlung in Urfeld Foto: Helmut Bunk

Pfarrämter Evangelische Pfarrämter Pfarrämter Apostelkirche

Pfarrer/in Rüdiger Penczek

Dankeskirche Anke Fuhr-Middendorf Kreuzkirche Gerd Veit Katholische Pfarrämter Pfarrämter Pfarrer/in St. Andreas Gerhard Wehling St. Germanus Markus Polders St. Josef Markus Polders St. Marien Markus Polders St. Thomas Markus Polders Schmerzhafte Mutter Gerhard Wehling

Anschrift Antoniusstraße 8 Mühlenweg 117 Waldstraße 103 Im Stockental 23 Kronenweg 67 Erftstraße 1

Anschrift Eichholzer Straße 50 Bonner Straße 1 a Friedenweg 25 (Pfarramt) Taunusstr. 1 (Pfarramt) Rheinstraße 198 (Pfarramt) Hauptstraße 59 (Berzdorf)

Telefon 0 22 36/4 24 26 0 22 36/4 24 26 0 22 36/57 96 0 22 36/32 75 67 0 22 36/4 95 80 0 22 36/4 83 80

Telefon 0 22 36/4 96 07 0 22 36/4 29 72 0 22 36/4 26 12 0 22 36/4 94 60 0 22 36/22 08 0 22 32/5 17 63

Sonstige Glaubensgemeinschaften Pfarrämter Griechisch-orthodoxe Kirchengemeinde

Pfarrer/in

Radu-Constantin Miron

Anschrift Friedensweg (neben dem Kindergarten St. Josef 17) Römerstraße 440 c, 50321 Brühl

Islamische Religions­ gemeinschaft

Imam (Vorbeter): Habil Öndes

Hubertusstraße 125, (Mimar-SinanMoschee)

Neuapostolische Gemeinde (Kirche)

Dr. Werner Roge

Römerstraße 116 privat: Meisenstr. 6

76

Telefon

0 22 32/2 21 85 8 29 48

0 22 35/46 47 10

Wesseling 10 W esseling Schulen

Gymnasium – Realschule – Hauptschule – Grundschulen Schulart Anschrift Gymnasium Käthe-Kollwitz-Gymnasium Bogenstraße (Eingang) Internet: www.kkgwesseling.de E-Mail: [email protected] Realschule Albert-Einstein-Realschule

Hauptschule Wilhelm-Busch-Gemeinschaftshauptschule

Grundschulen Brigidaschule

Goetheschule

Telefon 89 88 00

Schwarzdornweg (Eingang) Internet: www.albert-einstein-realschule.de E-Mail: [email protected]

89 87 00

Berzdorfer Straße (Eingang) Internet: www.wilhelm-busch-hauptschule.de E-Mail: [email protected]

89 86 00

(Kath. Grundschule) Hauptstraße 101, Berzdorf Internet: www.brigidaschule.de E-Mail: [email protected] (Kath. Grundschule) Wilhelmstraße Internet: www.goetheschule-wesseling.de E-Mail: [email protected]

Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau der Hauptschule Foto: Peter Adolf

77

0 22 32/94 14 03

94 86 02

Wesseling 10 Wesseling Schulen

Einweihung des Erweiterungsbaus für die Lessingschule. Foto: Peter Adolf

Schulart Lessingschule

Schillerschule

Albert-Schweitzer-Schule

Johannes-Gutenberg-Schule

Rheinschule

Anschrift (Kath. Grundschule) Gartenstraße 14 Internet: www.kgs-lessingschule.de E-Mail: [email protected] (Kath. Grundschule) Schulstraße 5, Keldenich Internet: www.schillerschule-wesseling.de E-Mail: [email protected] (Gemeinschaftsgrundschule) Schulstraße 5, Keldenich Internet: www.ass-wesseling.de E-Mail: [email protected] (Gemeinschaftsgrundschule) Gartenstraße 14 Internet: www.johannes-gutenbergschule.de E-Mail: [email protected] (Gemeinschaftsgrundschule) Rheinstraße 193, Urfeld Internet: www.rheinschule.de E-Mail: [email protected]

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen Einrichtung Anschrift Fröbelschule Mainstraße Internet: www.froebelschule-wesseling.de E-Mail: [email protected]

78

Telefon 94 75 82

96 91 20

96 91 10

94 27 73

92 30 58

Telefon 94 24 63

Wesseling 10 W esseling Schule

(Jugend)-Musikschule Einrichtung Musikschule Metronom, Ralf Bauer (staatlich registrierte Ergänzungsschule) – Instrumentalunterricht

Anschrift Haus Sonnenberg Auf dem Sonnenberg 22

Telefon 7 01-4 20 02 28/47 47 48 0 22 41/2 01 97 94

Anschrift Auf dem Sonnenberg 22

Telefon 4 53 66

Anschrift Gartenstraße 16

Telefon 94 39 60

Volkshochschule Einrichtung Volkshochschule Rhein-Erft Berufsbildende Schulen Einrichtung Goldenberg Berufskolleg des Erftkreises Hürth/Wesseling, Standort Wesseling Sonstige Bildungseinrichtungen Einrichtung Privatschule Dany staatlich anerkannte Ergänzungsschule www.privatschule-dany.de Politische Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. Hauptabteilungen: Bildungswerke, Bildungszentrum, Kultur Ferienordnung Ferienordnung Ferienordnung 2008

Ferienordnung 2009

Ferienordnung 2010

Anschrift Bonner Straße 31

Telefon 0 22 36/59 90 78

Schloss Eichholz Urfelder Straße 221

7 07-1

Jahreszeit Sommer Herbst Weihnachten

vom 26.06.2008 29.09.2008 22.12.2008

bis 08.08.2008 11.10.2008 06.01.2009

Ostern Pfingsten 02.06.2009 Sommer Herbst Weihnachten

06.04.2009

18.04.2009

02.07.2009 12.10.2009 24.12.2009

14.08.2009 24.10.2009 06.01.2010

Ostern Pfingsten 25.05.2010 Sommer

27.03.2010

10.04.2010

15.07.2010

27.08.2010

79

St. Lucia

CBT - Wohnhaus St. Lucia Pontivystraße 10 50389 Wesseling Tel. 02236/705-0 Fax 02236/705-200 eMail: [email protected] www.cbt-gmbh.de

    

Alten- und Pflegeheim Wohnen mit Service Kurzzeitpflege CBT-Hausgemeinschaften für Menschen mit Demenz CBT-Café - Gesprächskreis für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

Begleitung der Projekte:  Mehrgenerationenwohnen (Pontivystraße)  Wohngemeinschaften für Senioren (Bonner Straße)

80

11

Wesseling W esseling Soziale Einrichtungen/Hilfsorganisationen Altenheime/Alten- bzw. Krankenpflege Einrichtungen zuständig Altenheim CBT-Wohnhaus St. Lucia

Anschrift

Alten- bzw. Krankenpflege Sozialstation des Wesselinger Caritas- Monika Kolz verbandes Erftkreis e. V. PRO-CARE

Telefon

Pontivystraße 10

0 22 36/7 05-0

Bonner Str. 84

0 22 36/4 20 38

Kronenweg 82

0 22 36/9 43 40 80

Anschrift Westring 15–25

Telefon 94 74 37 und 94 74 38 0 22 36/37 55 44 0 22 36/4 20 38 0 22 36/94 94 74

Häusliche UND STATIONÄRE ALTEN- UND Krankenpflege Einrichtungen Krankenpflege Dreßen

zuständig

Pflegedienst Robert Pohl GmbH Krankenpflege Caritas Pflege am Rhein (PAR) GmbH

Flach-Fengler-Straße 140 Bonner Straße 84 Bahnhofstraße 37

www.sen-info.de � Alles rund um die Vorsorge � Angebote in Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis � Umfangreiches Branchenverzeichnis mit Top-Einkaufsadressen � Viele Tipps und Infos zu Gesundheit und Ernährung � Sicherheit im Alltag ...

Mehr ualität Lebensq te durch gu n tione Informa

n Sie uns Besuche Internet! doch im

Die Internetinformation für Senioren 81

Wesseling Wesseling Soziale Einrichtungen/Hilfsorganisationen SeniorenKlubs und -begegnungsstätten Einrichtungen zuständig Seniorenklub/Treffpunkt Margarethe Bornheim St. Andreas Seniorenmittagstisch Margarethe Bornheim Seniorenklub Berzdorf Udo Pulver Dorfgemeinschaft Berzdorf Seniorentreff St. Germanus Treffpunkt St. Josef Altenklub St. Marien Seniorenmesse, anschließend Seniorenfrühstück (Urfeld) Seniorentreff Ev. Kirchengemeinde Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt Seniorentagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes Altenklub Rheinpark Schwingeler Hoftreff Verein Sport für Senioren Wesseling e. V.

Elisabeth Fischer Pfarramt Elisabeth Kühlert

11

Anschrift Pfarramt St. Andreas Eichholzer Str. 66 Pfarrzentrum St. Andreas Haus der Dorfgemeinschaft Berzdorf Hauptstraße 49

Telefon 0 22 36/4 96 07 0 22 36/4 74 24 0 22 32/52 93

Ingrid Fuhs Gisela Boelke Pfarrer Veit

Pontivystr. 15 Friedensweg 25 Lohrbergweg 7 Pfarrkirche St. Thomas Rheinstraße 200 Am Hohen Rain 29 Kronenweg 67 Erftstraße 1

0 22 36/27 17 0 22 36/4 95 80 0 22 36/4 83 80

Hildegard Hergett

Auf dem Sonnenberg 21

0 22 36/4 43 10

Altentagesstätte: Oberwesselinger Straße 33 Anneliese Grosch Schützenweg 55 Treffpunkt: Rheinpavillon Christel Wurder-Franzel Hitzeler Str. 89 Reinhard Konda Am Dikopsbach 3

Riesigen Anklang findet die neue Veranstaltungsreihe „Tanztee im Rheinforum“ am Sonntagnachmittag. Foto: Harald Albert

82

0 22 36/4 29 72 0 22 36/4 26 12 0 22 36/4 58 62

0 22 36/8 13 24 0 22 36/4 25 96 0 22 36/5 17 42 0 22 36/4 81 08

Wesseling W esseling Soziale Einrichtungen/Hilfsorganisationen

11

Einweihung des neuen Jugendzentrums in der Taunusstraße durch Bürgermeister Günter Ditgens Foto: Peter Adolf

Jugendzentrum der Stadt Wesseling/Jugendheime Einrichtungen zuständig Jugendzentrum der Stadt Wesseling E-Mail: [email protected] hotmail.de Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 15.00–20.30 Uhr

Anschrift Taunusstraße 1

Telefon 0 22 36/9 29 98 19

Jugendheime Katholische Träger

zuständig St. Andreas St. Germanus St. Josef St. Thomas Schmerzhafte Mutter

Anschrift Eichholzer Straße 50 Bonner Str. 1 a Friedensweg 25 Rheinstraße 198 Hauptstraße 79

Telefon 0 22 36/4 96 07 0 22 36/4 96 07 0 22 36/4 26 12 0 22 36/22 08 0 22 32/5 17 63

Evangelische Träger

Gemeindezentrum Kreuzkirche Jugendraum Apostelkirche

Kronenweg 67

0 22 36/4 95 80

Mühlenweg

0 22 36/4 95 80

„Jugendcafé“ des Vereins „Heim der offenen Tür St. Andreas e. V.“, Pfarrzentrum St. Andreas

Eichholzer Straße 50

0 22 36/4 96 07

zuständig Gunhild Schwencke Helmut Latak

Anschrift Mertener Straße 12 Sperlingsweg 2 Kreisverband Erftkreis Zeiss-Straße, Bergheim

Telefon 0 22 36/4 40 00 0 22 36/4 43 10 0 22 71/60 30

Offene Jugendarbeit

(siehe auch Jugendvereine und -verbände) Hilfsorganisationen Einrichtungen Amnesty International Arbeiterwohlfahrt – Ortsausschuss Wesseling –

83

Wesseling Wesseling Soziale Einrichtungen/Hilfsorganisationen Einrichtungen Bund der Vertriebenen Caritasverband für den Erftkreis e. V. DLRG-Ortsgruppe Wesseling e. V. DMSG – Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft – Kontaktkreis Südlicher Erftkreis im Landesverband NRW Deutsches Rotes Kreuz

11

zuständig Siegfried Kursawe Dorothea Böcher Frank Raschke Heinz Steins

Anschrift Fasanenweg 4 Bonner Str. 11 Waldorfer Straße 37 Lerchenstraße 9, 50374 Erftstadt

Telefon 0 22 36/4 86 59 0 22 36/84 37 91 0 22 36/94 96 41 0 22 35/4 32 40

Anneliese Grosch

Schützenweg 55

0 22 36/4 25 96

Anschrift Zeppelinstraße 25, 50126 Bergheim Feuerwache Kronenweg Kronenweg 49 Rheinstraße Falkenweg

Telefon 0 22 71/6 06-0

Eindrucksvoll demonstrierte die Feuerwehr bei den Verkehrssicherheitstagen, wie eingeklemmte Personen nach Unfällen aus dem Fahrzeug befreit werden. Foto: Elmar Dahmen

Einrichtungen Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Erftkreis e. V. Freiwillige Feuerwehr Wesseling – Löschzug Wesseling – Löschzug Urfeld – Löschzug Berzdorf Internationaler Bund, Freier Träger der Jugend, Sozial- und Bildungsarbeit e. V. Johanniter Unfallhilfe e. V. Sozialstation Malteser Hilfsdienst e. V. VdK – Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner Deutschland, Ortsverband Wesseling

zuständig Wolfram Semrau Paul Kahl Stephan Hahn Nicholas Gafron Osman Tandogdu

Brühl Peter-Henlein-Straße 8 Sternenstraße 29

Heinz Vogel Günter Heinen

0 22 36/7 01-3 80 0 22 36/9 44 00 0 22 36/5462 0 22 32/5 17 60 0 22 36/8 95 25 81 0 22 32/9 34 10 0 22 32/94 95 00 0 22 32/5 19 92

Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen Einrichtungen

zuständig

Anschrift

Anonyme Alkoholiker Ortsgruppe Wesseling Pfarrzentrum St. Germanus

Bonner Straße 11 Kontaktstelle Köln

84

Telefon 0 22 36/8 11 44 02 21/1 92 95

Wesseling W esseling Soziale Einrichtungen/Hilfsorganisationen Einrichtungen

zuständig

Anschrift

Anonyme Alkoholiker, Medikamenten- und Drogenabhängige Blau-Kreuz-Gruppe, Treffen: montags 19.30–21.00 Uhr in Wesseling Beratung für Griechen des Caritasverbandes für den Erftkreis Drogenhilfe Köln e. V. „Wendepunkt“ (Langzeit-Therapie-Einrichtung) Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Erftkreis; esperanza, Beratungs- und Hilfenetz der katholischen Kirche im Erftkreis, während und nach einer Schwangerschaft, Terminvereinbarung: Mo.–Fr. 9.00–11.00 Uhr Lichtblick - Wesselinger Selbsthilfe gegen Arbeitslosigkeit – Kontakte, Erfahrungsaustausch, Bewerbungshilfe, Arbeitslosenfrühstück „Wesselinger Frauentreff e. V.“ Mieterverein Köln e. V. – Bezirk Wesseling Sprechstunden: jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, 9.00–12.00 Uhr Rentenberatung im Auftrage der Deutschen Rentenversicherung Sprechstunde: jeden 1., 2. und 4. Mittwoch im Monat, ab 16.00 Uhr Suchtberatung, Gesundheitsamt RheinErft-Kreis, Sprechstunde in Wesseling: jeden Donnerstag, 8.30–11.30 Uhr VdK-Sprechstunde, jeden 1. Mittwoch im Monat, 14.00–16.00 Uhr

Blau-Kreuz-Zentrum Piusstraße 101, 50823 Köln Kronenweg 67 Bonner Straße 31 Bergerstr. 25 b, Berzdorf E-Mail: [email protected] netcolone.de Schlossstr. 2, 50321 Brühl

Arbeitslosenzentrum, Bonner Straße 36, 1. Etage Beratung Möbelabholung Bonner Straße 36 Altes Rathaus, Zimmer 936

Helga Rost

Bernd Puth Versichertenältester

Erdgeschoss, Zimmer 902

Joachim Kuntze

Altes Rathaus, Zimmer 902

Walburga Schmitz

Altes Rathaus, Zimmer 902

11 Telefon 02 21/52 79 79

4 20 38 0 22 32/5 11 36 oder 512 37 0 22 32/1 31 96

0 22 36/84 29 48 0 22 36/84 29 18 0 22 36/84 27 56 0 22 36/7 01-2 74

0 22 36/7 01-3 26 dienstl.: 79 22 51

Erste-Hilfe-Kurse Einrichtungen

Anschrift

Malteser-Hilfsdienst Geschäftszeit: dienstags 19.00–21.00 Uhr Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber: jeden 1. u. 3. Samstag im Monat und auf Anfrage

Peter-Henlein-Str. 8

85

Telefon 0 22 36/94 95 00

Wesseling 12 Wesseling Sport

Turn-, Sport-, Gymnastikhallen/Aulen Einrichtungen Turnhallen Halle 4 und 5 in der Fünffachturnhalle

Anschrift

Telefon

Berzdorfer Straße

89 86 53 01 77/4 01 27 85 01 63/7 01 62 83 94 75 82 01 63/7 01 62 70 0 22 32/4 38 01 01 63/7 01 62 91 01 63/7 01 62 89

Turnhalle Wesseling-Süd Doppelturnhalle

Mainstraße Gartenstraße

Turnhalle Berzdorf

Emsstraße

Turnhallen Keldenich

Friedhofsweg

Sporthallen „Am Kronenbusch“ Halle 1 bis 3 in der Fünffachturnhalle

Am Kronenbusch Berzdorfer Straße

Mehrzweckhalle Urfeld

Josef-Kuth-Weg 2

01 63/7 01 20 53 89 86 53 01 77/4 01 27 85 01 63/7 01 62 79

Gymnastikhallen/Aulen Aula der Grundschule Goetheschule

Wilhelmstraße

01 77/4 21 23 44

Anschrift Jahnstraße

Telefon 01 63/7 01 62 91 32 78 69

Sportplätze Einrichtungen Ulrike-Meyfarth-Stadion

DFB-Länderspiel Frauen U 19 Deutschland – Norwegen im Ulrike Meyfarth-Stadion Foto: Peter Adolf

Nach der zweifachen Goldmedaillien-Gewinnerin im Hochsprung Ulrike Meyfarth ist das Stadion an der Jahnstraße benannt. Foto: Peter Adolf Einrichtungen Schwarzer Aschensportplatz Jugendstadion (Kunstrasen)

Anschrift Telefon Jahnstraße (gegenüber dem Stadion) 01 63/7 01 62 91 Am Kronenbusch (nördlich der Sporthalle 01 63/7 01 62 91 „Am Kronenbusch“)

86

Wesseling 12 W esseling Sport

Einrichtungen Roter Aschensportplatz

Anschrift Telefon Jahnstraße (südlich der Sporthalle „Am 01 63/7 01 62 91 Kronenbusch“) Im Kleinen Mölchen 0 22 32/4 38 01 Sporthalle Berzdorf Entenfang (Freizeitanlage) Josef-Kuth-Weg 01 63/7 01 62 91

Kunstrasenplatz Berzdorf Rasenplatz + Skaterbahn Aschenplatz Urfeld

Schwimmbäder Gartenhallenbad der Stadt Wesseling, Saarlandstraße, Tel.: 37 51 68 Hallenbad: Mehrzweckbecken 16,66 x 25,00 m, Lehrschwimmbecken 8,00 x 12,50 m, 4 Sonnenbänke, 1 Fitnessraum, 2 Saunaräume und Blockhaussauna, 1 Cafeteria Öffnungszeiten: Öffnungszeiten Mo. 13.00–20.00 Uhr Di. 06.30–22.00 Uhr Mi. 06.30–19.00 Uhr  19.00–22.00 Uhr (Damenbad) Do. 06.30–22.00 Uhr Fr. 06.30–22.00 Uhr Sa. 06.30–19.00 Uhr So. 08.00–19.00 Uhr Öffnungszeiten Sauna Mo. 13.00–22.00 Uhr Familiensauna Di. 08.00–14.00 Uhr Damensauna Mi.   Fr. Sa. So.

08.00–14.00 Uhr 14.00–22.00 Uhr 14.00–22.00 Uhr 08.00–22.00 Uhr 08.00–19.00 Uhr 08.00–19.00 Uhr

Familiensauna Damensauna Familiensauna Familiensauna Familiensauna Familiensauna

Das Gartenhallenbad Foto: Stadt Wesseling

Einrichtungen Anschrift Schulschwimmbad (für die Öffentlichkeit nicht zugäng- Mühlenweg lich und nur den Schulen und Vereinen vorbehalten) Städtische Schiessstandanlage Einrichtungen Untergeschoss des Rathauses

Anschrift Rathaus Alfons-Müller-PLatz

6 Schießstände à 50 m für Kleinkaliber, Freipistole, Schnellfeuerpistole, 6 Schießstände à 10 m für Luftgewehr und Zimmerstutzen

87

Telefon 84 95 08

Telefon 7 01-3 74

Wesseling 12 Wesseling Sport

Tennis- und Squashanlagen Einrichtungen Tennisanlage d. Wesselinger THC Kronenbusch e. V. Sport Oase Berzdorf Tennisanlage der Shell Deutschland Oil GmbH Sonstige Sportanlagen Einrichtungen Minigolfanlage Kegelcenter Diesner BRONX ROCK Kletterhalle GmbH größte Indoor-Kletterhalle Deutschlands, 300 abwechslungsreiche Routen auf verschiedenen Kletterniveaus, große Kletterhalle/Veranstaltungsbereich/ Abenteuerbereich und Kinderspielburg Multifunktionsanlage Sport-Oase Indoor-Soccer/Tennis/Badminton/Squash/Kegelbahnen/Fitness-Angebot/Wellness/Gastronomie/Gesellschaftsräume Viva Moto Fitnessbetriebe GmbH & Co. KG Mrs. Sporty

Anschrift Ludewigstraße Im Kleinen Mölchen 36–40 Waldstraße

Anschrift Rheinpark Espenweg 2 Vorgebirgsstraße 5 www.bronxrock.de

Im kleinen Mölchen 36–40 www.sport-oase.de

Flach-Fengler-Str. 82 www.viva-moto.de Kölner Straße 1 www.mrssporty.de

88

Telefon 4 39 39 0 22 32/4 30 18

Telefon 0 22 32/4 42 09 0 22 36/89 05 73 0 22 36/89 05 71

0 22 32/4 30 18

0 22 32/87 06 45 0 22 36/8 95 27 65

Wesseling 13 W esseling Kreditinstitute/Rechtsanwälte/Notare „Euro-Skulptur“ auf der Verkehrsinsel Flach-Fengler-Straße Foto: Fotostudio Jürgen Querbach

Einrichtung Kreditinstitute

Anschrift

Bankleitzahl

Telefon

Deutsche Bank 24 AG

Bahnhofstraße 28

370 700 60

9 43 10-0

Dresdner Bank AG

Flach-Fengler-Straße 84

370 800 40

9 43 56-0

Kreissparkasse Köln

Bahnhofstraße 7

370 502 99

9 43 13-0

Flach-Fengler-Straße 74

370 502 99

9 62 04-0

Hauptstraße 70, Berzdorf

370 502 99

0 22 32/9 45 43-0

Kronenweg 80, Keldenich

370 502 99

89 34-0

Rheinstr. 187

370 502 99

92 20 40

Bezirksdirektion KSK Köln

Richard-Bertram-Str. 79, Brühl

VR-Bank Rhein-Erft e. G.

Flach-Fengler-Straße 67–69

370 698 33

505-0

Hauptstraße 117, Berzdorf

370 698 33

0 22 32/7 07 20

Kronenweg 85, Keldenich

370 698 33

5 05-80 01

Rheinstraße 75, Urfeld

370 698 33

5 05-60 01

Brühler Kreditbank eG

Flach-Fengler-Straße 77

370 699 91

8 90 70

Degussa Bank

Kölner Str. 122 Ludwigshafener Str.

500 107 00 500 107 00

76 30 30 79-35 51

89

0 22 32/70 78-0

Wesseling 13 Wesseling Kreditinstitute/Rechtsanwälte/Notare

Rechtsanwälte Name Böhner, Winkler, Kleine u. Klütsch Bresch, Astrid Diehr, Reiner Götzmann, Peter Hartmann, Erich Hecker, Bianca Hettler, Patricia Höver & Höver Köhler & Kollegen Konda, Reinhard Lahmann, Faulenbach u. Höfer Lotter, Rainer Römer-Moch, Rita Dr. Rosenbaum, Nerger, Morell, Franzke, Rieger u. Wienand Rottmann, Silke Sauerborn, Jürgen Schaper, Andre Scheibig, Marion Schmidt, Ruth Tonk, Timm Willemsen, Reinhard Notar Name André-Fabian Gerold

Anschrift Kölner Straße 6 Entenfangstraße 8, Berzdorf Heinrich-Heine-Str. 5 Flach-Fengler-Straße 110 Cranachstraße 23 Römerstraße 79 Am Mieler Berg 14, Urfeld St.-Thomas-Weg 49, Urfeld Keldenicher Straße 17 Am Dickopsbach 3 Westring 11 Friedensweg 21 Pfälzer Weg 20 Bahnhofstraße 22

Telefon 4 13 17 0 22 32/5 16 51 94 64 60 4 08 18 94 29 74 94 84 52 37 87 92 28 46 4 03 44 94 76 10 4 30 89 8 18 19 4 49 64 89 90-0

Flach-Fengler-Straße 62–64 Flach-Fengler-Straße 68 Fritz-Uhde-Weg 18 Flach-Fengler-Straße 62–64 Stefan-Lochner-Weg 17 Flach-Fengler-Straße 62–64 Akazienweg 7, Berzdorf

94 71 05 39 47 88 84 16 74 84 98 44 94 21 84 8 23 55 0 22 32/94 39 34

Anschrift Römerstraße 39

Steuerrecht und Zivilrecht aus einer Hand

Telefon 89-08-0

SCHALLEHN & STEINHÄUSER R E C H T S A N W Ä L T E

Bremer Straße 6, 50321 Brühl, Tel. 02232. 94 94 40, www.steinhaeuser-schallehn.de

90

S T E U E R B E

R A T E R

Wesseling 14 W esseling Medien

Redaktionen Kölner Stadt-Anzeiger Redaktion Rhein-Erft-Kreis Kölnische Rundschau Redaktion Rhein-Erft-Kreis Bonner General-Anzeiger Redaktion Vorgebirge

Anschrift Hauptstraße 19–21, 50226 Frechen Kölnstraße 43, 50321 Brühl Justus-von-Liebig-Str. 15, 53121 Bonn

Telefon 0 22 34/18 37-22 0 22 32/50 12-5 72 02 28/6 68 80

Seit Dezember 2007 sendet Radio Erft aus dem Rheinforum in Wesseling; zum Start gab es von Bürgermeister Günter Ditgens eine große Torte. Foto: Peter Adolf

Redaktionen Werbekurier GmbH & Co. KG Radio Erft Wesselinger Stadt-Magazin c/o D. S. Marketing GmbH

Anschrift Uhlstr.102/Giesler Galerie, 50321 Brühl Kölner Straße 42, 50389 Wesseling Pingsdorfer Straße 87, 50321 Brühl

Telefon 0 22 32/94 52 00 022 36/88 89 90 0 22 32/76 08 73

Ihre Stadt. Ihr Leben. Ihre Seite. Konzerte, Ausstellungen, Sportveranstaltungen, Restaurants Alle Biergärten, Bringdienste, Sportstudios Kartbahnen Infos Schwimmbäder, Saunen, Vereine über Hotels, Campingplätze, Ferienwohnungen, Museen Ihre Theater, Stadtpläne, Wetter Stadt Routenplaner, Radarfallen, Fabrikverkäufe, Immobilien, Jobs …

91

Wesseling 15 Wesseling Vereine und Verbände Orts- und Heimatvereine

Anschrift

Telefon

Verein für Orts- und Heimatkunde Wesseling e. V. Ilse Schellschmidt Vereinsheim:

Auf dem Sonnenberg 16 Auf dem Sonnenberg 22

4 78 83

Dorfgemeinschaften

Anschrift

Telefon

Dorfgemeinschaft Berzdorf Udo Pulver Haus der Dorfgemeinschaft:

Allerstraße 11 Hauptstraße 49

Dorfgemeinschaft Keldenich Beate Klein-Hitschfel Ortsausschuss Urfeld e. V. Theo Fuhs

Fördervereine „Begegnungszentrum an der Apostelkirche“ Holger Gardthausen

Unterdorfstraße 19

Am Hohen Rain 29 E-Mail: [email protected] Anschrift Am Palmersdorfer Bach 32 E-Mail: [email protected] Internet: www.krapoda.de/index2.htm Begegnungszentrum: Antoniusstr. 8 an der Apostelkirche

0 22 32/52 93 4 16 87

01 79/5 02 94 92

Telefon 0 22 32/4 87 17 Fax: 0 22 32/4 85 34

Förderverein Brigidaschule e. V. Ralf Daniel

Brigidaschule, Hauptstr. 101 Bergerstr. 30 a

4 73 79

Förderverein Chöre an St. Germanus Rolf-Peter Düffel

Bonner Straße 87

4 97 68

Förderverein Käthe-Kollwitz-Gymnasium Sabine Hegemann

Hermann-Hesse-Str. 25

Förderverein Realschule Wesseling, Claudia Krüper Eichholzerstr. 30 Freunde und Förderer des DreifaltigkeitsKrankenhauses in Wesseling e. V. Dieter Ilius c/o Heitkamp GmbH

Rodenkirchener Straße 200 E-Mail: [email protected]

Freunde und Förderer der Lessingschule e. V. Ilona Seidel

Römerstr. 123

Ausländische Vereine

Anschrift

Colonia Ägyptischer Club e. V. Ibrahim Adam

Kranichweg 30 E-Mail: [email protected]

92

14 02 88 28 19 70 91 17 Fax: 70 91 93 84 32 43

Telefon 94 25 10 Fax: 4 81 19

Wesseling 15 W esseling Vereine und Verbände Ausländische Vereine

Anschrift

Telefon

„Unser Heim“ Verein für die Integration russischsprechender Leute aus den ehemaligen GUSStaaten. Vitali Levet

Rotdornweg 8, 50389 Wesseling

32 69 96

Alljährlich veranstaltet der Förderkreis des DreifaltigkeitsKrankenhauses sein großes Frühlingsfest im Schwingeler Hof. Foto: Fotostudio Jürgen Querbach

Gesang- und Musikvereine Akkordeon-Orchester Wesseling Anita Brandtstäter „Brigida-Chor“ Berzdorf, Dr. Peter Stangier Cantamus, Junger Chor an St. Germanus Helmut Ritter Frauenchor 1960 Wesseling, Irene Buhren Freie Musiklehrer Wesseling, Helmut Ritter Kantorei der Ev. Kirchengemeinde Wesseling Agnes Farkas Kinder- und Jugendchor „Cäcilia“ St. Andreas Ellen und Lambert Kleesattel Jugendband der Ev. Kirchengemeinde Wesseling Agnes Farkas Kinder- und Jugendchor St. Josef Ursula Papon-Voges Kinder- und Jugendchor St. Thomas Apostel Helmut Ritter Kirchenchor An St. Germanus, Günter Franz Kirchenchor „Cäcilia“ Keldenich St. Andreas Gisela Koch Kirchenchor St. Josef, Franz Stube Kirchenchor St. Thomas Apostel Dr. Friedhelm Kader

Anschrift Seniorenweg 3, 50999 Köln E-Mail:[email protected] Internet: www.aow.mynetcologne.de Theodorstr. 14 Rheinstr. 115

Telefon 0 22 36/6 15 03

0 22 32/94 18 93 4 87 01

An der Kranzmaar 11, 50968 Köln Rheinstr. 115 Alfterstr. 24

02 21/34 0 11 45 4 87 01 89 54 33

In der Flecht 13 b

84 07 19

Alfterstr. 24

89 54 33

Westring 5

4 12 70

Rheinstr. 115

4 87 01

Herderstraße 15 Hinter den Hecken 12

4 94 01 4 75 88

Nonnstr. 9, 53119 Bonn Rheinstr. 297 a

93

26 31

Wesseling 15 Wesseling Vereine und Verbände

Gesang- und Musikvereine Männerchor 1894 Berzdorf e. V. Wolfgang Schlösser Männer-Gesang-Verein 1844 Wesseling e. V. Peter-Josef Derichsweiler Vereinsheim: MGV „Liederkranz“ Urfeld 1873 e. V. Hans- Gerd Werner Mandolinenorchester „Festklänge“ Wesseling 1920, Philipp Querbach Musikforum Wesseling Hartmut Karl Musikfreunde Urfeld 1970 e. V. Dr. Hans Werner Voß Stadtgarde Wesseling e. V. Wilfried Esser

Tambourcorps „Gut Klang“ 1923 Keldenich Bernd Groß

Anschrift Nelkenweg 10

Telefon 0 22 32/56 64 28

Stemmlerweg 3 Internet: www.mgv-wesseling.de Schwingeler Hof Schwingelerweg 44 Kirchstr. 51

4 51 24

Im Stockental 33

4 62 36

Dohlenweg 13 E-Mail: [email protected] Auf der Trift 30

4 85 00

Rheinstraße 38 E-Mail: [email protected] Internet: www.stadtgarde-wesseling.de Zweigrabenweg 9, 53332 Bornheim

27 00

92 31 66 20 76

0 22 27/68 31

Gewerkschaften Komba Gewerkschaft NRW Ortsverband Wesseling, Jörg Effertz DGB-Ortsverband Wesseling, Hubert Wanner ver.di, Mariette Tietz-Graf

Anschrift Sürst 38, 53359 Rheinbach

Telefon dienstl.: 7 01-3 48

Dieselstr. 13 Rathaus Wesseling

84 01 13 dienstl.: 7 01-2 58

Heimat/Natur/Umwelt Kleingärtnerverein Wesseling e. V. 1946 Heinz Rudolf Sürth Vereinsheim: NABU Erftkreis Ortsgruppe Wesseling, Inge Eckler NaturFreunde Deutschlands Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur e. V., Ortsgruppe Wesseling 1955 und Keldenich 1979 e. V. Vereinsheim: Irmgard Meurer Ortsgruppe Eifelverein Wesseling e. V. Karl-Heinz Möller

Anschrift Bergerstraße 21 Ottostraße Jakobstr. 22, 53332 Bornheim Internet: www.nabu-erftkreis.de

Bonner Straße 36 Ratherstr. 135 e, 52385 Nideggen-Rath Am Schmettenstück 47

94

Telefon 0 22 32/5 15 25 0 22 27/92 34 23

8 17 06 0 24 27/90 29 03 4 77 70

Wesseling 15 W esseling Vereine und Verbände

Hilfsorganisationen Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund e. V. Regionalverband Erft-Düren e. V. Sozialstation Wesseling Arbeiterwohlfahrt – Ortsausschuss WesselingHelmut Latak Vereinsheim: Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis e. V. Beratungsstelle Wesseling, Dorothea Böcker Caritas-Sozialstation, Monika Kolz Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Rhein-Erft-Kreis e. V. Bereitschaft Wesseling, Anneliese Grosch Senioren-Tagesstätte Freiwillige Feuerwehr Wesseling Löschzug Berzdorf, Ulrich Merfert Freiwillige Feuerwehr Wesseling Löschzug Urfeld, Stephan Hahn Freiwillige Feuerwehr Wesseling Löschzug Wesseling, Reiner Lenders Malteser-Hilfsdienst e. V., Heinz-Josef Vogel „Weißer Ring“ Außenstelle Erftkreis Gerd Heikhaus

Jugendvereine und -verbände Jugendvereine und -verbände BDKJ Bund der Deutschen Kath. Jugend Anne Pützer CVJM Wesseling, Guido Plötzke CVJM-Sekretär, Andreas Meinert

Anschrift Römerstraße 109 Internet: www.asb.de Sperlingsweg 2 Internet: www.awo.org Auf dem Sonnenberg 21 Bonner Straße 1 Bonner Str. 84 Schützenweg 55

Oberwesselinger Str. 33 Gerätehaus Falkenweg E-Mail: [email protected] Auf der Trift 36 E-Mail: [email protected] Internet: www.ff-urfeld.de Kronenweg 1 Oskar-Kokoschka-Weg 26 Schlaunstraße 2, 50321 Brühl Geschäftsstelle: Landesbüro Rheinland, Düren: E-Mail: [email protected] Internet: www.weisser-ring.de

Anschrift Friedensweg 25 a Erftstraße 85 E-Mail: [email protected] Internet: www.cvjm-wesseling.de Hauptstr. 74 E-Mail: [email protected] Jägerstr. 22 Hänflingweg 2, 50127 Bergheim

Freiwillige Jugendfeuerwehr Berzdorf Ulrich Merfert Freiwillige Jugendfeuerwehr Urfeld, Marc Bobowk Freiwillige Jugendfeuerwehr Wesseling Rainer Lenders Übungsdienst jeden Mittwoch 17.00–19.00 Uhr Jugendorganisation der Musikfreunde Urfeld 1970 Auf der Trift 30 e. V., Susanne Voß

95

Telefon 89 63 77

4 43 10 Fax: 37 56 53 84 37 91 4 20 38 4 25 96

8 13 24 0 22 32/4 87 22 5 94 17

9 44 00 02 21/9 82 21 84 0 22 32/41 06 64 0 24 21/1 66 22

Telefon 8 20 66 12 74 4 20 80 o. 94 90 71 0 22 32/70 82 25 26 22 dienstl. 0 22 38/5 77 90 pivat 0 22 71/9 59 75 92 31 64

Wesseling 15 Wesseling Vereine und Verbände

Karnevalsvereine Karnevalsvereine Bürger- und Karnevalsgesellschaft Keldenich 1977 e. V., Präsident Jürgen Nagel Damen-KG „Löstige Knolleplänzcher“ e. V. Präsidentin Traute Hildebrandt Ehrengarde Wesseling e. V., Marc-Olaf Ziller KG „Höhnerhoff“, Silvia Zimmermann Festausschuss Urfelder Karneval,Theo Fuhs Festkomitee Wesselinger Karneval e. V. Präsident Udo Dornbusch Funkenartillerie „Blau-Weiß“ Wesseling von 1962 e. V. Präsident Hermann-Josef Sturm Große Wesselinger Karnevalsgesellschaft 1896 e. V., Präsident Bernhard Schmitz

Anschrift Sperberweg 3

Telefon 4 57 59

Langenackerstraße 51

0 22 32/5 51 59

Detmolder Straße 121 Waldstr. 86 Am Hohen Rain 29

89 57 46 4 44 55 27 17 01 79/5 02 94 92 74 79 86

Am Neuen Garten 18 Fischmarkt 8, 50321 Brühl

0 22 32/4 80 71

Postfach 1233 50367 Wesseling

Alles rund ums Auto

JÜRGEN KEILHAU REPARATUR IN GRÜN. Peter-Henlein-Straße 6 50389 Wesseling Tel. 0 22 32/57 98-0 Fax 0 22 32 / 57 98-18 [email protected] www.identica-keilhau.de DIE KAROSSERIE- UND LACKEXPERTEN

96

Wesseling 15 W esseling Vereine und Verbände

Karnevalsvereine Karnevalistisches Show- und Tanzcorps Happy Dancers von 1992 e. V., Jacqueline Graf Karnevalsausschuss DEGUSSA Hermann-Josef Sturm KG „De Motzköpp“ 1995 e. V., Bernd Zimmer

Anschrift Talweg 11

KG „Feuriger Elias“ Wesseling, Hubert Roth KG Köbesgarde Wesseling von 1991 e. V. Werner Stoffels

Am Kuttenbusch 44 a, 50321 Brühl Eichholzer Str. 58

Fischmarkt, 50321 Brühl Auf dem Mühlenberg 4

Telefon 4 05 75 0 22 32/4 80 71 dienstl.: 76 25 14 priv.: 4 18 42 0 22 32/3 23 66 4 46 60

Seit Jahrzehnten Brauchtum in Wesseling: Der große Kinderzug am Karnevalssamstag Foto: Fotostudio Jürgen Querbach

Karnevalsvereine KG „Kornblumenblau 1960 e. V.“ Präsident Thomas Pitsch KG „Landsknechte von Köln“ e. V. Standort Wesseling, Klaus-Peter Illian KG „Löstige Postillione“ Wesseling 1972 e. V. Präsident Hans Geyr K. G. Mädche un Junge vum Rhing Jrön-Wieß e. V. Wolfgang Oster KG Rheingarde Wesseling 1998 e. V. Günther Ludwigs KG Strandpiraten Berzdorf e. V., Harald Albert KG „Südstädter Weiß-Gold“ Wesseling 86 e. V. Präsident Andreas Fox KG „Union Wesseling 1956 e. V.“ Präsident Max Braun KG Wesselinger „Radschläger“ e. V. Präsidentin Angelika Düsterhöft Organisation Wesselinger Karnevalszug Zugleiter Klaus-Peter Illian Tanzcorps der Prinzengarde Wesseling-Urfeld 1991 e. V. Giovanna Keilhau

Anschrift Im Kaninsberg 12 Karlsbader Straße 2 Eburonenweg 40 Wichernstraße 28 Haydnweg 2 Barbarastr. 11 Birkenstr. 116

Telefon 8 15 83 57 78 0 22 36/33 97 97 Fax: 0 22 36/33 97 95 4 08 92 0 22 32/4 49 28 87 35 99

Friedensweg 47

4 35 44

Rembrandtstr. 31

4 71 60

Karlsbader Str. 2

8 15 83

Ubierweg 26

5 91 07

97

Wesseling 15 Wesseling Vereine und Verbände

Kirchliche Vereine Kirchliche Vereine Frauenhilfe Kontaktgruppe der ev. Kirchengemeinde Erika Plath

Anschrift Rebhuhnweg 4 a E-Mail: [email protected] Treff: Begegnungszentrum an der Apostelkirche, Antoniusstr. 8 KAB Katholische Arbeiterbewegung Stadtverband Oppelnerstr. 4 0 Wesseling, Detlef Kornmüller E-Mail: [email protected] Internet: www.kab.de Kath. Frauengemeinschaft Berzdorf Theodorstraße 20 Edith Roggendorf E-Mail: www.kfd-wesseling.de Kath. Frauengemeinschaft St. Andreas Kiebitzweg 5 Doris Franzen Internet: www.kfd-wesseling.de Kath. Frauengemeinschaft St. Germanus Am Markt 17 Monika Engels-Welter Kath. Frauengemeinschaft St. Josef Friedensweg 21 Gertrud Schwadorf Internet: www.kfd-wesseling.de Kath. Frauengemeinschaft St. Marien Dieselstr. 21 Brunhilde Krawietz Kath. Frauengemeinschaft St. Thomas Apostel Försterweg 14 Renate Ballensiefeln Kath. Frauengemeinschaft Deutschlands Amselweg 4 Region 10: Bornheim, Brühl, Wesseling E-Mail: [email protected] Gisela Fey Kolpingfamilie St. Andreas, Jürgen Schaaff Heinrich-Zille-Weg 4

Telefon 4 67 69

4 49 59

0 22 32/54 39 4 81 98 84 18 31 Fax: 84 04 90 4 26 12 84 04 02 50 12 4 53 38

Kolpingfamilie St. Josef, Matthias Bierth

Rheinstraße 111

16 99 01 72/2 91 89 06 27 83

Partnerschaftsverein Club „West Devon“ e. V., Adolf Lauer

Anschrift Hauptstraße 5

Telefon 0 22 32/41 03 19

Ausstellung „100 Jahre Rheinuferbahn“ im Wesselinger Rathaus – Bürgermeister Günter Ditgens und der Vorsitzende der Eisenbahnfreunde Jean Riemann Foto: Peter Adolf

98

Wesseling 15 W esseling Vereine und Verbände

Partnerschaftsverein Gilde der Fantasy-Rollenspieler e. V. – Regionalvertretung Wesseling – Winfried Heep Kunstverein Wesseling e. V., Karl Kutsch Künstlergruppe Kulturfeld e. V., Thorsten Gripp Phoenix Theater Wesseling e. V., Bettina Glücks

Anschrift Alfterstraße 43

Telefon 4 68 43

Balthasar-Neumann-Weg 15 Ehlenstraße 17 Hubertusstraße 42 b E-Mail: [email protected] Ludewigstraße 17

4 60 58 59 50 63 33 78 40

Anschrift Keltenstr. 4, 50389 Wesseling E-Mail: [email protected] CDU-Stadtverband Wesseling, Hans-Peter Haupt Bornheimer Weg 16 Internet: www.cdu-fraktion-wesseling.de Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Drosselweg 5 (CDA), Winfried Marx E-Mail: [email protected] Internet: www.cda-bund.de Die Grünen – Ortsverband Wesseling, Elmar Gillet Im Stockental 26 Internet: www.gruenewesseling.de FDP-Ortsverband Wesseling, Karl-Heinz Wiel Johannesstraße 9 a E-Mail: [email protected] Internet: www.fdp-wesseling.de Junge Liberale – Ortsverband Wesseling Traunsteiner Str. 25 Tobias Gerlach E-Mail: [email protected] Internet: www.julis-erftkreis.de/wesseling Junge Union, Stephan Auge Aachener Str. 56 E-Mail: [email protected] Jungsozialisten, Christian Bendler Hermann-Löns Str. 50 Mittelstands- u. Wirtschaftsvereinigung der CDU Kolpingstr. 1 Kim Laue E-Mail: [email protected] E-Mail: [email protected] Internet: www.mit-wesseling.de Senioren-Union der CDU, Rudolf Freystadt Dreilindenstraße 28 SPD-Ortsverein Wesseling, Erwin Esser Rembrandtstr. 25 E-Mail: [email protected] Internet: www.spd-wesseling.de Wesselinger Frauen-Treff e. V. Helga Rost Flach-Fengler-Str. 83 Vereinsheim: Bonner Str. 36

Telefon 0 22 36/94 63 20

Köln-Bonner Eisenbahn-Freunde Wesseling e. V. Jean Riemann Geschäftsstelle – auch für das Eisenbahnmuseum – Politische Vereinigungen und Verbände CDU-Frauenvereinigung, Martina Engels-Bremer

99

4 22 73

84 25 39 4 85 85

84 20 94 4 31 00

01 72/5 81 78 26

89 62 11 Fax: 89 62 12 01 77/4 03 90 07 4 36 60 4 59 34

priv.: 84 27 56

Wesseling 15 Wesseling Vereine und Verbände

Schützenbruderschaften und Schiesssportvereine Schützenbruderschaften und Schießsportvereine Anschrift GKS-Wesseling 1990 e. V., Mario Hütter Postfach 1260 E-Mail: [email protected] Internet: www.gksw.de Dürerstraße 18 Landes-Jagd-Verband NRW e. V. Kreisgruppe Erftkreis „Hegering Wesseling“ Werner Appuhn Schieß-Sport-Gemeinschaft 1972 Wesseling e. V. Eichenweg 6 Manfred Wagner Bergerstraße 10 Schützenkameradschaft Berzdorf von 1872 e. V. Peter Buczhowski Leo-Breuer-Weg 12, 53117 Bonn Sportschützen Wesseling von 1992 e. V. Detlef Wendt St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Gleiwitzer-Str. 16 Wesseling vor 1518 e. V., Jürgen van Dyck Sportvereine Sportvereine Anglervereine Angelsportverein „Früh Auf“ Wesseling 1960 e. V. Heinz Adolph

Anschrift Oberwesselinger Straße 25

Rheinpark

100

Telefon 0 22 27/90 97 97 Fax: 0 22 27/9 09 90 77 8 20 85 0 22 32/4 36 70 0 22 32/5 11 09 02 28/68 71 15 4 31 08

Telefon 4 78 15

Wesseling 15 W esseling Vereine und Verbände

Sportvereine Anglervereine Angelsportverein „Würmchesbader“ 1973 Wesseling e. V., Peter Triebkorn Fischergemeinschaft „De löstige Petrijünger“ Holger Straub Fischerverein Urfeld von 1946 e. V. Manfred Rothermund Sportfischer-Verein Wesseling 1929 e. V. Thomas Fricke Fußballvereine Rot-Gelb Wesseling 1992 e. V., Gerhard Franzke Spielvereinigung Wesseling-Urfeld 19/46 e. V. Dietrich Illius Sportverein Weiß-Blau Urfeld 2004 e. V. Manfred Forstmann Spiel- und Sportverein Berzdorf 1929 e. V. Klaus-Theo Ferber Sportverein „Aris“ Wesseling 1981 Georgios Pechlivanidis FC Kosova e. V. 2006, Salit Kreyezun Radsportvereine Ausdauersport-Verein Wesseling 1985 e. V. Arndt von Wülfing Rad-Touristik-Club Wesseling 1981 e. V. Gerd Salz TennisKlub Wesselinger THC-Kronenbusch e. V. Günter Linnartz Wassersportvereine Ausdauersport-Verein Wesseling 1985 e. V. Arndt von Wülfing DLRG-Ortsgruppe Wesseling e. V. Lothar Barthel

Wassersport-Klub „Rhenania“ e. V. Wesseling Helmut Perrad

Anschrift Sperlingsweg 38

Telefon 8 32 70 87 53 24

Am Hohen Rain 39 E-Mail: [email protected] Internet: www.strabenet.de Ubierweg 11

92 32 33

Rheinstr. 68

37 85 50

Vorgebirgsstr. 12, 53332 Bornheim Hemberger Str. 37, 53332 Bornheim Rheinstr. 125 a Peter-Henlein-Str. 13 Südstraße 3 Schützenweg 73

0 22 22/99 54 82 32 53 20 87 52 33 0 22 32/5 14 48 4 83 45 84 27 88

Bussardweg 4

4 56 43

Roisdorfer Straße 38

4 89 00

Alfterstraße 48

4 66 94

Bussardweg 4

45643

Birkenstraße 82 E-Mail: [email protected] Wachstation: Oberwesselinger Str. 39 a Germanusstraße 4

4 60 41

101

8 12 07

Wesseling 15 Wesseling Vereine und Verbände

Sonstige Sportvereine Sonstige Sportvereine Aslan Taekwon-Do Wesseling e. V. Aslan Yilmaz Basketballclub Wesseling e. V. Aytac Öztemel Behinderten-Sportgemeinschaft Wesseling e. V. Wilhelm Schmelzer Boxring Wesseling 62 e. V. Jürgen Busse CVJM Wesseling Guido Plötzke Reit- und Fahrverein Wesseling und Vorgebirge e. V. Georg Schwend Stadtsportverband Wesseling e. V. Anne-Christine Schulten Tisch-Tennis-Gemeinschaft 1950 Berzdorf e. V. Marc Jünger Turn- und Sportverein Wesseling e. V. Michael Führ

Anschrift Böcklerstraße 25 Hitzeler Str. 107 Kastanienweg 70

Telefon 8 32 49 0 22 32/9 28 90 40 4 29 19

Paulstraße 19 Erftstr. 85 Engeldorfer Straße 71, 50997 Köln Albert-Schweitzer-Str. 7 Geschäftsstelle: Altes Rathaus, Kellergeschoss Alemannenweg 58, 53332 Bornheim

Geschäftsstelle: Haus Sonnenberg Auf dem Sonnenberg 22 E-Mail: [email protected]

Ein Blickfang nach der Sanierung: die Sportanlagen in Berzdorf. Foto: Peter Adolf

102

12 74 0 22 32/6 70 67 4 21 78 7 01-3 28

17 81 Fax: 94 26 93

Wesseling 15 W esseling Vereine und Verbände

Sonstige Sportvereine Verein „Sport für Senioren“ Wesseling e. V. (Diabetiker-, Koronar-, Krebsnachsorge-Sport) Reinhard Konda Vermins Baseball- und Softballclub e. V. Udo Dehmel Wesselinger Wallabies e. V. Claus Collard 1. Bahnen-Golf-Club Wesseling 1975 e. V. – Rheinpark – (Minigolf), Hans-Jürgen Stötzer Tiervereine Tiervereine Brieftaubenverein „Alte Freunde“, Heinz Wild Brieftaubenverein „Falke“, Peter Haas Brieftaubenverein „Gut Flug“, Herbert Przyklenk Brieftaubenverein „Kehre wieder“, Kaspar Simon Brieftaubenzüchterverein „Auf dem Entenfang“ von 1953, Hans Faßbender Hundefreunde Entenfang e. V., Heinz Rackwitz Bonzza-Schule für Hunde und Halter Imkerverein Wesseling, Reinhold Heer Kaninchenzuchtverein R 380, Alfons Woida Vereinsheim: Residenz Eichholz Verein für deutsche Schäferhunde e. V. – Ortsgruppe Wesseling Urfeld e. V. – Jakob Joussen Vereinsheim: Selbsthilfegruppen Selbsthilfegruppen Deutscher Diabetiker-Bund Landesverband NRW e. V. Ortsverband Wesseling, Anke Wissel Hospiz-Verein Wesseling e. V. Klaus Terlau „Lichtblick“ – Wesselinger Selbsthilfe gegen Arbeitslosigkeit e. V., Bernhard Hadel Arbeitslosenzentrum „Miteinander – Füreinander“ Arbeitskreis für Behindertenintegration Hubert Wanner

Anschrift Am Dickopsbach 3 Auf dem Radacker 41 Im Vogelsang 74, 50321 Brühl Schottgasse 17, 53332 Bornheim

Anschrift Bergerstraße 18 Flach-Fengler-Straße 125 Starenweg 15 Römerstraße 110 Langenackerstraße 14 Schnepfenweg 13 Internet: www.hundefreunde-entenfang.de Sperlingsweg 33 Friedhofsweg 34 Am Eulengarten 18, 50997 Köln-Godorf Auf dem Eichholzer Acker 1

Urfelder Straße 63

Anschrift Kronenweg 82 E-Mail: [email protected] Treff: Schwesternwohnheim, Bonner Str. 84 E-Mail: [email protected] Bergerstraße 22 Beratung: Möbelabholung: E-Mail: [email protected] Bonner Straße 36 Dieselstraße 13

103

Telefon 94 76 10 8 27 95 0 22 32/37 03 19 0 22 27/71 22

Telefon 0 22 32/5 16 29 4 40 71 4 60 91 4 33 01 0 22 32/4 99 93 4 72 69 88 25 39 4 64 77 4 26 60

26 79

Telefon tagsüber: 94 34 00 abends: 02 28/9 65 46 12 Fax: 37 51 31 37 50 36 70 13 08 84 29 18 Fax: 84 29 48 84 01 13

Wesseling 15 Wesseling Vereine und Verbände

Selbsthilfegruppen Wesselinger Tafel e. V., Angelika Schaefer Ladenlokal

Sonstige Vereine und Verbände Sonstige Vereine und Verbände Bundesverband Deutscher Schwimmmeister e. V. Bundesgeschäftsstelle, Paul Bröcher Club der Briefmarkenfreunde Wesseling 1960 e. V. Ralf-Martin Müller Deutscher-Amateur-Radio-Club e. V. Ortsverband Wesseling, Wolfgang Schneider Heavy Wesseling ’92, Thomas Blank (1. FC Köln-Fan-Club)

Bürgerinitiative „Alt Wesseling“ IGS e. V. 1973 Fritz Esser Jagdgenossenschaft Wesseling, Hans Thelen Günter Schmitz Kameradschaftsverein Keldenich, Günther Hentschel Marinekameradschaft Wesseling, Udo Schmitz Kramlädchen e. V. Wesseling, Anni Potthoff Landwirtschaftskammer Rheinland Kreisstelle Erftkreis Rheinische Landfrauenvereinigung Anneliese Kreuzberg Skatverein „Ob de Dam“, Helmut Monschau Sozialverband VdK Ortsverband Wesseling, Günther Heinen Stadtelternrat, Michael Kastrau Verbraucher-Zentrale NRW, Beratungsstelle Brühl – Abfall- und Umweltberatung – Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. Bürgermeister Günter Ditgens

Anschrift Erftstr. 4 Auf dem Sonnenberg 21 E-Mail: [email protected] Internet: www.wesselinger-tafel.de

Anschrift Römerstraße 151 E-Mail: [email protected] Internet: www.bds-ev.de Burgstr. 30 Im Blauen Garn 93 E-Mail: [email protected] Internet: www.darc.de Asbergweg 2, 50389 Wesseling E-Mail: [email protected] Postfach 1327, 50377 Wesseling www.hw-92.de Oberwesselinger Straße 24 Keldenicher Straße 93 Eichholzer Str. 84 Schwalbenweg 20 Peter-Henlein-Straße 16 Fuchsweg 7 Verkaufslokal: Römerstr. 41 Gartenstraße 11 a 50765 Köln-Auweiler Zur Bauernsiedlung 7, 50354 Hürth Sperlingsweg 1 Sternenstraße 29 Heinrich-Heine-Straße 27 Carl-Schurz-Str. 1, 50321 Brühl

Wasser- und Bodenverband, Günter Schmitz

c/o Rathaus, Alfons-Müller-Platz E–Mail: [email protected] Internet: www.volksbund.de Eichholzer Straße 84

Pro Wesseling e. V., Rudolf Lahmann

Westring 11

104

Telefon 4 87 95 94 83 60

Telefon 3 93 20 Fax: 4 31 62 59 51 14 4 99 00

0 22 36-4 88 84 01 77-2 83 73 82 dienstl. 02 28-60 63 43 30 01 60/3 25 77 73 4 24 63 4 96 91 4 85 19 4 84 28 0 22 32/5 19 02 84 06 98 02 21/5 34 01 00 0 22 33/4 18 82 4 32 63 0 22 32/5 19 92 4 36 98 0 22 32/4 84 96 0 22 32/4 71 45 dienstl.:70 12 51 Fax: 70 12 26 4 85 19 Fax: 12 87 4 30 89

Wesseling 16 W esseling Was erledige ich wo?

Erste Anlaufstelle für Besucher im Rathaus: die Info im Foyer. Foto: Peter Adolf

Wegweiser durch die Stadtverwaltung a. R. = altes Rathaus, AWW = Abwasserwerk, BH = Betriebshof Erftstr. , EB = Entsorgungsbetriebe der Stadt Wesseling, FW = Feuerwache, RF. = Rheinforum In Sachen Bereich Zimmer Telefon (7 01-) A Abfallbehälter (Neuaufstellung) EB Brühler Straße 95 /94 42-0 Abfallberatung EB Brühler Straße 95 94 42-41 Abfallbeseitigungsgebühren (Änderung) EB Brühler Straße 95 94 42-0 Abgeschlossenheitsbescheinigung 60 618/621 3 53/4 50/4 51 Abwasserreinigungsanlagen EB Brühler Straße 95 0 22 36/9 44 20 Adoptionsvermittlung Rhein-Erft-Kreis Ampelanlagen (Neubau, Wartung, Störungen) 32/66 17/116 2 24/3 61 Amtsblatt 03 605 2 51 Amtsbeistandschaften, -vormundschaften 51 R02/R09 3 01 u. 3 00 Ankauf städtische Grundstücke 80 408/409 2 53/2 57 An-, Ab- und Ummeldungen (Einwohner) 32 24 2 06-2 11 Anmeldung Kraftfahrzeuge Kreishaus Bergheim/Nebenstelle Hürth 0 22 71/8 30 Anruf-Sammeltaxi 32 17 2 24 Arbeitserlaubnisse 32 24 2 06-2 11 Archiv 41 710 3 19 Artothek 41 Stadtbücherei 4 15/4 16/2 19 Asylantenberatung 50 954 a. R. 2 36 Aufenthaltserlaubnisse 32 24 2 06-2 11 Aufgebote 32 7/8 2 20/2 21 Ausbildungsplätze 01 418 2 70

105

m u z d l e Baug . s i e r p t e Mi psd... weitersagen:

PSD BauGeld • Bis 60 % des Beleihungswertes ohne Zinsaufschlag • 9 Monate keine Bereitstellungszinsen • Kostenfreie Sondertilgung bis 5 % p. a. • Keine Wertermittlungs- und Kontoführungsgebühr

psd-koeln.de oder 0180 277 277 0 * * 6 Cent / Anruf aus dem deutschen Festnetz; ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz.

106

Wesseling 16 W esseling Was erledige ich wo? In Sachen A Ausgleichszahlung/-abgabe Ausländerberatung/-sozialdienst Ausschreibungsunterlagen Zentrale Vergabestelle Aussiedler Ausstellungen B Bauanträge Bauaufsicht, -abnahmen Bauberatung Bau- und Bodendenkmäler Baugenehmigungen Baulastverzeichnis Bauleitplanung Baulicher Brandschutz Baumschutzangelegenheiten Baumschutzangelegenheiten

Bereich

Zimmer

Telefon (7 01-)

50 50

952 a. R. 954 a. R.

2 99 2 36

60 50 41

615/616/617 954 a. R. 410

60 60 60 41 60 60 61 37 61 EB/BH

618/621 618/621 618/621 710 618/621 617 314/315 FW Kronenweg 49 316 Erftstraße 120

2 65/3 27/3 65 2 36 2 80 3 53/4 50/4 51 3 53/4 50/4 51 3 53/4 50/4 51 319 3 53/4 50/4 51 2 65 3 35/3 37/3 38 0 22 36/94 40-15 3 60 38 47 12

KoMPEtEnz Rund uMs WohnEn – sEIt MEhR als 65 JahREn Ein starker Partner im Rhein-Erft-Kreis ... ... für Mieter  4.000 Mietwohnungen in Pulheim, Frechen, Hürth, Wesseling, Erftstadt und Köln  mit und ohne Wohnberechtigungsschein  provisionsfreie Vermietung  ständig aktuelle Mietwohnungsangebote

... für private und gewerbliche Immobilieneigentümer ... für Wohnungseigentümergemeinschaften  800 verwaltete Wohnungen für Dritte  breites Leistungsspektrum von der kaufmännischen bis zur technischen Betreuung  flexible Vertragsgestaltung

sprechen sie uns an: GWG Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH Rhein-Erft Kölnstr. 24 · 50354 Hürth · Tel.: 02233 / 7907-0 · Fax: 02233 / 70270 E-Mail: [email protected] · Internet: www.gwg-rhein-erft.de

107

Planen – Bauen – Sanieren Wir sind die richtigen Ansprechpartner.

108

Wesseling 16 W esseling Was erledige ich wo?

In Sachen B Bauunterhaltung von öffentl. Gebäuden (Hochbauten) Bauvorbescheide Bebauungspläne Beerdigungen Beglaubigungen Betriebskostenzuschüsse für Tageseinrichtungen für Kinder Betrieblicher Brandschutz Beurkundungen (Geburten, Eheschließungen, Sterbefälle, Abstammung) Beurkundungen (Vaterschaftsanerkennung, Unterhalt, Sorgeerklärung) Bevölkerungsschutz (Zivil) Bewerbungen Blindengeld Bordsteinabsenkungen Brandschau Brandsicherheitswache Brandschutz Brandschutzerziehung Brauchtumsangelegenheiten Bürgerbeteiligung (Bauleitplanung) Bürgerinformation D Denkmalschutz Druckerei E EDV Ehefähigkeitszeugnisse Einbürgerungen Einkauf Elternbeiträge – für Kindertageseinrichtungen – für Offene Ganztagsschule Entwässerungsgesuche Erlass von Elternbeiträgen (Kindergarten) Erschließungsbeiträge Erstattung von Schülerfahrtkosten Essengeld – für Kindertageseinrichtungen – für Ganztagsschulen F Fahrradbeauftragter Fahrradboxenvermietung a. d. Haltestelle Wesseling-Nord

Bereich

Zimmer

230

310

60 61 32 32 51

618/621 314/315 7/8 24 R04 RF.

37 32

FW Kronenweg 49 7/8

51

R02/R09 RF.

32 01 32 66 37 37 37 37 41 61 32

18 415/416 24 106/105/116 FW Kronenweg 49 FW Kronenweg 49 FW Kronenweg 49 FW Kronenweg 49 412 314/315 Information Rathaus

60 111

616/617 218

3 65/2 65 2 41

111 32 32 111

209 7/8 6 218

4 44 2 20/2 21 2 25 2 45

022 022 EB 022 60 40

513 513 Brühler Straße 95 514 615/616 942 a. R.

022 022

513 513

4 83 2 72

66 66

106 106

3 62 3 62

109

Telefon (7 01-) 3 44 35 3/4 50/4 51 3 35/3 37/3 38 2 20/2 21 2 06/2 11 3 04 0 22 36/94 40-15 2 20/2 21 3 01/3 00 2 29 4 69/3 48 2 06-2 11 3 62/3 59/3 61 0 22 36/94 40-15 0 22 36/94 40-15 0 22 36/94 40-0 0 22 36/94 40-0 2 81 3 35/3 37/3 38 0

4 83 2 72 0 22 36/94 42-0 2 90 3 27/3 65 2 79

Alles rund ums Bauen

110

Wesseling 16 W esseling Was erledige ich wo?

In Sachen F Fähre Wesseling-Lülsdorf (Fahrplan, Tarife) Fahrzeuge (nicht zugelassene) Fahrzeugschein (Adressänderung) Familienpass Fehlbelegungsabgabe Ferien- und Freizeitmaßnahmen Feuerwehr Feuerwehr Feuerwerke Fischereischeine Flächennutzungsplan Fördermittel Sozialer Wohnungsbau Friedhofsangelegenheiten Friedhöfe/Friedhofsunterhaltung Fundsachen Führerscheinanträge (Erstantrag, Wiedererteilung, Umschreibung, Erweiterung) Führungszeugnisse G Gaststättenerlaubnisse Geburtstage (Jubiläen) Gebäudeabbruch (Genehmigung) Gebührenkasse Gefährliche Stoffe und Güter Gelbe Tone Geruchsbelästigungen Gesundheitswesen Gewerbeangelegenheiten Gewerbesteuer Gewerbezentralregisterauszüge Gleichstellungsbeauftragte Grundsteuer Grundsicherung/SGB XII (Buchstabe A–J) Grundsicherung/SGB XII (Buchstabe K–Sb) Grundsicherung/SGB XII (Buchstabe Sc–Z) Grundstücksteilungsgenehmigungen Grundstücksentwässerung Grünflächen/Planung Gruppenleiterschulungen für Freizeiten Gurt- und Helmpflichtbefreiung H Hafenangelegenheiten Hausnummerierung Heranziehung Unterhaltspflichtiger Hochwasserschutz (Neubau, Sanierung) Hochbau von öffentlichen Gebäuden (Neu- und Umbau und Abriss)

Bereich

Zimmer

32 32 32 50 50 51

Information Rathaus 6 24 948 a. R. 952 a. R. R01 RF.

37 32 32 61 32 EB/BH 32 32

FW Kronenweg 14 24 314/315 Kreishaus Bergheim 7 Erftstraße 120 14 24

32

24

32 Dez I 60 32 37 Fa. KMW 32 32 32 022 32 150 022 50 50 50 60 EB 61 51 32

14 602 618/621 24 FW Kronenweg 49 17 24/14 15 509 24 21 510 918 a. R. 919 a. R. 917 a. R. 617 Brühler Straße 95 316 R05 RF. 24

32 60 50 66 230

18 616 952 a. R. 106 310

111

Telefon (7 01-) 0 2 25 2 06/2 11 4 36 2 99 3 04/4 32 Notruf 112 0 22 36/94 40-11 4 43 2 06-2 11 3 35/3 37/3 38 0 22 71/8 30 2 21 38 47-0 4 43 2 06-2 11 2 06-2 11 4 43 2 55 3 53/4 50/4 51 206-211 0 22 36/94 40-0 0 22 37/9 74 22 89 2 24 2 06-2 11/4 43 3 54 2 88 2 06-2 11 2 74 2 89 4 77 3 31 4 08 2 65 0 22 36/94 42-0 3 60 3 04/4 32 2 06-2 11 2 29 3 65 3 63 3 62 3 44

112

Wesseling 16 W esseling Was erledige ich wo? In Sachen H Hotelinfos Hundeangelegenheiten Hundesteuer (An-/Ab-/Ummeldung)

Bereich

Zimmer

03 32 022

602 16 514

2 71 3 55 2 90

I Immissionsschutz Immobilienmanagement Information Integrationsbeauftragte Internetauftritt der Stadt Wesseling IT-Service

32 230 03 50 03 111

17 309 607 949 a. R. 607 209

2 24 3 16 2 54 4 30 2 55 4 44

J Jagdwesen Jubiläen (bes. Geburtstage) Jugendarbeit, -bildung, -schutz Jugendfeuerwehr Jugendgerichtshilfe Jugendschutz Jugendzentrum

32 Dez I 51 37 51 32/51 51

15 602 R05 RF. FW Kronenweg 49 R13 RF. 15/R05 RF. Taunusstraße 1

32 EB EB EB EB EB EB EB 41 32 32 32 022 51 51 EB 51 32 EB

18 Brühler Straße 95 Brühler Straße 95 Brühler Straße 95 Brühler Straße 95 Brühler Straße 95 Brühler Straße 95 Brühler Straße 95 412 Information Rathaus 18 24 513 R01 RF. R01 RF. BH R04 RF. 14 Brühler Straße 95

41 32 19222 37 41

410 24

K Kampfmittelbeseitigung Kanalhausanschlüsse Kanalaufbrüche Kanalbau Kanalbenutzungsentgelt-Erstattung Kanalhöhenscheine Kanalunterhaltung Kanalverstopfungen Karnevalsangelegenheiten Kartenvorverkauf Katastrophenschutz (Zivil) Kinderreisepässe Kindergartenbeiträge Kindergartenberatung Kinderspielkreise (Infos) Kinderspielplätze (Neubau, bauliche Unterhaltung) Kindertagespflegevermittlung Kirmesveranstaltungen Kleinkläranlagen; (Entleerung; Schlammabfuhr/Gebührenerhebung) Konzerte Korksammelstelle Krankentransporte (organisatorisch) Krankentransporte Kulturelle Angelegenheiten

113

FW Kronenweg 49 410

Telefon (7 01-)

3 54 2 55 4 32 0 22 36/94 40-11 3 11 3 54/4 32 37 97 31 2 29 0 22 36/94 42-0 0 22 36/94 42-0 0 22 36/94 42-0 0 22 36/94 42-0 0 22 36/94 42-0 0 22 36/94 42-0 0 22 36/94 42-0 2 81 0 2 29 2 06-2 11 4 83 3 04 3 04 9 42 2 61 3 66 4 43 0 22 36/94 42-0 2 80 2 06-2 11 0 22 36/94 40-0 2 80

Wesseling 16 Wesseling Was erledige ich wo? In Sachen L Ladenöffnungsangelegenheiten Lärmschutz Lastenzuschuss (Buchstabe A–N) Lastenzuschuss (Buchstabe O–Z) Lebensbescheinigungen Liegenschaften Lohnsteuerkarten Löschwasserversorgung

Bereich

Zimmer

Telefon (7 01-)

32 32 50 50 32 80 32 37

15 17 957 a. R. 958 a. R. 24 408/409 24 FW Kronenweg 49

3 54 2 24 2 14 2 15 2 06-2 11 2 53/2 57 2 06-2 11 0 22 36/94 40-0

021 32 32 32 50 50 EB

505/507 14 24 Information Rathaus 957 a. R. 958 a. R. Brühler Straße 95

2 91-2 96 4 43 2 06-2 11 0 2 14 2 15 0 22 36/94 42-0

32 EB

Information Rathaus Brühler Straße 95 Haus Sonnenberg, Auf d. Sonnenberg 22

0 0 22 36/94 42-0 3 71/3 72

N Namensänderungen Notarzt Notarztdienst (organisatorisch)

32 Notruf 112 37

7/8

O Obdachlosenangelegenheiten Öffentlichkeitsarbeit Offenlage von Bebauungsplänen Ordnungswidrigkeiten

50 03 61 32

953 a. R. 607 314/315 14/15/16/17

P Parkausweise für Parkplatz Birkenstraße Parkausweise für Parkhäuser Parkgenehmigungen für Behinderte Partnerschaftsangelegenheiten Personalangelegenheiten (Beschäftigte)

32 Stadtwerke 32 41 01

17 Brühler Straße 95 24 412 415 bis 419

Personalangelegenheiten (Beamte)

01

415 bis 419

Personalausweise Personaleinstellung Pflegekinderangelegenheiten Poststelle Praktikanten Preisauszeichnungen

32 01 51 111 01 32

24 416 R09 RF. 218 417/418 15

M Mahnungen Marktangelegenheiten Meldeauskünfte Mietspiegel (Vergleichsmieten) Mietzuschuss (Buchstabe A–N) Mietzuschuss (Buchstabe O–Z) Müllabfuhr (auch Sperrmüll, Kühlschränke, Sondermüll usw.) Müllkalender (Aushändigung) Mülltonnen (Neuaufstellung) Musikschule (Metronom privat)

114

FW Kronenweg 49

2 20/2 21 0 22 36/94 40-11 2 38 2 54 3 35/3 37/3 38 4 43/3 54/3 55/2 24 2 24 0 22 36/9 44 20 2 06-2 11 2 81 2 69/2 70/2 73/ 3 48/3 98 2 69/2 70/2 73/ 3 48/3 98 2 06-2 11 2 69 4 11 2 40 3 98/2 70 354

Wesseling 16 W esseling Was erledige ich wo?

In Sachen P Pressearbeit Psych. Erkrankungen (Einweisungen) Pumpstationen R Radfahrangelegenheiten (Planung, Ausbau) Ratsangelegenheiten Rattenbekämpfung Rechnungsprüfungsangelegenheiten Rechtsangelegenheiten Reinhaltung des Stadtgebietes Reisepässe Rentenangelegenheiten Rettungsdienst Rettungsdienst (organisatorisch) Ruhender Verkehr S Satzungen Schadstoffe Schornsteinfeger Schulangelegenheiten (Grundschulen) Schulangelegenheiten (weiterführende Schulen) Schwarzarbeit Schwerbehinderten-Angelegenheiten Schülerfahrkostenerstattung Schülerpraktikum Schadstoffe Seniorenberatung (Fachstelle für Senioren) Sondernutzungen Sonn- und Feiertagsschutz Soziale Dienste Sozialhilfe (Buchstabe A–J) Sozialhilfe (Buchstabe K–Sb) Sozialhilfe (Buchstabe Sc–Z) Sozialhilfe – Asyl – (Buchstabe A–C) Sozialhilfe – Asyl – (Buchstabe D–J) Sozialhilfe – Asyl – (Buchstabe K–Z) Sozialpädagogisches Familiennetzwerk Sperrmüll Spielplatzgeräte Sport- und Freizeitangelegenheiten Sportstättenverwaltung Staatsangehörigkeitsangelegenheiten Stadtpläne Städtepartnerschaften Stammbuch Statistiken Straßenaufbruchgenehmigungen (Aufbrüche, Kontrolle, Beweissicherung)

Bereich

Zimmer

03 37 EB

607 FW Kronenweg 49 Brühler Straße 95

2 54 0 22 36/94 40-11 0 22 36/94 42-0

66 03 32 140 300 EB 32 50

106 605 15 405-407 622 Brühler Str. 95 24 959 a. R.

37 32

FW Kronenweg 49 6

3 62 2 76/2 51 3 54 2 59-2 60 2 78 94 42-40 2 06-2 11 2 05 Notruf 112 0 22 36/94 40-11 2 25

03 EB 32 40 40 32 32 40 01 EB 50 32 32 51 50 50 50 50 50 50 51 EB 51/EB 41 41 32 32 41 32 04 66

605 Brühler Straße 95 15 942 a.R 942 a.R 15 24 942 a.R 417 Brühler Straße 95 943 a. R. 17 15 R11 RF. 918 a. R. 919 a. R. 917 a. R. 917 a. R. 918 a. R. 919 a. R. R11 RF. Brühler Straße 95 R01 RF./BH 411 411 8 Information Rathaus 412 7/8 116 116

2 76/2 51 0 22 36/94 42-41 3 54 2 79 2 79 3 54 2 06-2 11 2 79 3 98 94 42-41 4 25 2 24 3 54 3 23 4 77 3 31 4 08 4 08 4 77 3 31 3 23 0 22 36/94 42-0 3 04/38 47-0 2 67 2 67 2 20 0 2 81 2 20/2 21 2 51/2 76 3 61

115

Telefon (7 01-)

Wesseling 16 Wesseling Was erledige ich wo?

In Sachen S Straßenbau (Genehmigung u. Kontrolle, Neubau u. Umbau) Straßenbaubeiträge Straßenbeleuchtung (Neubau/Unterhaltung) Straßenbeschilderung Straßenentwässerung Straßenhöhenscheine Straßenlanderwerb Straßenreinigung Straßenreinigungsgebühren (Änderung) Straßenschäden Straßenverkehrsamt Kreishaus Straßenverkehrsangelegenheiten T Theaterfahrten/Theatergemeinde Tierschutz Trauungen Tourismus U Überweisungen Übergangsheime (Verwaltung) Umlegungsausschuss Umweltberatung Unbedenklichkeitsbescheinigungen (steuerliche) Unterhaltsberatung Unterhaltsvorschüsse Untersuchungsberechtigungsscheine Urkunden (Abstammung, Eheschließungen, Geburten, Sterbefälle) V Vaterschaftsanerkennungen Vereinszuschüsse an kulturelle Vereine Vereinszuschüsse an Sportvereine Vergnügungssteuer Verkauf städtischer Grundstücke Verkehrsberuhigung Anordnung Planung Ausführung, Unterhaltung Verkehrsschilder (Anordnung/Aufstellung, Unterhaltung) Verpachtung städtischer Grundstücke Versicherungsangelegenheiten Vertriebenenausweise/-angelegenheiten Vervielfältigungen Vollstreckungsdienst

Bereich

Zimmer

66

106/105/116

600 615/616 66 116 60/BH 616/BH 66/EB 105/BH 66 106/105 810 310/311 EB BH Brühler Straße 95 EB 66 105/106/116 Bergheim/Nebenstelle Hürth 32 17

Telefon (7 01-) 3 62/3 59/3 61 3 27/3 65 3 61 3 65/94 22 61 3 59/38 47-0 3 62/3 59 2 57/2 53 94 22 63 94 42-43 3 59/3 61/3 62 0 22 71/83-0 2 24

41 32 32 03

410 15 7/8 607

021 50 80 37 022/32 51 50 32 32

505/507 954 a. R. 409 FW Kronenweg 49 509/24 R02 RF. 952 a. R. 24 7/8

51 41 41 022 80

R02/R09 RF. 410 411 509 408

32 61 66 32/EB

17 314, 315 105, 106 17/BH

2 24 3 35/337/3 38 3 59/3 62 2 24/38 47-0

80 300 50 111 021

408/409 622 954 a. R. 218 512

2 57/2 53 2 78 2 36 2 41 3 22/4 01

116

2 80 3 54 2 20/2 21 2 54 2 91-2 96 3 52 2 57 0 22 36/94 40-0 2 06-2 11/288 3 01 2 99 2 06-2 11 2 20/2 21

3 01/3 00 2 81 2 67 2 88 2 53/2 57

Wesseling 16 W esseling Was erledige ich wo? In Sachen V Vorbeugender Brandschutz Vorkaufsrecht (Ausübung)

Bereich

Zimmer

37 80

FW Kronenweg 49 408/409

W Wahlen (Europa, Bund, Land, Gemeinde) Wehrerfassung Werbeanlagen (Errichtung) Wirtschaftliche Erziehungshilfe (Jugendhilfe) Wirtschaftsförderung Wohnberechtigungsscheine Wohngeld (Buchstabe A–O) Wohngeld (Buchstabe N–Z) Wohnungsbauförderung (Modernisierung) Wohnungsvermittlung

32 32 60 51 80 50 50 50 50 50

18 24 618/621 R08 RF. 413 950 a. R. 957 a. R. 958 a. R. 939 a. R. 950 a. R.

Z Zuschüsse an Wohlfahrtsverbände Zuschüsse für Jugendfahrten

50 51

950 a. R. R01/R05 RF.

Telefon (7 01-) 0 22 36/94 40-15 2 57/2 53 2 29 2 06-2 11 3 53/4 50/4 51 3 03 2 52 2 12 2 14 2 15 2 99 2 12 2 12 3 04/4 32

Wochenmarkt Wesseling-Zentrum Alfons-Müller-Platz, jeden Freitag: 7.00–13.00 Uhr Fällt der Tag des Wochenmarktes auf einen Feiertag, so findet der Markt am Tag vorher statt. Ist auch dieser Tag ein Feiertag, so findet der Wochenmarkt nicht statt. Das Angebot des Wochenmarktes ist vielfältig: • Obst und Gemüse, • Fleisch und Geflügel, • Fisch, • Eier, • Brot und Backwaren, • Textilien, • Haushaltswaren, • Blumen • und vieles andere mehr. Notruf Einrichtung Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt Polizei (Überfall, Verkehrsunfall) Feuerwache Wesseling Polizeiwache Wesseling Krankenhaus Wesseling Krankentransport

Anschrift

Kronenweg 49 Am Neuen Garten 1 Bonner Straße 84

117

Telefon 1 12 1 10 0 22 36/94 40-0 0 22 36/89 32-0 0 22 36/77-0 1 92 22

Wesseling 16 Wesseling Was erledige ich wo?

Versorgung Elektrische Energie RheinEnergie AG – Kundenzentrum – Parkgürtel 24, 50823 Köln Tel.: 02 21/1 78-33 11, Fax: 0221/1 78-23 76 Service-Center: 01 80/22 22-3 00 Stördienst: 01 80/22 22-6 00 Gas Gasversorgungsgesellschaft mbH Rhein-Erft Max-Planck-Str. 11, 50354 Hürth Tel.: 0 22 33/79 09-0, Entstörungsdienst, Tel.: 0 22 33/7 70 66 Wasser Stadtwerke Wesseling GmbH Brühler Straße 95 (Wesseling: Wasserhärtebereich hart) Tel.: 0 22 36/94 42-0, Bereitschaftsdienst: 01 71/2 40 83 27

118

www.ksk-koeln.de

Herzlich willkommen in Wesseling. Wohin es Sie auch zieht, Ihr Konto zieht mit.

Wir kümmern uns um Ihre Geldangelegenheiten, in Wesseling, Bahnhofstraße 7 und Flach-Fengler-Straße 74 • Berzdorf, Hauptstraße 70 • Keldenich, Kronenweg 80 • Urfeld, Rheinstraße 183 und in 211 weiteren Geschäftsstellen. Der s UmzugsService der Kreissparkasse Köln sorgt dafür, dass alles rund ums Geld reibungslos klappt. Und nützliche Informationen sowie praktische Tipps finden Sie in unserem kostenlosen UmzugsPlaner. Fragen Sie uns einfach direkt. Wenn’s um Geld geht – s Kreissparkasse Köln.

View more...

Comments

Copyright © 2020 DOCSPIKE Inc.